Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Neue Bücher rund um die Spionage
(Neue) Bücher rund um die Spionage
BfV BND CIA KGB MAD MfS Stasi – rezension Rezensionen politischer Bücherrezension Sachliteratur zur Zensur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Aust Stefan Aust, Dirk Laabs: Heimatschutz: Der Staat und die Mordserie des NSU. Pantheon, 2014. Gebunden, 864 Seiten
Bamford BamfordJames Bamford: Body of Secrets: Anatomy of the Ultra-Secret National Security Agency. Anchor, 2002. Taschenbuch, 784 Seiten Bamford
James Bamford: The Puzzle Palace: Inside The National Security Agency America's Most Secret Intelligence Organization. Penguin, 1983. Taschenbuch, 656 SeitenBamford
Bamford Bamford James Bamford: The Shadow Factory: The Ultra-Secret NSA from 9/11 to the Eavesdropping on America. Anchor, 2009. Taschenbuch, 416 Seiten Bamford
James Bamford: NSA. Die Anatomie des mächtigsten Geheimdienstes der Welt. Goldmann, 2002. Helmut Ettinger, Übs. Taschenbuch, 896 Seiten Bamford
Brand Brand Jürgen Brand: Hafterlebnisse eines DDR-Bürgers. epubli, 2011. Taschenbuch, 220 Seiten Buchwald
Tom Buchwald: Verrat: Motive, Mittel und Methoden. Berlin: Schikkus, 2012. Heinrich Peyers, Schlusswort. Broschiert, 240 SeitenBuchwald
Buchwald Rezension
Eichner Schramm Klaus Eichner, Gotthold Schramm: Konterspionage. Die DDR-Aufklärung in den Geheimdienstzentren. (Band V der Geschichte der HVA). edition ost, 2010. Broschiert, 256 Seiten stasi
Uwe Gerig: Die Stasi nannte mich "Reporter": Journalist in Ost + West. Eine merkwürdige Karriere im geteilten Deutschland. Books on Demand, 2009. Taschenbuch, 496 Seiten Gerig
Hechelhammer Hechelhammer Bodo Hechelhammer, Susanne Meinl: Geheimobjekt Pullach. Von der NS-Mustersiedlung zur Zentrale des BND. Berlin: Ch. Links, 2014. Gebunden, 240 Seiten Heidenreich
Ronny Heidenreich, Daniela Münkel, Elke Stadelmann-Wenz: Geheimdienstkrieg in Deutschland: Die Konfrontation von DDR-Staatssicherheit und Organisation Gehlen 1953 (Band 3 der Edition der unabhängigen ... des Bundesnachrichtendienstes 1945-1968). Ch Links, 2016. Gebunden, 464 Seiten Heidenreich


Horcicka
Florian Horcicka: Im Fadenkreuz der Spione: Wie Agenten Österreich unterwandern. Kremayr & Scheriau, 2016. Gebunden, 192 SeitenHorcicka
Jürgs JürgsMichael Jürgs: BKA - Europol - Scotland Yard: Die Jäger des Bösen. Bertelsmann, 2011. Gebunden, 352 Seiten Koch
Peter-Ferdinand Koch: Enttarnt. Doppelagenten: Namen, Fakten, Beweise. Ecowin, 2011. Gebunden, 472 Seiten Koch
Leggewie VerfassungsschutzClaus Leggewie, Horst Meier: Nach dem Verfassungsschutz. Plädoyer für eine neue Sicherheitsarchitektur der Berliner Republik. Archiv der Jugendkulturen, 2012. Gebunden, 210 Seiten

