Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Schachtaktik
John Nunn: Einführung in die Schachtaktik
London: Gambit, 2004. Broschiert, 160 Seiten. [Learn Chess Tactics] Bettina Trabert, Übs.
Nunn LinksNunn Literatur

Taktikbücher oder Besprechungen dazu werden gerne mit dem Spruch von Richard Teichmann „Schach ist zu 99 Prozent Taktik!” eingeleitet. So auch diese Besprechung Teichmann.
John Nunn ist – neben Jeremy Silman – ein verläßlicher Autor für exzellente Schachbücher. Auch dieses Taktikbuch bestätigt diese Vorannahme.
Der Hauptteil gliedert sich wie folgt:
  1. Gabel
  2. Abzugsangriff
  3. Fesselung
  4. Spieß
  5. Ablenkung
  6. Figurenfang
  7. Beseitigung der Deckung
  8. Linienöffnung und Liniensperrung
  9. Grundreihenmatt
  10. Bauernumwandlung
  11. Zwischenzüge
  12. Taktik in der Verteidigung
  13. Kombinationen
  14. Vermischte Aufgaben
  • Lösungen
  • Spielerverzeichnis
Die thematischen Kapitel werden angemessen umfangreich eingeleitet und mit einigen typischen Beispielen veranschaulicht. Dann folgt jeweils ein Übungsteil, schön übersichtlich, da nur sechs Diagramme pro Seite. Im dazugehörigen Lösungsteil werden die Partiedaten gegeben und alle nötigen Varianten erläutert.
Ich verwende das Werk fürs Kinder- und Jugendtraining. Allerdings ziehe ich eine etwas andere Reihenfolge vor. So halte ich das Grundreihenmatt für elementarer und einfacher als den Figurenfang und für wichtiger als die Liniensperrung. Es ist frustrierender, wenn der Anfänger durch ein plumpes Grundreihenmatt verliert als durch einen raffinierten Sperrzug.
Im 13. Kapitel werden einige Kombinationsmotive vermischt. Das ist natürlich auch schon in den vorhergehenden Kapiteln der Fall, doch nicht so ausgeprägt.
Im 14. Kapitel folgt ein bunter Strauß von Kombinationen ohne zu verraten mittels welcher Technik der Erfolg errungen wird.
Alle Beispiele sind aus den letzten 20 Jahren und sehr gut ausgewählt. Sie eignen sich für Spieler, die die Grundkenntnisse hinter sich haben und nun eine Anleitung zum Kombinieren suchen. Wie weit man im Selbstudium damit kommt, hängt wahrscheinlich von diesen Grundkenntnissen ab.
Die Übersetzung von Bettina Trabert ist hervorragend. Eigene Schachkenntnisse der Übersetzerin zahlen sich halt bei aus.
Schachspieler mit Bauerndiplom und bis DWZ 2000 können hier ihr Sehen von typischen Kombinationsstellungen und der Ausnutzung des Vorteils einüben. Die unter DWZ 1800 profitieren sicher am meisten davon.
Sehr empfehlenswert!
Links
Nunn Besprechungen und Empfehlungen von Schachbüchern
Nunn Kombinationsbücher – Mittelspiel / Taktik
NunnLearning Chess Tactics @ Gambit
NunnSteve Higgins: Learning Chess Tactics @ Chess Cafe (pdf)
NunnEinführung in die Schachtaktik @ Gambit
NunnLearning Chess Tactics, Harald Fietz, April 2004
TaktikJohn Coffey: Improve Your Chess Tactics
Nunn John Nunn: 1001 Deadly Checkmates
Teichmann Richard Teichmann: „Schach ist zu 99 Prozent Taktik!”
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Nunn NunnJohn Nunn: Einführung in die Schachtaktik. London: Gambit, 2004. Broschiert, 160 Seiten. [Learn Chess Tactics] Bettina Trabert, Übs. Nunn
John Nunn: Learn Chess Tactics. London: Gambit, 2004. Broschiert, 160 Seiten Nunn
Nunn Anfang

Schachtaktik
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 28.8.2012