Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Verdienstorden, CSU, Amigo
Der Bayerische Verdienstorden, orden Bayerische Verfassungsmedaille,
Franz Josef strauss Franz Josef Strauß-Preis,
orden Staatsmedaille für besondere VerdiensteVerdienstkreuz Verdienstkreuz Erster Klasse
Dies ist keine Original-Webseite der Bayerischen Staatsregierung – orden Spezls ehren sich gegenseitig
"Wir wollen uns auch nicht weiter wundern, warum Jahr für Jahr immer so viele Menschen vom Ministerpräsidenten ausgezeichnet werden, die einfach nur das getan haben, was man je nach Position von ihnen ohnehin verlangen würde. Einer ist ein toller Künstler, ein anderer ein guter Verbandspräsident, der Dritte ein Kabinettsmitglied."

SZ, 18.7.2003, S.46 – orden Ehrung für Oswald Gundelach durch die Bayerische Staatsregierung
Der Bayerische Verdienstorden
Paul Nerreter, CSU, warnte zur Einführung des bayerischen Verdienstordens am 15. Mai 1957:
"Es wird ein Vereinsabzeichen für Politiker werden." (Maximilianeum 4, 2007 S. 16) Er hat Recht behalten.
39 der 92 CSU Abgeordneten haben den Orden; bei den SPD Abgeordneten sind es nur 6, bei den Grünen gar nur 2.
VerdienstordenBayerischer VerdienstordenVerdienstordenListe der Träger des Bayerischen Verdienstordens
Karin Stoiber erhält Bayerischen Verdienstorden Auszeichnung, SZ, 08.07.2009
Selbstverständlich ist es nicht nur in Bayern Praxis verdiente Parteimitglieder oder solche, die man nicht auf andere Posten vermitteln konnte, mit Orden auszuzeichnen. Auch in anderen Bundesländern und auf Bundesebene gibt es diese Praxis. Im März 2011 erhielten beispielsweise genau 3 Personen das Bundesverdienstkreuz durch den Bundespräsidenten, CDU:
Klaus Wowereit, SPD: Bürgermeister von Berlin
Matthias Platzeck, SPD: Ministerpräsident Brandenburg und Landesvorsitzender der SPD
Roland Koch, CDU: ehemals Ministerpräsident von Hessen, der dann für einen lukrativen Job in der Wirtschaft sein Amt aufgab; Vorsitzender der Hessischen CDU
Alle drei Ausgezeichneten sind langverdiente Parteimitglieder.
"Am laufenden Band. Bundesverdienstkreuz-Vergabe in Berlin – wer hat es noch nicht?", SZ 19.3.2011, S. 12
Den Bayerischen Verdienstorden erhalten Politiker durch Absitzen
Ministerpräsident Horst Seehofer, CSU, stoppte die diesjährige (2013) Vergabe bayerischer Orden an Spitzenpolitiker. Damit ist endgültig klar: den Bayerischen Verdienstorden erhält man nicht für besondere Verdienste (die machen im Jahr 2013 keine Pause). Man erhält ihn, wenn es der bayerische Ministerpräsident will. Es gibt die informelle Regelung, dass Politiker nach einer gewissen Mandatszeit zuverlässig geehrt werden. Damit es nicht zu einseitig aussieht werden pro forma auch Opposionspolitker geehrt: und die machen gerne mit.
Seehofer stoppt Politiker-Orden, OVB 24. Juni 2013, S. 1
Nicht vollständige Auflistung der Ordensträger
alphabetisch Verdienste Verleihung

Manfred Ach, CSU Landtagsabgeordneter der CSU Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Ilse Aigner, CSU Bundeslandwirtschaftsministerin. Frau Aigner weiß es selbst nicht so genau, für was sie den Verdienstorden bekam.
Welt am Sonntag: Sie sind Trägerin des Bayerischen Verdienstordens. Wofür haben Sie ihn bekommen?
Aigner: Ich denke, für mein ehrenamtliches Engagement, zum Beispiel als Vorsitzende der bayerischen Wasserwacht.
