Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Burgess
Graham Burgess, John Nunn, John Emms, Hg.:
The Mammoth Book of the World’s Greatest Chess Games.
New expanded edition - now with 125 Games

Vorwort von Vishy Anand. Philadelphia: Robinson, 2010. Broschiert, 704 Seiten – Burgess LinksBurgess Literatur
Jeder ambitionierte Schachspieler muss viele Meisterpartien mitdenkend nachspielen. Die Anfänger und auch Fortgeschrittene ertrinken dabei im Angebot von zig-tausend brillianter Partien. Einige Partien ragen aus dem unüberschauberen Meer von exzellenten Partien heraus. Diese Partien muss jeder  Schachspieler kennen.
Gründe dafür können sein
  • historische Bedeutung
  • typische und mustergültige Planausführung
  • glänzende Mattführung
  • ästhetische Kombinationen und Strategien
Im Web findet man zahlreiche Bestenlisten, doch selten die zugehörigen Auswahlkriterien. Das  Mammoth Book ist da verbindlicher.
In meiner frühen Schachlernphase war Knaurs Schachbuch von Martin Beheim-Schwarzbach die Sammlung von Partien, die die Schach-Lehrlinge nachspielten. Seitdem kamen viele ähnliche Sammlungen heraus. Unter diesen gebührt dem  Mammoth Book ein Spitzenplatz.
Die britischen Meisterspieler Graham Burgess, Dr John Nunn und John Emms suchten 270 Partien aus und selektierten davon nach einem in der Einleitung dargestellten Punkteverfahren 125 Partien.
Jede der Partien ist von einem der Herausgeber besprochen. Sie stehen in chronologischer Folge, die älteste ist
  • McDonnell – Labourdonnais, 16. Matchpartie, London 1834,
die neueste
  • Anand – Topalov, 4. WM-Partien, Sofia 2010.
Die jeweilige Besprechung geht weit über das gewohnte Maß hinaus. Die beteiligten Spieler werden vorgestellt (nicht jeder Amateurspieler kennt z.B. Max Euwe), dann die Turniersituation beschrieben, in der die Partie ablief. Die Besprechung der Züge im Mammoth Book wird von Lesern im Web als zu mickrig oder zu umfangreich kritisiert. Daraus sieht man, dass sie ziemlich richtig liegt. Ich meine, sie ist ausführlicher als üblich. Nur für den sehr versierten Vereins- und Turnierspieler ist sie vielleicht zu umfangreich. Vor allem aber sind die Anmerkungen (Pläne und Absichten der jeweiligen Spieler werden genannt) und Varianten hervorragend. Im Inhaltsverzeichnis ist übrigens vermerkt, welcher der drei Herausgeber die jeweilige Partie besprochen hat.
Besonders gut finde ich, dass am Ende jeder Partie 3 Punkte herausgehoben werden, die man aus dieser Partie für die eigene Praxis mitnehmen kann. Das zeigt dem Nachspielenden nochmals auf was es speziell in dieser Partie ankam.
Die acht Toppartien bis 2010 aus Sicht der Herausgeber sind (chronologisch):
  • Reti – Aljechin, Baden-Baden 1925
  • Botwinnik – Capablanca, Rotterdam 1938, mit dem berühmten 30. La3
  • Botwinnik – Portisch, Monte Carlo 1968
  • Fischer – Spassky, 6. WM-Partie, Reykjavik 1972
  • Karpow – Kasparow, 16. WM-Partie, Moskau 1985
  • Kasparow – Karpow, 16. WM-Partie, Leningrad 1986
  • Ivanchuk – Jussupow, Brüssel 1991
  • Kasparow – Topalov, Wijk aan Zee 1999
Mit dem Mammoth Book haben die Schachspieler ein Vademecum der Partien der Schachgeschichte, die wirklich jeder seriöse Schachspieler nachgespielt und verinnerlicht haben muss. Man sagt es so gerne, hier stimmt es wortgenau: ein Buch, das jeder Schachspieler haben muss.
Links
Burgess Besprechungen und Empfehlungen von Schachbüchern & DVDs
Burgess Schachlehrbücher – nicht nur für Kinder und Jugendliche
Burgess Ausgewählte Schachlinks
BurgessSK Wasserburg am Inn
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Burgess BurgessGraham Burgess, John Nunn, John Emms, Hg.: The Mammoth Book of the World’s Greatest Chess Games: New expanded edition - now with 125 Games. Philadelphia: Robinson, 2010. Broschiert, 704 Seiten


Beheim-Schwarzbach BurgessMartin Beheim-Schwarzbach: Knaurs Schachbuch. Ein Jahrhundert Schach in Meisterpartien. München, Zürich: Droemer, 1953. Gebunden Beheim-Schwarzbach
Martin Beheim-Schwarzbach: Knaurs Schachbuch. Ein Jahrhundert Schach in Meisterpartien. München, Zürich: Droemer, 1997. Wolfgang Class (Bearbeitung). Gebunden, 255 Seiten Burgess
Burgess Anfang

Burgess
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 13.4.2018