Mazzetti MazzettiMark Mazzetti: The Way of the Knife: The CIA, a Secret Army, and a War at the Ends of the Earth. London: Penguin, 2013. Gebunden, 400 Seiten Mazzetti
Mark Mazzetti: Killing Business. Der geheime Krieg der CIA. Helmut Dierlamm, Thomas Pfeiffer, Übs. Berlin: Berlin, 2013. Gebunden, 416 Seiten Mazzetti
Melton MeltonKeith Melton, Robert Wallace, Wibke Kuhn: Das einzig wahre Handbuch für Agenten: Tricks und Täuschungsmanöver aus den Geheimarchiven der CIA. München: Heyne,2011. Gebunden, 256 Seiten Melton
H. Keith Melton: Der perfekte Spion: Die Welt der Geheimdienste. Dorling Kindersley, 2009. Gebunden, 224 Seiten
Nowack Sabrina Nowack: Sicherheitsrisiko NS-Belastung: Personalüberprüfungen im Bundesnachrichtendienst in den 1960er Jahren  (Band 4 der Edition der unabhängigen ... des Bundesnachrichtendienstes 1945-1968). Ch. Links, 2016. Gebunden, 528 Seiten
Ramelow VerfassungsschutzBodo Ramelow: Schreddern, Spitzeln, Staatsversagen: Wie rechter Terror, Behördenkumpanei und Rassismus aus der Mitte zusammengehen. VSA, 2013. Broschiert, 240 Seiten Rass
Christoph Rass: Das Sozialprofil des Bundesnachrichtendienstes: Von den Anfängen bis 1968 (Band 1 der Edition der unabhängigen Historikerkommission zur Erforschung ... des Bundesnachrichtendienstes 1945-1968). Ch. Links, 2016. Gebunden, 368 Seiten Verfassungsschutz


Ridder
Winfried Ridder: Verfassung ohne Schutz: Die Niederlagen der Geheimdienste im Kampf gegen den Terrorismus. DTV, 2013. Broschiert, 180 SeitenVerfassungsschutz
Ritzi JürgsMatthias Ritzi, Erich Schmidt-Eenboom: Im Schatten des Dritten Reiches: Der BND und sein Agent Richard Christmann. Berlin: Links, 2011. Gebunden, 256 Seiten
 Stiller
Sälter JürgsGerhard Sälter: Phantome des Kalten Krieges: Die Organisation Gehlen und die Wiederbelebung des Gestapo-Feindbildes »Rote Kapelle« (Band 2 der Edition der ... des Bundesnachrichtendienstes 1945-1968). Ch. Links, 2016. Gebunden, 560 Seiten Ritzi
Werner Stiller: Der Agent: Mein Leben in drei Geheimdiensten. Berlin: Links, 2010. Gebunden, 250 Seiten Stiller
Waske JürgsStefanie Waske: Mehr Liaison Als Kontrolle: Die Kontrolle des BND durch Parlament und Regierung 1955-1978. VS Verlag für Sozialwissenschaften 2012. Taschenbuch, 288 Seiten Waske
Stefanie Waske: Nach Lektüre vernichten! Der geheime Nachrichtendienst von CDU und CSU im Kalten Krieg. München: Hanser, 2013. Gebunden, 304 Seiten Waske
Wetzel VerfassungsschutzWolf Wetzel: Der NSU-VS-Komplex: Wo beginnt der Nationalsozialistische Untergrund - wo hört der Staat auf? Unrast, 2013. Broschiert, 132 Seiten

Glocke bnd Nicole Glocke: Im Auftrag von US-Militäraufklärung und DDR- Geheimdienst - Die Lebensgeschichte zweier gegnerischer Agenten im Kalten Krieg. Berlin: Köster, 2010. Broschiert, 272 Seiten Glocke
Nicole Glocke: In den Fängen von StB, MfS und CIA: Das Leben und Leiden des Eugen Mühlfeit. Lukas 2009. Broschiert, 218 Seiten cia
Grumke GrumkeThomas Grumke, Armin Pfahl-Traughber, Hg.: Offener Demokratieschutz in einer offenen Gesellschaft – Öffentlichkeitsarbeit und Prävention als Instrumente des Verfassungsschutzes. Leverkusen-Opladen: Budrich, 2010. Broschiert, 172 Seiten  
gujer bnd Eric Gujer: Kampf an neuen Fronten. Wie sich der BND dem Terrorismus stellt. Campus 2006. Gebunden, 316 Seiten igel
Regine Igel: Terrorjahre. Die dunkle Seite der CIA in Italien. München: Herbig, 2006. Gebunden, 469 Seiten cia
terror Rezension
Koch KochPeter-Ferdinand Koch: Enttarnt - Doppelagenten: Namen, Fakten, Beweise. Salzburg: Ecowin, 2011. Gebunden, 472 Seiten
KochPeter-Ferdinand Koch: "Durch wen denn sonst? Eine Entgegnung auf zwei Rezensionen in dieser Zeitung". Junge Welt, 26.07.2011


