Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Pandolfini
Bruce Pandolfini: Chessercizes: New Winning Techniques for Players of All Levels
New York: Simon & Schuster, 1991. Taschenbuch, 208 Seiten – Pandolfini LinksPandolfini Literatur
Bruce Pandolfini ist mir durch seine leicht eingängige Kolumne in Chess Life ("The ABC's of Chess") ein Begriff. Im Wikipedia-Eintrag wird seine "easygoing attitude" hervorgehoben. Das Bild auf dem Buch und der Titel ließen mich vermuten, dass er hier eine Sammlung leichter Aufgaben für schwächere US-Schachspieler zusammengestellt hat. Weit gefehlt.
Pandolfini wählte aus Meisterpartien von 1989 hundert Positionen aus in denen taktische Schläge folgten. Sie sind thematisch angeordnet:Mattnetze, Mattangriffe, Gabeln und Doppelangriffe, Fesselungen, Spieße und Abzüge, Überlasung und Ablenkung, Vereinfachungen und anderes. Pandolfini bespricht die Merkmale der jeweilen Stellung ganz kurz (das enthält Lösungshinweise) und analysiert die Zugfolge. Der Löser sollte daher ein Blatt bereit halten und den Text nach dem Diagramm abdecken.
Die enge zeitliche Begrenzung bewirkt, dass man viele der Stellungen nicht kennt. Es sind ganz selten Bum-bum-Stellungen, das heißt keine Stellungen in dem einer der Kontrahenten mit Schach / Schach das Matt unmittelbar erzwingt. Das macht ihre Lösung schwieriger und reizvoller.
Ein zusätzliches Plus ist der zweite Teil, in dem Pandolfini zu jeder der 100 Kombinationen die zugrundeliegenden Ideen preisgibt. Er gibt die Endstellung der Partie oder Variante ohne die nicht beteiligten Steine an (keine Diagramme, aber es sind oft so wenige Steine, dass sogar ich ohne Brett auskam). Wer selbst hier die nicht auf die Lösung kommt, kann sie hier nachschauen.
Anmerkung 1
Unter den 100 Aufgaben ist auch eine Vereinfachungskombination des Wasserburger Grossmeisters Philipp Schlosser (jetzt: Baden-Baden) gegen den Isländer GM Margeir Petursson aus einem Münchner Turnier (#91, S. 168).
Anmerkung 2
Der Weißspieler in #78 ist Jeremy Silman (nicht Sillman), der inzwischen hochgerühmte Verfasser von Schachlehrbüchern. Auch im Index fehlerhaft mit Doppel-l.
Chessercizes ist wirklich ein Kombinationsbuch für alle Spielstärken. Der sehr gute Spieler benötigt nur den 1. Teil, der nicht so Versierte schaut in den 2. Teil, bevor er die Lösung angeht. Zudem sind die Stellungsbeurteilungen hilfreich und alle Kombination unterhaltsam. Sehr zu empfehlen.
Links
Bruce Pandolfini bei PandolfiniSimon & SchusterPandolfiniWikipedia
PandolfiniAnna Muoio: All the Right Moves, April 30, 1999 & Bruce Pandolfini
Pandolfini Besprechungen und Empfehlungen von Schachbüchern
Pandolfini Kombinationsbücher – Mittelspiel / Taktik
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Pandolfini blablaBruce Pandolfini: Chessercizes: New Winning Techniques for Players of All Levels. New York: Simon & Schuster, 1991. Taschenbuch, 208 Seiten
Pandolfini Anfang

Pandolfini
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 12.10.2011