Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Mathematikverführer
Christoph Drösser: Der Mathematikverführer: Zahlenspiele für alle Lebenslagen
Hamburg: Rowohlt, 2008. Broschiert, 237 Seiten – rezension Linksrezension Literatur
Der Mathematikverführer zeigt mindestens zweierlei: Mathe
  1. kann auch für den Mathemuffel verstehbar und lehrreich sein
  2. hilft in vielen Lebenslagen weiter.
Christoph Drösser findet dazu eine passende Mischung aus Anekdoten, mathematischen Hintergrund und Theorie. Die Beispiele sind hervorragend so gewählt, dass sie jeden ansprechen und jedem Neues bieten. Mir wurde lehrreich der Hintergrund dazu vermittelt, warum die Autobahn bei 80 bis 90 km/h am besten ausgelastet wird. Ich habe es immer schon vermutet und konnte es so halbwegs begründen, hier findet man es schlüssig dargestellt (S. 197).
Drösser spricht viele Bereiche an: Zahlentheorie, Wahrscheinlichkeit, Statistik, Geometrie, ...
Bei jedem Kapitel wird mit einer Alltagsgeschichte – meist ein Dialog – an das Thema herangeführt. Dieser Teil geriet mir manchmal etwas zu ausführlich: zu viele Nebensächlichkeiten. Der Autor wollte sein Thema dem Mathemuffel schmackhaft machen, aber ich rief dem Autor mehrmals zu: Komm zum Thema!
Abgesehen von den langen Aufmachergeschichten: gut gemacht und empfehlenswert.
Links
DroesserChristoph Drösser
DroesserBookmarks 12/2008
Mathematikverführer Hilberts Hotel
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
drösser MathematikverführerChristoph Drösser: Der Mathematikverführer: Zahlenspiele für alle Lebenslagen. Hamburg: Rowohlt, 2008. Broschiert, 237 Seiten
Mathematikverführer Anfang

Mathematikverführer
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 25.5.2009