koch Koch Hagen Koch, Peter J. Lapp: Die Garde des Erich Mielke. Der militärisch- operative Arm des MfS Das Berliner Wachregiment Feliks Dzierzynski. Aachen: Helios 2008. Gebunden, 186 Seiten Krieger
Wolfgang Krieger: Geschichte der Geheimdienste: Von den Pharaonen bis zur CIA. München: Beck, 2009. Broschiert, 362 Seiten krieger
Krieger KriegerWolfgang Krieger: Geschichte der Geheimdienste: Von den Pharaonen bis zur CIA. Anaconda, 2007. Gebunden, 458 Seiten wedel
Michael von Wedel, Jürgen Kremb: Die Abrechnung: Ein ehemaliger BKA-Kommissar packt aus. Herbig 2008. Gebunden, 256 Seiten bka
darf nicht mehr ausgeliefert werden Zensiert! – Siehe unter zensur Wieder wurde in Deutschland ein Buch zensiert
ddr ddr Georg Herbstritt: Bundesbürger im Dienst der DDR-Spionage. Eine analytische Studie. Vandenhoeck & Ruprecht 2007. Gebunden, 459 Seiten
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
ddr ddr Georg Herbstritt, Helmut Müller-Enbergs, Helmut Müller- Enbergs: Das Gesicht dem Westen zu... DDR Spionage gegen die Bundesrepublik Deutschland. Edition Temmen 2003. Gebunden, 400 Seiten. 2., korr. Aufl. koch
Egmont R. Koch: Die CIA-Lüge. Folter im Namen der Demokratie. Berlin: Aufbau, 2008. Gebundene Ausgabe: 224 Seiten cia
horn hornEva Horn: Der geheime Krieg. Verrat, Spionage und moderne Fiktion. Frankfurt: Fischer, 2007. Broschiert, 544 Seiten weil
Francesca Weil: Zielgruppe Ärzteschaft - Ärzte als inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2007. 308 Seiten weil
weiner braun Tim Weiner: Legacy of Ashes: The History of the CIA. B&T 2008. Taschenbuch, 832 Seiten weiner
Tim Weiner: CIA. Die ganze Geschichte. Frankfurt: S. Fischer, 2008. Gebunden, 850 Seiten. Monika Noll, Elke Enderwitz, Ulrich Enderwitz, Rolf Schubert, Übs. cia
braun braun Matthias Braun: Kulturinsel und Machtinstrument. Vandenhoeck & Ruprecht 2007. Gebunden, 440 Seiten weisberg
Joseph Weisberg: An Ordinary Spy. Bloomsbury , 2007. Gebunden, 288 Seiten cia
dietl dietl Wilhelm Dietl: Deckname Dali. Eichborn 2007. Gebunden, 256 Seiten. Siehe auch:
juretzko Norbert Juretzko, Wilhelm Dietl: Bedingt dienstbereit
juretzko Norbert Juretzko, Wilhelm Dietl: Im Visier
juretzko Wilhelm Dietl: Die BKA-Story
juretzkoAngegriffene Bücher
juretzko Freispruch für Norbert Juretzko

