Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Poldauf
Susanna Poldauf: Philidor. Eine einzigartige Verbindung von Schach und Musik
Berlin: Exzelsior, 2009 [2001]. Gebunden, 191 Seiten
Poldauf LinksPoldauf Literatur

Zum Schachspielen werden einerseits mathematisch Begabte angeregt (Max Euwe, Michail Botwinnik, Christian Hesse), andrerseits aber auch musikalisch orientierte Menschen (Mark Taimanow, Wassili Smyslow).
François-André Danican Philidor ist ein herausragendes Beispiel für die zweite Kategorie.
Francois Philidor begann als 6-jähriger seine musikalische Wunderkindlaufbahn und kam einige Jahre später in Paris ins Café de la Régence. Dort wurde er mit den französischen Aufklärern wie Jean-Jacques Rousseau, Voltaire und Denis Diderot bekannt, aber auch mit dem Schachspiel. Susanna Poldauf, Kuratorin der Emanuel Lasker Gesellschaft und Schwester des Schachjournalisten Dirk Poldauf, schrieb ihre Magisterarbeit über Philidor und baute sie zur Biografie über den genialen Musiker und Schachspieler aus.
Das erfordert besonderes Geschick. Der wissenschaftliche Charakter des Werks soll nicht verloren gehen, es soll aber auch nicht bzu trocken werden, damit das Buch seine Leser findet.
Beides ist der Autorin gelungen.
Im Wesentlichen beschreibt das Buch das Leben des Philidors (1726 Dreux – 1795 London), doch es zeichnet auch das 18.Jahrhundert in Westeuropa nach, das Jahrhundert der Aufklärung. Der Leser erfahrt etwas über den Systematisierungsdrang der Aufklärer, der in Philidors Standard-Schachwerk L’ Analyse des Échecs  (Erstausgabe von 1749) zum Ausdruck kommt. Der berühmte Schachautomat von Wolfgang von Kempelen ist ein Symptom für das aufkommende Industrie– und Automatisierungszeitalter. Er spielt auch in Philidors Leben eine gewisse Rolle, wie im 12. Kapitel: „Deus ex machina. Der Traum von der denkenden Maschine” erzählt wird. Schon damals wurde vor der Verwissenschaftlichung des Schachspiels gewarnt. Philidor ließ sich davon nicht abhalten.
Susanna Poldauf stützt sich in ihrer Arbeit immer auf die Quellen und benennt sie auch. Sie nimmt an, dass Wolfgang Amadeus Mozart Schach spielen konnte, weil es damals zu den beliebten Gesellschaftsspielen zählte. Konkreter ist in einem Brief vom Schachspielen mit Nannerl die Rede und im Nachlass von Leopold Mozart befand sich das Schachwerk von Phillip Stamma: Essai sur le jeu des Echecs aus dem Jahre 1737 (S. 118-119).
Die Biografie ist trotz dem wissenschaftlichen Anspruch gut lesbar. Das liegt am abwechslungsreichen Leben Philidors, aber auch am kurzweiligen Stil der Autorin.
Dem lesenden Schachspieler wird die überragende Bedeutung Philidors für die Musik, besonders der Oper, des 18. Jhdts. vor Augen geführt, dem Musikliebhaber wird klar, dass Philidors Rolle in der Geschichte des Schachspiels noch bedeutsamer war.
Philidors Bedeutung für das moderne Schach
Eine Eröffnung und drei Standardendspielstellungen tragen seinen Namen und jeder Schachspieler, der über die Anfangsgründe des Schachspiels hinaus kommt, lernt sie kennen und verinnerlichen.
Philidor
Philidor
Philidorverteidigung 1.e4 e5 2. Sf3 d6 Philidorstellung im Endspiel Turm und Bauer gegen Turm. Egal, wer am Zug ist: remis. Schwarz am Zug hält am einfachsten remis indem mit Th6 die Philidorstellung eingenommen wird.
Philidor
Philidor
Philidorstellung im Endspiel Turm und Läufer gegen Turm. Egal, wer am Zug ist, Weiß gewinnt. Philidorstellung im Endspiel Dame gegen Turm. Egal, wer am Zug ist, Weiß gewinnt.

Neben Schachspielern und Musikliebhabern ist die Biografie auch allen an der Geistesgeschichte der Aufklärung Interessierten zu empfehlen. Man erfährt darüber mehr als in manchem Traktat über die Aufklärung.
Links
PoldaufSusanna Poldauf
PoldaufFrançois-André Danican Philidor
PoldaufSusanna Poldauf: Philidor, Chessbase 27.01.2002
PoldaufHarald Fietz: Blind den Durchblick behalten. Multitalent Philidor setzte nicht nur die Generäle Friedrich des Großen matt, Januar 2002
PoldaufJohannes Fischer interviewt die Philidor-Biografin Susanna Poldauf
PoldaufJörg Seidel: „Philidor. Eine einzigartige Verbindung von Schach und Musik“, 1.05.2002
PoldaufSusanna Poldauf (Berlin) »Philidor. Eine einzigartige Verbindung von Schach und Musik«, 23. April 2009
PoldaufGM Gregory Serper: The Three Philidor Positions, 1. Mai 2016
PoldaufMartin Schaffeld: Schachspieler und Musiker, Chessbase 9.05.2017
Poldauf Schach und Musik
Poldauf Besprechungen und Empfehlungen von Schachbüchern & DVDs
PoldaufSchachlehrbücher – nicht nur für Kinder und Jugendliche
Poldauf Kombinationsbücher – Mittelspiel / Taktik
Poldauf Ausgewählte Schachlinks
PoldaufSK Wasserburg am Inn
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Poldauf PoldaufSusanna Poldauf: Philidor. Eine einzigartige Verbindung von Schach und Musik. Berlin: Exzelsior, 2009 [2001]. Gebunden, 191 Seiten
Poldauf Anfang

Poldauf
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 10.6.2017