Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Art.12 Freiheit der Berufswahl; Wehrpflicht
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
seit 23.Mai 1949 mehrfach verwässert und entkräftet
Art.12   Freiheit der Berufswahl
Art.12a Wehrpflicht  (1968 ins GG eingefügt)
Frauen:
(4) Sie dürfen auf keinen Fall Dienst mit der Waffe leisten.
— Im Jahre 2000 erzwungen abgeändert.
Das Arbeitsverbot = Berufsverbot für Asylsuchende wurde gemildert: ab 1.1.2001 dürfen sie nach einem Jahr Wartezeit in Deutschland arbeiten. Lediglich Dirk Niebel, FDP, fordert eine Aufhebung des Arbeitsverbots für Asylsuchende. Süddeutsche Zeitung, 7.12.2000, S.6
Inzwischen bekam die Frau vor einem EU-Gericht Recht. Nun hat der Bundestag und -rat (nach über dreißig Jahren bekannter Diskriminierung!) nachgezogen: Frauen dürfen künftig auch Dienst mit der Waffe leisten. Süddeutsche Zeitung, 2.12.2000, S.2
Kugel Gegen diese Beeinträchtigung ihrer Berufsausübung klagt 1999 eine deutsche Frau. BerufsausübungArt.3 GG
Kugel 12a ist eine Diskriminierung der Frau und widerspricht voll dem Gleichheitsgrundsatz Art.3.

Art.12 Freiheit der Berufswahl; Wehrpflicht
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany