Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Konzertsaal München
Horst Seehofer, CSU, bleibt seiner Linie treu: mit Wortbruch sollte gerechnet werden
Versprechen für neuen Konzertsaal in München: wie versprochen so zerronnen – Konzertsaal Links
April 2015
Der Konzertsaalbeschluss von Horst Seehofer, CSU, und Dieter Reiter, SPD, OB München scheint schon wieder Makulatur zu sein. Ende April 2015 schlugen Kultusminister Ludwig Spaenle, CSU, und Josef Schmid, CSU, Münchens zweiter Bürgermeister, vor, ein neues Konzerthaus im Olympiapark zu bauen. Ministerpräsident Horst Seehofer, CSU, ließ erkennen, dass er dem Vorschlag seines Ministers offen gegenüberstehe. Sein Beschluss vom Februar war offensichtlich ein reiner Horst-Seehofer-Beschluss, also nur gültig bis zum baldigen Widerruf.
KonzertsaalCSU schlägt Konzertsaal im Olympiapark vor, Die Welt
Februar 2015
Horst Seehofer, CSU, versprach den Geschädigten des G7-Gipfel am 7. und 8. Juni 2015 auf Schloss Elmau: „Niemand wird mit seinem Schaden allein gelassen“. Man kann den G7-Geschädigten raten sich bei den Hochwassergeschädigten zu erkunden: einige davon warten nach Jahren noch auf die versprochene Entschädigung.
Siehe dazu: Elmau Das Gefasel des Ministerpräsidenten Horst Seehofer, CSU, an mehreren Beispielen
Januar / Februar 2015
Ministerpräsident Horst Seehofer, CSU, und Dieter Reiter, SPD, OB München beschlossen – entgegen allen Experten – keinen neuen Konzertsaal in München zu bauen. Im Schulterschluss zwischen Stadt und Freistaat wurde vereinbart,  die Philharmonie am Gasteig im Kern zu sanieren und den alten Konzertsaal umzubauen.

Die Geigerin Anne-Sophie Mutter warf Ministerpräsident Horst Seehofer, CSU, in der Frage eines neuen Konzertsaales für München glatten und dreisten Wortbruch vor: „Ein Umbau ist kein neuer Konzertsaal. Zweifellos ist Seehofer wortbrüchig geworden.”
Anne-Sophie Mutter weiter: „Das ist die schlechteste aller denkbaren Alternativen - von Lösung will ich schon gar nicht sprechen: eine katastrophale Fehlentscheidung.”
Anne-Sophie Mutter weiter: „Zweifellos ist Seehofer wortbrüchig geworden, denn ein Umbau ist kein neuer Konzertsaal. Aber nicht nur Seehofer: Mir hat Kultusminister Spaenle im persönlichen Gespräch zugesagt, dass eine Entscheidung für einen neuen, einen weiteren Konzertsaal fallen wird.”
Sänger Christian Gerhaher: „Ich kann es nur so verstehen, dass hier zwei Politiker (Seehofer und Reiter) ihr Desinteresse an den darstellenden Künsten ausleben. Das kann ich nicht gutheißen.“
Der Beschluss von Horst Seehofer und Dieter Reiter wird noch krasser, wenn man bedenkt, dass Geld im Überfluss da ist.
Namhafte Künstler baten Horst Seehofer, CSU, eindringlich sein Versprechen für den Bau eines neuen Konzertsaals in München zu halten:
  • Anne-Sophie Mutter
  • Zubin Mehta
  • Kent Nagano
  • Daniel Barenboim
  • Kirill Petrenko
  • Thomas Quasthoff
  • Christian Gerhaher
  • Mariss Jansons
"Das armselige politische Personal des Freistaats Bayern"
Bazon Brock, emeritierter Professor für Ästhetik und Kulturvermittlung an der Bergischen Universität Wuppertal, Künstler und Kunsttheoretiker: „Jeder gemütskranke König in der 3. Generation wäre hier gerade hilfreicher als das armselige politische Personal des Freistaats Bayern, kann das sein?“ Zugabe, SZ, 14.2.2015, S. 3
Bereits am 9. Februar 2015 macht Horst Seehofer einen ersten Rückzieher: Der Neubau eines Konzertsaals in München, bleibt eine Option. In der Vorlage von Kunstminister Ludwig Spaenle, CSU heißt es: „bleibt der Neubau eines Konzertsaals im westlichen Finanzgarten als alternative Option bestehen“. Das, was Horst Seehofer in einer Regierungserklärung und auch sonst oft versprochen hat, bleibt also zumindest eine Handlungsoption.