dietlTop-Spitzel Dietl
goldfarb
Alexander Goldfarb, Marina Litwinenko: Tod eines Dissidenten. Warum Alexander Litwinenko sterben musste. Hoffmann und Campe 2007. Gebunden, 280 Seiten stasi
stasi stasiFlorian Henckel von Donnersmarck: Das Leben der anderen. Frankfurt: Suhrkamp, 2007. Broschiert, 216 Seiten dugain
Marc Dugain: Der Fluch des Edgar Hoover. Frankfurter 2007. Michael Kleeberg, Übs. Gebunden, 400 Seiten wolf
knabe knabe Hubertus Knabe: Die Täter sind unter uns. Über das Schönreden der SED-Diktatur. Propyläen 2007. Gebunden, 383 Seiten litwinenko
Alexander Litwinenko, Yuri Felshtinsky: Eiszeit im Kreml. Hoffmann und Campe 2007. Udo Rennert, Übs. Gebunden, 360 Seiten wolf
schreiber schreiber Norbert Schreiber: Anna Politowskaja. Chronik eines angekündigten Mordes. Wieser, 2007. Broschiert, 249 Seiten schuett
Hans-Dieter Schütt, Markus Wolf: Markus Wolf. Letzte Gespräche. Berlin: Das Neue Berlin, 2007. Gebunden, 220 Seiten wolf
Boyd boydWilliam Boyd: Restless [deutsch: Ruhelos]. London: Bloomsbury, 2006. 325 Seiten Boyd
William Boyd: Ruhelos. Berlin: Berlin, 2007. Chris Hirte, Übs. Gebunden, 368 Seitenboyd
grey greyStephen Grey: Ghost Plane: The True Story of the CIA Torture Program. St. Martin's Press, 2006. Gebunden, 384 Seiten grey
Stephen Grey: Das Schattenreich der CIA. Amerikas schmutziger Krieg gegen den Terror. Dva 2006. Broschiert, 431 Seiten grey
Risen risen Milt Bearden, James Risen: Der Hauptfeind. CIA und KGB in den letzten Tagen des Kalten Krieges. Siedler 2004. Gebunden, 736 Seiten risen
James Risen: State of War Die geheime Geschichte der CIA und der Bush-Administration. Hoffmann & Campe 2006. Gebunden, 260 Seiten risen
Pullach CritchfieldJames H. Critchfield: Auftrag Pullach. Die Organisation Gehlen 1948 - 1956. Mittler & Sohn 2005. Gebunden, 256 Seiten critchfield
James H. Critchfield: Partners at the Creation: The Men Behind Postwar Germany's Defense and Intelligence Establishments. Naval Institute Press, 2003. Gebunden, 256 Seiten Critchfield
eichner eichnerKlaus Eichner, Ernst Langrock: Der Drahtzieher Vernon Walters - Ein Geheimdienstgeneral des Kalten Krieges. Homilius 2005. 277 Seiten. schwan
Heribert Schwan, Helgard Heindrichs: Das Spinnennetz. München: Droemer/Knaur, 2005. Broschiert, 400 Seiten Schwan
schirra schirraBruno Schirra : Otto John. Hamburg: Hörbuch, 2002. 1 Audio CD geheim
Erich Schmidt-Eenboom: BND. Der deutsche Geheimdienst im Nahen Osten. Signum 2006. Gebunden 240 Seiten BND
geheim bnd Erich Schmidt-Eenboom: Der BND. Schnüffler ohne Nase. Econ 1995. Broschiert, 516 Seiten Schmidt-Eenboom
Erich Schmidt-Eenboom: Geheimdienst, Politik und Medien. Homilius, 2004. 400 Seiten Schmidt-Eenboom
Wer sich bei einem Geheimdienst bewerben will: im nachfolgenden Buch liefert Ulfkotte Kontaktadressen. Beim Webauftritt des Mossad kann man einen Fragebogen ausfüllen!
Kontaktaufnahme durch den jeweiligen Geheimdienst erfolgt garantiert, schlimmstenfalls eben geheim. ulfkotte
ulfkotte UlfkotteUdo Ulfkotte: Der Krieg im Dunkeln. Die wahre Macht der Geheimdienste. München: Heyne, 2008. Taschenbuch, 544 Seiten ulfkotte
Udo Ulfkotte: Der Krieg im Dunkeln. Die wahre Macht der Geheimdienste. Eichborn 2006. Gebunden, 352 Seiten Ulfkotte
Behling BehlingKlaus Behling: Spione in Uniform. Hohenheim, 2004. Gebunden Behling
Klaus Behling, Andrea Behling: Kundschafter a. D. Hohenheim, 2003. Gebunden, 325 Seiten Behling
cilip "Schwerpunkt: Geheimdienste im Aufwind?" Bürgerrechte & Polizei/CILIP 78 (2004). cilipCILIP Behling
Klaus Behling: Der Nachrichtendienst der NVA. Edition Ost, 2005. Broschiert, 256 Seiten Behling
juretzko juretzkoNorbert Juretzko, Wilhelm Dietl: Bedingt dienstbereit. Im Herzen des BND - die Abrechnung eines Aussteigers. Ullstein, 2004. Gebunden, 400 Seiten