Verdienstorden"Wenn es eine Herdprämie gibt, ist es das Elterngeld", Die Welt, 7.10.2012
Juli 2009 durch Horst Seehofer, CSU
Blagoy Apostolov christliche Zisterzienserrinnen-Äbtissin Juli 2013 durch Horst Seehofer, CSU
Lydia Aussprung christ-katholisches Familien– und Altenpflegewerk München Juli 2013 durch Horst Seehofer, CSU
Manfred Baumgärtel Hauptgeschäftsführer der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung e.V., Autor von Geschichte einer Volkspartei: 50 Jahre CSU, 1945 - 1995. Grünwald: Atwerb, 1995. Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Otto Beisheim Grossunternehmer (Metro-Gruppe); Bayern wurde inzwischen seine Heimat Juli 2000 durch Edmund Stoiber, CSU
Annemarie Biechl, CSU Landtagsabgeordnete der CSU Juli 2009 durch Horst Seehofer, CSU
Renate Blank, CSU Bundestagsabgeordnete der CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Werner-Hans Böhm, CSU seit Mai 1994 Regierungspräsident von Oberbayern; CSU Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Klaus Dieter Breitschwert, CSU Landtagsabgeordneter der CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Helmut Brunner, CSU Landtagsabgeordneter der CSU Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Malte Buschbeck Chefredakteur Frankenpost: CSU freundlich Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Wilhelm Christbaum Chefredakteur des CSU-freundlichen OVB; was die bayerische Regierung und die CSU macht, wird von Christbaum meist freundlichst gelobt. Juni 2001 durch Edmund Stoiber, CSU
Marianne Deml, CSU Staatssekretärin a.D. Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Albert Deß, CSU EU Abgeordneter  
Thomas Diehl Vorstandsvorsitzender der Diehl Stiftung & Co KG = Rüstungs- und Militärkonzern;
siehe diehl Wehrtechnik Affäre
Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Renate Dodell, CSU Landtagsabgeordneter der CSU Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Reinhard Dörfler IHK Manager, siehe ihk Ex-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Dörfler Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Hanns Dorfner, CSU Landrat, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Maria Eichhorn Bundestagsabgeordnete der CSU Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Josef Erhard, CSU Ministerialdirektor, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Rudolf Erhard Journalist beim Bayerischen Rundfunk (CSU dominiert) Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Herbert Ettengruber, CSU Landtagsabgeordneter, Straubing Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Markus Ferber, CSU EU Abgeordneter Juli 2010 durch Horst Seehofer, CSU
Dr. Ingrid Fickler, CSU Landtagsabgeordnete, Lautrach Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Helmut Fischer, CSU Ex-Landrat, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Herbert Fischer Landtagsabgeordneter, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Walter Flemmer Ab 1962 Journalist beim Bayerischen Rundfunk (CSU dominiert); zumindest CSU-nahe
siehe diehl Zensur beim Bayerischen Rundfunk
Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Herbert Frankenhauser, CSU Bundestagsabgeordneter, München Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Dr. Gerhard Fuchs Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks (CSU dominiert); zumindest CSU-nahe
siehe diehl Zensur beim Bayerischen Rundfunk
Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Erich Josef Geßner, CSU CSU, Landrat Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Dr. Max Gimple, CSU Landrat, Halfing Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Eicke Götz, CSU Eicke Götz versuchte im September 1990 mit anderen vergeblich mittels eines Antrages auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung beim Bundesverfassungsgericht die Beratung des Einigungsvertrages im Bundestag zu verhindern. Quelle: götzHerbert Czaja, wikipedia Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Sigmund Gottlieb Na endlich! Lange genug scharwenzelte Gottlieb als Chefredakteur des CSU dominierten Bayerischen Rundfunks unterwürfig um die CSU- Politiker Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Thomas Gottschalk Fernsehmoderator; macht Klamauk im TV. Gottschalk auf die Frage, warum er den Orden erhält: "Weil ich dem König Ludwig immer ähnlicher werde." MM, 21.6.2001, S.6. Offensichtlich weiß Gottschalk nicht einmal, dass es mehrere bayerische Könige Ludwig gab. MM, 20.Juni 2001, S.6
