Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Literatur zu Antisemitismus und Christentum
Literatur zu Antisemitismus und Christentum
"Als die Nazis die Kreuze aus den Schulen entfernen wollten, stießen sie auf erbitterten Widerstand der bayerischen Bevölkerung. Die Kreuze blieben. Entfernt wurden die jüdischen Schüler." SZ, 5.1.2002, S.57
Konrad Riggenmann Konrad Riggenmann, Lehrer, (Informationen zu seinem Einsatz fürs Grundgesetz)

Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Lorenz FischerTorben Fischer, Matthias N. Lorenz, Hg.: Lexikon der "Vergangenheitsbewältigung" in Deutschland. Debatten- und Diskursgeschichte des Nationalsozialismus nach 1945. Bielefeld: Transcript, 2007. 395 Seiten FischerJan Süselbeck: "Nazi nipples" und andere "Wiedergutmachungsfantasien". Ruth Klügers Analysen des literarischen Antisemitismus finden in der Germanistik endlich Anklang,  literaturkritik.de 6, Juni 2009 Gailus
Manfred Gailus, Hg.: Kirchliche Amtshilfe. Die Kirche und die Judenverfolung im "Dritten Reich". Vandenhoeck & Ruprecht, 2008. Taschenbuch, 223 SeitenGailus
Smith smith Helmut Walser Smith: The Continuities of German History: Nation, Religion, and Race Across the Long Nineteenth Century. Cambridge: Cambridge UP, 2008. Taschenbuch, 254 Seiten Smith
Helmut Walser Smith: Fluchtpunkt 1941: Kontinuitäten der deutschen Geschichte. Stuttgart: Reclam, 2010. Christian Wiese, Übs. Gebunden, 326 Seiten Stefan Moritz
     
In einer gemeinsamen Initiative (als Reaktion auf Martin Hohmann die Martin Hohmann Affäre) wenden sich alle Fraktionen des Bundestages gegen jede Form des Antisemitismus. Dieser sei Nährboden gewesen für die beispiellose, von Deutschland ausgehende Verfolgung und Ermordung der Juden in Europa. Die Erinnerung daran ist Teil unserer heutigen nationalen Identität. Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung von Minderheiten vergiften das gesellschaftliche Zusammenleben. Wer Juden sprachlich ausgrenze, stehe außerhalb der demokratischen Wertegemeinschaft. 82. Sitzung des Bundestages, 11.12.2003
  Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Stefan Moritz. Grüß Gott und Heil Hitler. Katholische Kirche und Nationalsozialismus in Österreich. Picus, 2002. Gebunden, 320 Seiten Stefan Moritz Stefan Moritz Daniel Jonah Goldhagen. Die katholische Kirche und der Holocaust. Eine Untersuchung über Schuld und Sühne. Friedrich Griese, Übs. Siedler, 2002. Gebunden, 473 Seiten goldhagen Jonah Goldhagen

David I. Kertzer: Die Päpste gegen die Juden. Der Vatikan und die Entstehung des modernen Antisemitismus
Die Studie von David Kertzer weist nach, dass der Antisemitismus (und Antijudaismus) eine starke Wurzel im Christentum hat. Diese wurde in der Neuzeit keinesfalls abgeschnitten.
Seit 1880 setzte eine nicht abreißende antijüdische Hetze im "Civilta Cattolica" und "Osservatore Romano" (beide von Jesuiten redigiert) ein. Alle Päpste, besonders Leo XIII. (1878 - 1903) segneten die antisemitische Publizistik in Büchern und Broschüren ab. Der Vatikan unterstützte offen schlimmste Gerüchte über die Juden, so z.B. die Behauptung, sie würden für das Passah-Broit das Blut grausam gemordeter christlicher Kinder verwenden.
Bei Amazon nachschauen durch Klick aufs Bild
Die Päpste gegen die Juden. Der Vatikan und die Entstehung des modernen Antisemitismus. Berlin: Propyläen, 2001. Gebunden, 447 Seiten The Popes Against the Jews: The Vatican's Role in the Rise of Modern Anti-Semitism. Alfred A. Knopf, 2001. Gebunden, 355 Seiten
David Kertzer David Kertzer
Literatur zu Inquisition InquisitionKreuzzug KreuzzügeTerror und Religion Terror und Religion

Literatur zu Antisemitismus und Christentum
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 18.9.2010