Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Bockhofer
Reinhard Bockhofer, Hg.: Verachtet, verfolgt, verdrängt. Deutsche Demokraten 1760-1986. Erinnerung anlässlich des Grundgesetztages am 23. Mai 2005
Bremen: Donat, 2007. Gebunden, 168 Seiten
Herausgegeben von der Vereinigung zur Förderung des Petitionsrechts in der Demokratie e.V. Mit einem Grußwort von Klaus Hagemann und einem Schlusswort von Günther Eisenhauer – Bockhofer LinksBockhofer Literatur
Zwölf Kurzporträts von deutschen Demokraten aus drei Jahrhunderten entreißen diese aufrechten Frauen und Männer dem Vergessen.
Inhalt
Jürgen Riethmüller: „Das Streben nach Glückseligkeit soll dem Sittengesetz untergeordnet sein“ – Johann Adolph Dori (um 1760-1807)
Steffen H. Elsner: „Gewaltmaßregeln per Kabinettsbefehl“ – Ein fast vergessener Demokrat: Michael Wilhelm Joseph Behr (1775-1851)
Eberhard Ludewig: „Seiner Zeit immer vorausgewesen“ – Georg Friedrich List (1789-1846)
Reinhard Bockhofer: „Unter preußischer Militärherrschaft ist Deutschland eine beständige Gefahr“ – Johann Jacoby (1805-1877)
Klaus Lüders: „Erstens, zweitens und drittens Demokrat“ – Ludwig Reinhard (1805-1877)
Elisabeth Hannover-Drück: „Furchtlos und stark“ – Marie Christiane Mindermann (1808-1882)
Andreas Röpcke: „Ein Ring bin ich in großer Kette“ – Erinnerung an Gottfried Kinkel (1815-1882)
Johann Heinrich Kumpf: „Mit ziemlichem Lachen auf den Steckzähnen“ – Carl Vogt (1817-1895)
Tonja de Almeida Madeira Clemente: „Für die geistige und sittliche Erhebung des Weibes“ – Mathilde Franziska Anneke (1817-1884)
Dian Schefold: „Volksstaat oder verkehrter Obrigkeitsstaat?“ – Hugo Preuß (1860-1925)
Helmut Donat: „Mißtrauen ist die erste Tugend der Demokratie!“ – Hellmut von Gerlach (1866-1935)
Christine Holzner-Rabe: „Glücksfall für die Demokratie“ – Martha Elisabeth Selbert (1896-1986)
Ich kannte vor der Lektüre nur List, Jacoby, Preuß und Gerlach dem Namen nach. Zu meiner Schande habe ich dabei die letzten drei sogar verwechselt, ich meinte sie nur zu kennen. Verwechselt mit immerhin auch recht wackeren Personen: Friedrich Heinrich Jacobi (1743 – 1819), Paul Preuß (1886– 1913) und Fritz Gerlich (1883 – 1934).
Damit trifft zu was Elisbeth Hannover-Drück bemerkt: „Viele der Menschen, die in Deuschland am Beginn der demokratischen Epoche stehen, sind heute weithin vergessen“ (S. 101). Helmut Donat liefert einen der Gründe dafür. Die Traditionspflege in Deutschland spricht stets von den Lehren der Weimarer Republik (und der NS-Zeit) und vergisst diejenigen, die sich dagegen stemmten (S. 143).
Zugleich ist das Buch eine kleine Geschichte Deutschlands im 19. und bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.
Sind wir den Herausgebern und Autoren dankbar, dass sie uns mit diesen Kämpfern für Menschenrechte, Demokratie, Freiheit und gegen Militarismus vertraut machen. Das Büchlein gibt Mut.
Links
BockhoferJohann Adolph Dori (um 1760-1807)
BockhoferMichael Wilhelm Joseph Behr (1775-1851)
Georg Friedrich List (1789-1846) – BockhoferDaniel Friedrich List (Wikipedia)
BockhoferJohann Jacoby (1805-1877)
BockhoferLudwig Reinhard (1805-1877)
BockhoferMarie Christiane Mindermann (1808-1882) – BockhoferFrauen- Erwerbs- und AusbildungsVerein von 1867
BockhoferGottfried Kinkel (1815-1882)
BockhoferCarl Vogt (1817-1895)
BockhoferMathilde Franziska Anneke (1817-1884) – BockhoferFrauenMediaTurmBockhoferDieter Wunderlich
BockhoferLexikon Westfälischer Autoren und Autorinnen 1750 - 1950
PreussHugo Preuß (1860-1925) – PreussHugo-Preuß-Gesellschaft e.V.
PreussHelmut Zenz: Hugo Preuß im InternetPreussHugo-Preuß-Stiftung
BockhoferHellmut von Gerlach (1866-1935) – BockhoferHellmut-von-Gerlach-Gesellschaft
SelbertMartha Elisabeth Selbert (1896-1986) –
SelbertElisabeth Selbert 1896–1986 Eine Mutter des Grundgesetzes
SelbertElisabeth Selbert [1896-1986] "Das Werk der Befreiung muß in erster Linie das Werk der Frauen selbst sein" (pdf)
Bockhofer Menschenrechte
Bockhofer Empfehlenswerte Literatur zu den Menschenrechten
Vergleichsliteratur
Bockhofer Egon Günther: Bayerische Enziane
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Bockhofer BockhoferReinhard Bockhofer, Hg.: Verachtet, verfolgt, verdrängt. Deutsche Demokraten 1760-1986. Erinnerung anlässlich des Grundgesetztages am 23. Mai 2005. Bremen: Donat, 2007. Gebunden, 168 Seiten. Wunderlich
Dieter Wunderlich: WageMutige Frauen. 16 Porträts aus drei Jahrhunderten. München: Piper, 2008. Broschiert: 285 Seiten Bockhofer
Bockhofer Anfang

Bockhofer
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 30.12.2009