Armin Grein Freie Wähler, Landrat Marktheidenfeld; erhält den Bayerischen Verdienstorden trotzdem er sich gegen die von Beckstein, CSU, geplante Abschaffung von Stichwahlen aussprach;
siehe diehl Günther Beckstein gegen Rechtsstaat, Demokratie und die Liberalitas Bavariae
Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Jürgen Großkreutz Ministerialdirigent a.D. im CSU-Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Dr. Johannes Grotzky Hörfunkdirektor des CSU nahen Bayerischen Rundfunks, München Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Dr. Thomas Gruber Intendant des Bayerischen Rundfunks, CSU-nahe Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Joachim Herrmann, CSU Landtagsabgeordneter, Vorsitzender der CSU-Fraktion, Erlangen Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Rainer Hertrich Präsident des Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie eV (Rüstungsgeschäft; Militär) Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Monika Hohlmeier, CSU Tochter von Ministerpräsident Franz Strauß, CSU; erhielt auch schon zum 21.Geburtstag einen Orden (ein anderer?) MM, 20.Juni 2001, S.6
Bernhard Jagoda (Ex-)Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, Nürnberg; macht seinen Job zu Stoibers Zufriedenheit. MM, 20.Juni 2001, S.6
Dr. Erich Jooß Vorsitzender des CSU-dominierten Medienrats der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, siehe blm Zensur durch die BLM Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Henry A. Kissinger am 27. Mai 1923 in Fürth geboren Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Bernd Kränzle, CSU Landtagsabgeordneter, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Dr. Jakob Kreidl, CSU Landtagsabgeordneter, CSU Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Engelbert Kupka Landtagsabgeordneter, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
zahlreiche Landräte machen ihren Job zu Stoibers Zufriedenheit MM, 20.Juni 2001, S.6 u.a.
Bernd Lenze Vorsitzender des Rundfunkrats des CSU dominierten Bayerischen Rundfunks, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Handwerkstages Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Gerd Lohwasser, CSU Altbezirkstagspräsident, Bürgermeister, Erlangen Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Lothar Matthäus Fußballspieler; schießt für Bayern Tore MM, 20.Juni 2001, S.6
zahlreiche MdL machen ihren Job zu Stoibers Zufriedenheit MM, 20.Juni 2001, S.6 u.a.
Franz Meyer, CSU Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, MdL Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Dr. Walter Mixa Katholischer Militärbischof Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Dr. Helmut Müller Landtagsabgeordneter, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Dr. Siegfried Naser Landrat a.D., CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Johann Neumeier, CSU Landtagsabgeordneter, Unterammergau Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Theodor Oberländer, CDU Bundesminister a.D.; Nationalsozialist der ersten Stunde: 1923 am Putsch Hitlers in München beteiligt ; untschrieb noch 1981 das rassistische "Heidelberger Manifest"
cdu Micha Brumlik: Wer Sturm sät. Die Vertreibung der Deutschen, S. 26-27
19. Juni 1986 durch F.J. Strauss, CSU
Karl Pabst, CSU CSU-Stadtrat, Nürnberg Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Ruth Paulig; MdL erster Verdienstorden an einen Grünen, pikanterweise kurz nachdem sie von der eigenen Partei als Landtagssprecherin abgesägt wurde. "Ich habe mich schließlich sehr für ein freiheitliches, ökologisches und widerspenstiges Bayern eingesetzt." SZ, 21.6.2001, S.55