Letzter Ausweg; Neubau, SZ, 10.2.2015, S. 39
Rückzieher vom Rückzieher
Über Nacht verschwand aus der Beschlussvorlage von Kultusminister Ludwig Spaenle, CSU, der Finanzgarten als alternative Option für einen neuen Konzertsaal, falls sich der Umbau im Gasteig nicht realisieren läßt.
Mariss Jansons, Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters, fühlte sich bei der Entscheidung gegen einen neuen Konzertsaal von der Politik an der Nase herumgeführt: „Wir wurden zum Narren gehalten“, sagte Jansons am 10.2.2015 in München. Nicht nur Jansons wurde zum Narren gehalten: die gesamte bayerische Bevölkerung.
KonzertsaalJansons zu Philharmonie-Umbau: "Wurden zum Narren gehalten", Merkur Online, 10.2.2015
Kabinett billigt Gasteig-Pakt, SZ, 11.2.2015, S. 37
April 2014
Ludwig Spaenle, CSU, Kunstminister, sprach sich für einen neuen Konzertsaal in München aus. Der Chefdirigenten des BR-Symphonieorchesters Mariss Jansons fordert diesen seit langem. Horst Seehofer, CSU, verspricht den  neuen Konzertsaal seit Jahren.
Eine Arbeitsgruppe, eingesetzt von Kunstminister Ludwig Spaenle (CSU), empfiehlt klar den Neubau am Finanzgarten.
Januar 2012
Ministerpräsident Horst Seehofer, CSU, versprach den Bau eines neuen Konzertsaals in München. Bei einem Neujahrsempfang des Bundesratspräsidenten in Berlin sagte Seehofer aka Drehhofer, vor mehreren Hundert Gästen aus Politik, Kultur und Wirtschaft, München und Bayern brauchten nicht nur erstklassige Orchester, sondern auch ein Konzerthaus der Weltklasse. Er sei daher fest entschlossen, ein solches in München zu bauen. "Dafür stehe ich", sagte Seehofer.
Horst Seehofer, CSU: „Dafür stehe ich”
Kenner ließ das befürchten: es wird nichts mit einem neuen Konzertsaal in München.
Sie sollten recht behalten.
  • Horst Seehofer versprach gleichzeitig seinen vollen Einsatz Seehofer, möglichst rasch einen Kabinettsbeschluss herbeizuführen.
  • Horst Seehofer versprach dem Rest Bayerns deutlich mehr Geld für Kultur: „Und wenn die Hofer Symphoniker Geld brauchen, dann kriegen sie das auch”.
All diese Versprechen wurden im Laufe der kommenden Jahre gebrochen.
Links
KonzertsaalAnne-Sophie Mutter wirft Seehofer in Konzertsaaldebatte Wortbruch vor, Schwäbische, 5.02.2015
KonzertsaalBayerns Ministerpräsident Seehofer sichert München neuen Konzertsaal zu, Klassik.com, 13.1.2012
KonzertsaalFinanzierungs-Zusage: Seehofer verspricht neuen Konzertsaal, SZ 11. Januar 2012
KonzertsaalKeine Fakten! Seehofer macht den Konzertsaal-König, tz, 05.02.2015
KonzertsaalKonzertsaal-Debatte: Seehofer rückt von Neubau ab, SZ 22.12.2014 
KonzertsaalSpaenle will neuen Konzertsaal für München, Bayerische Staatszeitung, 29.4.2014
KonzertsaalVorwurf von Anne-Sophie Mutter Konzertsaal-Debatte: Beging Seehofer Wortbruch? dpa, 5.2.2015
Konzertsaal CSU im Zick-Zack-Kurs und Rolle rückwärts
Konzertsaal Ergebnisoffener Dialog nach Art der CSU
Konzertsaal Das Gefasel des Ministerpräsidenten Horst Seehofer, CSU, an mehreren Beispielen
Konzertsaal Das Lügengebäude unserer Politiker (kreativer Umgang mit der Wahrheit)
Konzertsaal Lügen von Horst Seehofer, CSU (kleiner Auszug)
Konzertsaal Anfang

Konzertsaal München
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 27.4.2015