Der Generalbundesanwalt Kay Nehm ermittelt gegen den Autor,
siehe juretzko Angegriffene Bücher und juretzko Freispruch für Norbert Juretzko.
Anna Funder
Anna Funder: Stasiland. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt, 2004. Gebunden, 344 Seiten geheimdienst
Knopp geheimdienst Guido Knopp: Top-Spione. München: Goldmann, 1997. Broschiert, 352 Seiten fink
Manfred Fink: Lauschziel Wirtschaft. Boorberg: 1996. Gebunden, 248 Seiten geheimdienst
Krieger geheimdienstWolfgang Krieger: Geheimdienste in der Weltgeschichte. München: Beck, 2003. Gebunden, 380 Seiten Stafford
David Stafford: Berlin underground. Europäische Verlagsanstalt, 2003. Gebunden, 262 Seiten geheimdienst
Johnson Johnson Loch K. Johnson: Bomben, Wanzen und Intrigen. Patmos, 2002. Gebunden, 300 Seiten Ulfkotte
Udo Ulfkotte: Verschlußsache BND. München: Heyne, 1998. Broschiert, 464 Seiten Ulfkotte
Roewer Lexikon Helmut Roewer, Stefan Schäfer, Matthias Uhl: Lexikon der Geheimdienste im 20. Jahrhundert. Herbig, 2003. Gebunden, 500 Seiten Roewer
Helmut Roewer: Skrupellos. Die Machenschaften der Geheimdienste in Russland und Deutschland 1914-1941. Leipzig: Faber & Faber, 2004. Gebunden, 773 Seiten roewer
dietl dietlNorbert Juretzko, Wilhelm Dietl: Im Visier. Ein Ex-Agent enthüllt die Machenschaften des BND. München: Heyne 2006. Gebunden, 320 Seiten; siehe dietl Top-Spitzel Dietl Dietl
Wilhelm Dietl: Die BKA-Story. Droemer/Knaur, 2004. Broschiert; siehe dietl Top-Spitzel Dietl Dietl
Hirschmann Hirschmann Kai Hirschmann: Geheimdienste. Europäische Verlagsanstalt, 2004. Broschiert, 95 Seiten. rezension Rezension Kurt Tozzer
Vom Geheimdienst in Österreich, Drehscheibe für Spione aus Ost und West, berichtet Kurt Tozzer diesem brisanten Buch auf Grund von Dokumenten und Insider-Informationen.
Kurt Tozzer: Das Netz der Schattenmänner. Geheimdienste in Österreich. Holzhausen, 2003. Broschiert, 224 Seiten Kurt Tozzer
Baldur Haase   Baldur HaaseBaldur Haase. Briefe, die ins Zuchthaus führten. Orwells "1984" und die Stasi.DDR-Erinnerungen 12948-1961. Berlin: Zeitgut, 2003. Gebunden, 224 Seiten Gerald Steinacher
Gerald Steinacher (unter Mitarbeit von Leopold Steurer, Hg.). Im Schatten der Geheimdienste. Südtirol 1918 bis zur Gegenwart. Innsbruck: Studien, 2003. Sondereinband, 256 Seiten; Gerald SteinacherVerlagsinformation
Wagner WagnerHelmut Wagner: Schöne Grüße aus Pullach. Berlin: Das Neue Berlin, 2001. Broschiert, 240 Seiten Michael Wildt
Michael Wildt (Herausgeber): Nachrichtendienst, politische Elite und Mordeinheit. Der Sicherheitsdienst des Reichsführers SS. Hamburger Edition, 2003. Broschiert, 300 Seiten.Michael Wildt
Herbert Rosendorfer: Das Messingherz. Oder Die kurzen Beine der Wahrheit. München: Dtv, 2001. Broschiert, 580 SeitenHerbert Rosendorfer
Rainer Stephan zu Das Messingherz: „Es präsentiert den deutschen Auslandsgeheimdienst als groteske Nonsens-Behörde, deren Beschreibung die Phantasie eines Romanautors hoffnungslos überfordern würde, hieße der Autor nicht Herbert Rosendorfer.“ SZ, 9.8.2003, S. VI rosendorfer Rezension
Herbert Rosendorfer  
Joachim Westerbarkey: Das Geheimnis. Die Faszination des Verborgenen. Berlin: Aufbau, 2000. Broschiert, 239 Seitenwesterbarkey Joachim Westerbarkey
Gabriele Gast: Kundschafterin des Friedens. 17 Jahre Topspionin der DDR beim BND. Berlin: Aufbau, 2000. Broschiert, 351 SeitenGabriele Gast Gabriele Gast
  Bei Amazon nachschauen
Victor Ostrovsky. Geheimakte Mossad. München: Goldmann, 1996. Broschiert, 381 SeitenOstrovsky Victor Ostrovsky
Unter dem Decknamen "Csanádi" berichtete Esterházys Vater Mátyás von 1957 bis 1980 regelmäßig als inoffizieller Mitarbeiter an die ungarische Geheimpolizei. In Verbesserte Ausgabe macht Esterházy zahlreiche Passagen aus den Berichten seines Vaters zugänglich. Peter Esterházy: "Mein Vater war ... ein kleiner beschissener Spitzel." (OVB, 23.4.2003, S.16)