Franz Josef Pschierer, CSU Landtagsabgeordneter, Mindelheim Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Hans Raidel, CSU Bundestagsabgeordneter, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Dr. Peter Ramsauer, CSU Bundestagsabgeordneter, Vorsitzender der CSU-Landesgruppe, Traunwalchen Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Sepp Ranner, CSU Landtagsabgeordneter, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Martin Sackmann, CSU Staatssekretär im Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Juli 2010 durch Horst Seehofer, CSU
Markus Schächter Intendant des Zweiten Deutschen Fernsehens, Mainz; unionsnaher Journalist; siehe schächter Fernsehen und Rundfunk fest in der Hand der Regierung und der Parteien Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Hans Schaidinger, CSU Oberbürgermeister Regensburg Juli 2013, durch Horst Seehofer, CSU
Ludwig Schick christ-katholischer Erzbischof von Bamberg Juli 2013, durch Horst Seehofer, CSU
Otto Schily, derzeit SPD Bundesinnenminister; stimmt, seitdem er Minister ist, völlig mit der aggressiven Ausländerpolitik Bayerns überein. MM, 20.Juni 2001, S.6
  Jedoch wurde ihm von Friedrich Merz, CDU, (Friedrich Merz Zitate Friedrich Merz) angedroht: "Machen Sie mal weiter so! Wenn Sie so weitermachen, werden Sie den Bayerischen Verdienstorden aberkannt bekommen!" Einwurf zur Rede des Bundesinnenministers Otto Schily (SPD) zum Entwurf eines Zuwanderungsgesetzes der Bundesregierung sowie der Fraktionen der SPD und des Bündnisses 90/Die Grünen im Bundestag vom 1. März 2002
Georg Schmid Landtagsabgeordneter, CSU, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Innern Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Dipl.-Kfm. Hans-Peter Schmidt Präsident der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken;
schmidt IHK – Zwangsinstrument
Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Horst R. Schmidt Generalsekretär des Deutschen Fußball-Bundes; siehe schächter Juvenal: “panem et circenses” Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Dr. Werner Schnappauf; CSU Landtagsabgeordneter, CSU, Ministerkollege von Dr. Edmund Stoiber Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Klaus Dieter Schweickert Vorstandschef der Bayerischen Beamtenversicherung (BBV), 1999 verhaftet und fristlos entlassen; gab Ministerpräsident Max Streibl, CSU, im Februar 1993 ein Hypothekendarlehen über 900 000 DM zu einem Amigo-Zinssatz Juli 1992 durch Max Streibl MM, 6.9. 1999, S. 4
Johannes Singhammer, CSU MdB Juli 2010 durch Horst Seehofer, CSU
Eberhard Sinner Staatsminister für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei, Landtagsabgeordneter, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Markus Söder, CSU Bayerischer Minister Juli 2010 durch Horst Seehofer, CSU
Erika Steinbach, CDU Bundestagsabgeordnete der CDU-CSU Fraktion im Deutschen Bundestag Juli 2009, durch Horst Seehofer, CSU
Christa Stewens bayerische Familienministerin; hat ihren CSU Job gut gemacht  
Edmund Stoiber hat seinen CSU Job gut gemacht von Franz Strauß, Ministerpräsident
Karin Stoiber vormals "Erste Frau" in Bayern; Ehefrau von Edmund Stoiber, CSU Juli 2009, durch Horst Seehofer, CSU
Monika Strauß, später Hohlmeier, Ex-Schulministerin, CSU Tochter von Ministerpräsident Franz Strauß, CSU als Monika 21 wurde
Erwin Teufel, CDU (Ex-)Ministerpräsident Baden-Württemberg. Offizielle Begründung: „Erwin Teufel hat Baden-Württemberg in allen wichtigen Bereichen an die Spitze geführt“
 teufelPresseinfo 18. 3.2005
März 2005, durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Blasius Thätter , CSU Landtagsabgeordneter, CSU Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Dr. Wolfgang Wagner Präsident der IHK für Oberfranken, Bayreuth;
ihk IHK – Zwangsinstrument
Juli 2006 durch Edmund Stoiber, CSU
Klaus Weigert Ministerialdirektor, Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, CSU Juli 2004 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Ulrich Wilhelm, CSU Intendant des Bayerischen Rundfunks Juli 2013 durch Horst Seehofer, CSU
Wolfgang Zeitlmann, CSU
zeitlmann Politik Wolfgang Zeitlmanns
