Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Nemeth
Zoltán Németh: Schach für Anfänger. Interessante und einfache Aufgaben auf dem Schachbrett
Budapest: Sport, 1999. Gebunden, 333 Seiten – rezension Linksrezension Literatur
Es gab schon mal ein ähnliches Buch: Iouri Bondarenko: Schachtaktik von A bis Z. Ich hatte es – verliehen – nie wieder gesehen. Das spricht für das Bondarenko-Buch. Trotzdem folgte dem Band 1 von Bondarenko meines Wissens nie ein Band 2, obwohl die Methode: »Lösen einfacher Schachaufgaben vom Blatt« sehr wirksam ist.
Das neue Schach für Anfänger. Interessante und einfache Aufgaben auf dem Schachbrett von Zoltán Németh aus dem schachbegeisterten Ungarn ist ähnlich aufgezogen, aber noch besser durchdacht und vor allem reichhaltiger.
In der Einleitung (S. 7-15) entwickelt Németh interessante Gedanken zu Schachunterricht (z.B. in welchem Alter soll begonnen werden) und Training.
Der folgende Abschnitt “Interessante Aufgaben” bietet genau dies: einfallsreiche Aufgaben zu den Figuren des Schachs, meist unter Verzicht auf die Könige. Trotzdem höchst lehrreich.
Der Hauptteil besteht aus 1500 Diagrammen und den Lösungen dazu in einem letzten Abschnitt.
Die Schachdiagramme lassen sich alle vom Blatt lösen, gegebenenfalls können sie natürlich auch vom Trainer mit den Anfänger am Brett aufgestellt werden.
  • Matt in einem Zug (1-600)
  • Damengewinn (601-750)
  • Turmgewinn (751-900)
  • Läufer- oder Springergewinn (901-1050)
  • entscheidender materieller Vorteil oder Matt (1051-1200)
  • Schwarz am Zuge: entscheidender materieller Vorteil oder Matt (1201-1350)
  • Unentschieden durch richtigen Plan, Dauerschach oder Patt (1351-1440)
  • Schwarz am Zuge: Unentschieden durch richtigen Plan, Dauerschach oder Patt (1441-1500)
Im Lösungsteil gibt der Autor eine Tabelle, anhand derer man seine Spielstärke in ELO einschätzen kann. Solche Verfahren sind extrem fragwürdig aber hoch willkommen, weil sie motivieren und zur exakten Einhaltung
Wo in der Auflistung oben nichts angegeben ist, ist jeweils Weiß am Zug. Das ist einen kleinen Vorwurf wert: aus Trainingsgründen wäre auch in den vier ersten Abschnitten ein "Schwarz am Zug"-Teil angebracht. Ansonsten: hervorragend geeignete, praxisnahe Schachaufgaben!
Ergänzungen und Korrekturen zu den Aufgaben
Die Lösungen sind knapp, was meistens ausreicht. Hier ein paar Ergänzungen und Korrekturen:
Nemeth
#958 Weiß zieht und gewinnt einen Springer

Die Lösung ist schnell gefunden. Für die schwarze Riposte 1. ... Tc2 sollte jedoch die starke Entgegnung 2. g4 ebenfalls gefunden werden.
Nemeth
#1033 Weiß zieht und gewinnt einen Springer

Die Lösung 1. Te1 ist etwas zu spartanisch.
Auf 1. ... Sg4† muss erst noch mit 2. Txg4 geantwortet und das folgende Dd2 entkräftet werden: 3. Dc7† Ka8 4. Tge4 +–
#1080 Die Lösung mit 2. Sh6‡ ist nicht matt, gewinnt aber die Dame.
#1192 Die angebene Lösung 2. Lb5‡ ist falsch. Richtig ist 2. Th8‡.
#1325 Die Lösung fiel zu knapp aus: auch 2. Ke1 erwähnenswert.
#1388 Weiß zieht und macht remis: die Lösung ist falsch.
Richtig ist: 1.Kg7 Ke7 2.Kxh8 Kxf7 patt
Ab # 1435 sind die Lösungsnummern versetzt, da unter #1434 zwei Aufgabenlösungen gedruckt sind; ab #1440 ist die Nummerierung wieder korrekt.

Hervorragend geeignet zum Selbsttraining aber auch zum Training in Gruppen und im Unterricht für Schachanfänger, zu dem die Einleitung auch Wissenswertes beisteuert.
Rundherum bestens zu empfehlen!
Links
Schach Besprechung weiterer Schachbücher
schach Jörg Sommer, Bernd Rosen: Hilfe, mein Kind spielt Schach! Ein Handbuch für Eltern, Trainer und Pädagogen
schach Stars der Schacharena: u.a. Zsuzsa, Judit und Sofia Polgar, Peter Leko, Philipp Schlosser
rezension Ausgewählte Schachlinks
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Nemeth NemethZoltán Németh: Schach für Anfänger. Interessante und einfache Aufgaben auf dem Schachbrett. Budapest: Sport, 1999. Gebunden, 333 Seiten Bondarenko
Iouri Bondarenko: Schachtaktik von A bis Z. Marburg an der Lahn: Blaue Hörner, 1989. Broschiert, 259 Seiten Nemeth
rezension Anfang

Nemeth
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 16.6.2014