Peter Esterhazy. Verbesserte Ausgabe. Beilage zu 'Harmonia Caelestis'. Berlin Verlag, 2003. Gebunden, 304 SeitenPeter Esterhazy
esterhazy
Peter F. Müller, Michael Müller. Gegen Freund und Feind. Die Geschichte des BND. Reinbek: Rowohlt, 2002. Gebunden, 400 SeitenPeter Müller, Michael peter müller michael bnd
Bei Amazon nachschauen
Bei Amazon nachschauen
Waldemar Markwardt. Erlebter BND Klaus Bästlein MielkeWaldemar Markwardt. Erlebter BND. Kritisches Plädoyer eines Insiders. Kuo-Tykve , 1996. Broschiert, 427 Seiten Reinhold Knoll, Martin Haidinger Spione, Spitzel und Agenten
Reinhold Knoll, Martin Haidinger. Spione, Spitzel und Agenten. Analyse einer Schattenwelt. Np, 2001. Gebunden, 471 SeitenReinhold Knoll, Martin Haidinger Spione, Spitzel und Agenten
Erich Mielke Klaus Bästlein MielkeKlaus Bästlein. Der Fall Mielke. Die Ermittlungen gegen den Minister für Staatssicherheit der DDR. Schriftenreihe Recht und Justiz der DDR, Bd. 3. Nomos: 2002. Broschiert, 300 Seiten
MielkeKurzer Infotext
Wilfriede Otto. Erich Mielke
Wilfriede Otto. Erich Mielke. Biographie. Aufstieg und Fall eines Tschekisten. Berlin: Dietz, 2000. Gebunden, 736 SeitenWilfriede Otto Erich Mielke
koch Koch Egmont R. Koch, Michael Wech. Deckname Artischocke. Die geheimen Menschenversuche der CIA. Goldmann 2004. Taschenbuch, 351 Seiten koch
Egmont R. Koch, Michael Wech. Deckname Artischocke. Die geheimen Menschenversuche der CIA. Bertelsmann, 2002. Gebunden, 352 Seiten. Egmont Koch, Michael Wech
  Bei Amazon nachschauen
Norbert Frei. Karrieren im Zwielicht. Hitlers Eliten nach 1945. Campus, 2001. 364 Seitennorbert frei
norbert frei Rezension
Norbert Frei
Lothar Lienicke, Franz Bludau. Todesautomatik. Frankfurt am Mian: Fischer, 2003. Broschiert, 280 Seiten.Lothar Lienicke, Franz Bludau
Michael GartenschlägerEinzelheiten zum Fall Michael Gartenschläger
Lothar Lienicke
Reinhard Grimmer, Werner Irmler, Willi Opitz. Die Sicherheit. Zur Abwehrarbeit des MfS. Berlin: Das Neue Berlin, 2002 Reinhard Grimmer, Werner Irmler, Willi Opitz MfS
Helmut Wagner. Schöne Grüße aus Pullach. Operationen des BND gegen die DDR. Berlin: Das Neue Berlin, 2001. Taschenbuch, 240 Seiten Helmut Wagner BND Pullach
Matthias Wanitschke. Methoden und Menschenbild des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Köln: Böhlau, 2001. Gebunden, 409 Seiten wanitschke matthias
  Bei Amazon nachschauen
Gerade erschienen und schon heiß diskutiert: das Buch des Geheimdienstmitarbeiters und Lyrikers der DDR: Sascha Anderson; am Sonntag dem 24. Februar 2002 im 3sat: "Literatur im Foyer: Der Wolf im Schafspelz oder: Die Stasi am Prenzlauer Berg".
Sascha Anderson. Sascha Anderson. 2002. Gebunden, 280 Seiten
Sascha Anderson
bei Amazon nachschauen
bei Amazon nachschauen
robert baer cia robert baer ciaRobert Baer. See No Evil: The True Story of a Ground Soldier in the CIA's War on Terrorism. Crown Publishers, 2002. Gebunden, 288 Seiten robert baer cia
Robert Baer. See No Evil. Random House, 2002.robert baer cia
Taschenbuch, 288 Seiten
  bei amazon nachschauen
Jens Gieseke: Jahrgang 1964, Studium der Geschichte, Politologie und Rechtswissenschaften an den Universitäten Hannover und Potsdam; seit 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bildung und Forschung des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen.
Mielke- Konzern. Die Geschichte der Stasi 1945 - 1990.
Der Mielke- Konzern war weder von Mielke, sondern von SED und der KPdSU, noch war es ein Konzern, sondern ein Geheimdienst, offiziell das MfS Ministerium für Staatssicherheit, das Ende der achtziger Jahre 91.000 hauptamtliche Mitarbeiter beschäftigte. Wieviel sind es wohl 2001 bei BND, MAD und Verfassungsschutz?