war lange Zeit als MdB in Bonn und Berlin; seine Abwesenheit von Bayern war anscheinend für Bayern verdienstvoll Juli 2003, durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Theo Zellner, CSU CSU-Landrat des Landkreises Cham Juli 2005 durch Dr. Edmund Stoiber, CSU
Eduard Zwick Spenden an die CSU, rauschende Partys für die CSU Amigos in Bad Füssing und Südfrankreich der Orden konnte nicht mehr umgehängt werden, da Eduard Zwick wegen
orden Steuerhinterziehung in die Schweiz flüchtete SZ, 17. November 1999, Seite L7
orden Anfang
Die Bayerische Verfassungsmedaille
Viele MdL erhalten die Medaille nachdem sie 12 Jahre im Landtag herum gesessen waren
alphabetisch Verdienste Verleihung

Karl-Willi Beck, CSU macht als Erster Bürgermeister Wunsiedels seinen Job in Gold: November 2011
OVB, 2.12.2011, S. 9
Reinhold Bocklet, CSU macht als hochdotierter bayerischer Europaminister seinen Job in Gold: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Josef Deimer, CSU macht als Oberbürgermeister Landshuts und in kommunalen Gremien jahrelang seinen Job in Gold: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Adolf Dinglreiter, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: Dezember 2001
OVB, 30.11.2001, S.6
Kurt Faltlhauser, CSU macht als hochdotierter bayerischer Finanzminister seinen Job in Gold: Dezember 2001
OVB, 30.11.2001, S.6
Dietmar Franzke, SPD macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Gold: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Karl Freller, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
    in Gold 2005
Ingo Friedrich, CSU macht als hochdotierter Vizepräsident des Europäischen Parlaments seinen Job in Gold: Dezember 2001
OVB, 30.11.2001, S.6
Max Gimple, CSU arbeitet seit jahren als Landrat im Kreis Rosenheim in Silber: Dezember 2006
OVB 29.11.2006, S. 14
Franz Götz, SPD macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Gold: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Sigmund Gottlieb hofiert als Chefredakteur des CSU dominierten Bayerischen Rundfunks die CSU-Politiker. Dezember 2000
  Man sehe mal Gottliebs Diskussionleitung! Den CSU Politikern legt er die "richtige" Antwort gleich in der Frage mundgerecht nahe!
Otto Gritscheder, München setzte sich für die Bestrafung der Nazis und gegen deren Karriere nach 1945 ein; hätte eine Doppel-Gold-Medaille schon vor Jahren verdient, war aber wohl zu unbequem in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Dieter Heckel, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Monika Hohlmeier, CSU Tochter von Franz Josef Strauss, CSU; Mdl seit 16 Jahren; Rücktritt als Ministerin im April 2005 geplant für 2006; Frau Hohlmeier zeigte Charakter und lehnte die Medaille ab.
  monikaSPD findet Verfassungsmedaille für Monika Hohlmeier peinlich
monikaGrüne: Keine Verfassungsmedaille für Monika Hohlmeier
Erwin Huber, CSU macht als hochdotierter Staatsminister seinen Job in Gold: Dezember 2001
OVB, 30.11.2001, S.6
Peter Issig macht seinen Job als Stv. Redaktionsleiter Bayern, Axel Springer AG, München in Gold: November 2011
OVB, 2.12.2011, S. 9
Stefan Jetz, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Elisabeth Köhler, Grüne macht als hochdotierte Landtagsabgeordnete ihren Job; wohl eine Alibi-Grüne in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Klaus Kopka, CSU CSU-Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Medienrates der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, siehe csu Medien fest in der Hand der Regierung und der Parteien in Gold 2005
Sebastian Kuchenbaur, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Ursula Männle, CSU macht als hochdotierte Landtagsabgeordnete ihren Job in Gold: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Christian Magerl, Grüne macht als hochdotierter Landtagsabgeordnete seinen Job in Gold: November 2011
OVB, 2.12.2011, S. 9
Franz Maget, SPD macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Reinhard Marx sorgt als Kardinal für das "C" in CSU in Gold: November 2011
OVB, 2.12.2011, S. 9