Jens Gieseke. Mielke- Konzern. Die Geschichte der Stasi 1945 - 1990. Stuttgart: DVA, 2001. Taschenbuch - 287 Seiten
Jens Gieseke
  Bei Amazon nachschauen
Die Studie Die hauptamtlichen Mitarbeiter der Staatssicherheit. Personalstruktur und Lebenswelt 1950-1989/90. von Jens Gieseke berichtet nicht über die kleinen Amateur-Spione, die IMs, inoffizielle Mitarbeiter, sondern auf die Profis, die hauptamtlich im DDR Geheimdienst Verantwortung trugen. Dabei wird klar, daß die Methoden bei allen Geheimdiensten, sei es Gestapo, Stasi, MAD, BND, CIA, Mossah, KGB, ... ähnlich sind: sie schrecken vor nichts zurück. Dabei hatte die Gestapo einen Genozid zur Folge, dafür agierte das DDR Ministerium für Sicherheit mit bedeutend mehr Personal. Derzeit (November 2001) versucht Deutschland in Bezug auf Sicherheit die DDR einzuholen: "Sicherheit hat Vorrang", damit werden die Geheimdienste BND und Verfassungsschutz ausgebaut und ihre Befugnisse ausgeweitet. Jens Gieseke Die hauptamtlichen Mitarbeiter der Staatssicherheit. Personalstruktur und Lebenswelt 1950-1989/90. Berlin: Links, 2000.Gebundene Ausgabe - 615 Seiten
Jens Gieseke
  Bei Amazon nachschauen
Der Schweizer Polizist Fausto Cattaneo war Undercoveragent. In zwanzigjähriger Ermittlungsarbeit hat er über sieben Tonnen Rauschgift und mehrere hundert Millionen Drogendollars beschlagnahmt und ein paar hundert schwere Drogenbarone hinter Gitter gebracht. Ohne politische Rückendeckung, von Vorgesetzten und Staatsanwälten oft nur halbherzig unterstützt, war sein Kampf gegen die organisierte Kriminalität von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Das Fazit seines Berichts ist erschreckend: Die Kleinen hängt man – die Großen lässt man laufen. Erfolg versprechende Ermittlungen gegen Hintermänner werden vorzeitig abgebrochen, Geheimdienste und Polizei decken die kriminellen Machenschaften ihrer Informanten, Geldwäsche bleibt für Großbanken, Finanziers und Parteien ohne juristische Folgen. Fausto Cattaneo. Deckname Tato. Als Undercoveragent gegen die Drogenkartelle. Zürich: Pendo, 2001. Gebunden, 374 Seiten
Cattaneo
  Bei Amazon nachschauen
In Fredrik Roggans Buch geht es hauptsächlich um die Ausweitung der Polizeibefugnisse, aber auch um die Geheimdienste BND und Verfassungsschutz. Schon allein das kurze Nachwort rechtfertigt die Anschaffung. Doch das soll nicht vom umfangreichen und, wie es sich für die zugrunde liegende Dissertation gehört, penibel recherchierten Text ablenken. Für Bewohner Bayerns ein Muß, für alle anderen Deutschen heiß empfehlenswert. Inhaltsangabe auf der Webauftritt des Autors. Roggan
Fredrik Roggan. Auf legalem Weg in einen Polizeistaat.Roggan
Entwicklung des Rechts der Inneren Sicherheit.
Pahl-Rugenstein: Bonn 2000. Gebundene Ausgabe - 249 Seiten

Andreas von Bülow. Im Namen des Staates. CIA, BND und die kriminellen Machenschaften der Geheimdienste. München: Piper, 2000. Taschenbuch - 636 SeitenAndreas von Bülow
bnd ciaRezension
Andreas von Bülow
Andreas von Bülow, 1937 geboren, war bis 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages und war Bundesforschungsminister. Er war in der Parlamentarischen Kontrollkommission für die Geheimdienste tätig.
Andreas von BülowMord ist ihr Hobby. Eine Rezension von Christian Albertz
Andreas von BülowLeseprobe

Johannes Raschka, Eberhard Kuhrt. Am Ende des realen Sozialismus, Bd.5, Zwischen Überwachung und Repression - Politische Verfolgung in der DDR 1971 bis 1989. Opaden: Leske + Budrich, 2001. 387 SeitenJohannes Raschka Eberhard Kuhrt Johannes Raschka Eberhard Kuhrt

Die Stasi der DDR versuchte mehrfach einen Wolfgang Welsch Schleuser Schleuser zu töten. Wolfgang Welsch schleuste rund 200 DDR-Bürger in den Westen. Er und seine Familie überlebten mehrere Mordanschläge. (SZ 28.5.2001, S.15). Sein Buch berichtet darüber Wolfgang Welsch Stasi
Wolfgang Welsch. Ich war Staatsfeind Nr. 1. Als Fluchthelfer auf der Todesliste der Stasi. Frankfurt am Main: Eichborn, 2001. Gebunden, 445 Seiten.
Stasi

Hubertus Knabe. Der diskrete Charme der DDR. Stasi und Westmedien. Berlin: Propyläen, 2001. Gebunden, 340 Seiten.
Die Herausgabe wurde im März 2001 per einstweiliger Verfügung untersagt. Dann verklagten Stern- und Woche-Herausgeber den Autor.
Hubertus Knabe. Die unterwanderte Republik. Stasi im Westen. Berlin: Ullstein, 2001. Taschenbuch, 590 Seiten Hubertus Knabe. West- Arbeit des MfS. Das Zusammenspiel von 'Aufklärung' und 'Abwehr'. Berlin: Links, 1999. Gebunden, 598 Seiten Hubertus Knabe. Die unterwanderte Republik. Stasi im Westen. Berlin: Propyläen, 1999. Gebunden, 590 Seiten
Bei Amazon nachschauen
Hubertus Knabe Stasi Hubertus Knabe Stasi Hubertus Knabe Stasi Hubertus Knabe Stasi

Werner Großmann. Bonn im Blick. Die DDR- Aufklärung aus der Sicht ihres letzten Chefs. Berlin: Das Neue Berlin, 2001. Gebundene Ausgabe - 320 Seiten. Auszüge und ausführliche Besprechung: "Solide Arbeit beim Klassenfeind". Der Spiegel 6 / 2001, S.48 ff. Bei Amazon nachschauen
Werner Großmann

Jürgen Roth. Schmutzige Hände. Wie die westlichen Staaten mit der Drogenmafia kooperieren. München: Bertelsmann, 2000. Gebundene Ausgabe - 320 Seiten. Bei Amazon nachschauen
Jürgen Roth Mafia Drogen

Das Bundesamt für Verfassungsschutz BfV wollte das Buch verhindern. Es klagte erfolglos gegen die Verleger. Obwohl das BfV sich immer als demokratisch bezeichnet, will es nicht, dass über diese achso demokratische Einrichtung berichtet wird. Beim Buch handelt es sich um die Lebenserinnerungen des Ex-Verfassungsschutzmitarbeiters Hansjoachim Tiedge.
Der Überläufer. Eine Lebensbeichte. Berlin: Das Neue Berlin, 1998. Gebunden, 478 Seiten.
Bei Amazon nachschauen
tiedge

Aus den Interna eines Spionage-Unternehmens. Ein ehemaliger KGB-Agent packt aus. Zur Rolle der Geheimdienste hat der Stasi-Experte (Der Spiegel 39/1999, Seite 52) Walter Süß neues Material präsentiert.
Walter Süß: Staatssicherheit am Ende. Berlin: Links 1999. Gebunden, 815 Seiten.
Bei Amazon nachschauen
walter süß

Christopher Andrew: Das Schwarzbuch des KGB. Moskaus Kampf gegen den Westen. Berlin: Ullstein 1999. Gebunden, 800 Seiten.
Bei Amazon nachschauen
Andrew
  Derzeit (7/2002)
nicht lieferbar
Reinhard Gehlen: Der Dienst. Erinnerungen 1942-1971. München: Droemer 1973. 329 Seiten
bnd gehlenRezension
gehlen
   

Neue Bücher rund um die Spionage
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 30.9.2016