Heinz Mehrlich, SPD macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Franz Meyer, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Josef Miller, CSU MdL in Gold 2005
Hermann Niedermeier, SPD macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Sepp Ranner, CSU MdL in Silber: Dezember 2006
OVB 29.11.2006, S. 14
Wolf-Dieter Ring, BLM sorgt bei der BLM dafür, daß nur CSU-konforme Sender eine Kabellizenz erhalten; orden Zensur durch die Bayerische Landeszentrale für neue Medien BLM in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Albert Schmid, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Gold: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Georg Schmid, CSU MdL, München in Silber 2005
Gerhard Schmid, SPD macht als hochdotierter Vizepräsident des EU-Parlaments seinen Job in Gold: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Manfred Schuhmann, SPD macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Heiko Schultz, SPD macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Eberhard Sinner, CSU macht als hochdotierter Minister seinen Job in Silber: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Manfred Weiß, CSU macht als hochdotierter Justizminister seinen Job in Gold: Dezember 2001
OVB, 30.11.2001, S.6
Peter Welnhofer, CSU MdL, Regensburg in Gold 2005
Georg Winter, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordnete seinen Job in Gold: November 2011
OVB, 2.12.2011, S. 9
Otto Zeitler, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Gold: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
Alfons Zeller, CSU macht als hochdotierter Landtagsabgeordneter seinen Job in Gold: November 2002
OVB, 28.11.2002, S.7
orden Anfang
Verdienstkreuz Erster Klasse
alphabetisch Verdienste Verleihung

Alfons Metzger leitete den Bayerischen Obersten Rechnungshof fünf Jahre = sein Job Bayerische Staatskanzlei Pressemitteilung Nr: 258 München, 2. Juli 2004
Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft
orden Bayerischer Verdienstorden
alphabetisch Verdienste Verleihung

Adolf Dinglreiter, CSU setzte sich als Landtagsabgeordneter für die Belange der Wirtschaft und des Fremdenverkehrs ein Dezember 2000 durch Otto Wiesheu, CSU
Oberbayerisches Volksblatt, 7.12.2000, S.14
Hannelore Leimer Präsidentin des orden Zwangsinstrument IHK für Augsburg und Schwaben; Instrumentalisierung der Zwangsmitglieder für die bayerische Regierung Dezember 2002 durch Otto Wiesheu, CSU;
SZ 11.12.2002, S.56
Horst Michaels Ehrenpräsident des orden Zwangsinstrument IHK für Aschaffenburg, Instrumentalisierung der Zwangsmitglieder für die bayerische Regierung Dezember 2002 durch Otto Wiesheu, CSU;
SZ 11.12.2002, S.56
orden Anfang
Spezls ehren sich gegenseitig
Dem Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern (orden IHK – Zwangsinstrument), Reinhard Dörfler, (orden Hauptgeschäftsführer Reinhard Dörfler; da er es nicht mag, mit der Partei in Verbindung gebracht zu werden, obwohl er nach meinen Informationen CSU Mitglied ist, unterlasse ich hier die explizite Nennung seiner Parteizugehörigkeit) wird das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Seit April 1997 steht Dörfler an der Spitze der IHK, gleichzeitig übernahm er die Hauptgeschäftsführung des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages. [Fette Kohle, wenig Arbeit.] In seiner Amtszeit (knappe fünf Jahre!) arbeitete der promovierte Jurist und machte seinen Job wie Millionen anderer Arbeitnehmer. Der Bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu, CSU, (orden Zitate von und über Otto Wiesheu, CSU) überreichte ihm am München, 11.10.2002 den Orden. Quelle: Pressemitteilung der IHK (ist nicht mehr online)
Traunsteins Landrat Jakob Strobl (ich tippe mal: CSU) und Michael Ganslmeier, Bürgermeister der Gemeinde Rechtmehring im Landkreis Rosenheim (ich tippe als Alibi für Strobl: nicht CSU) erhalten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Der Landrat Strobl übt seinen gutbezahlten Job seit 1966 aus (ätsch: ich arbeite seit 1965). Ganslmeier setzte sich für seine Heimatgemeinde ein (ich dachte, das genau sei der Job jedes Bürgermeisters). OVB, 2.4.2002, S.13
Edmund Stoiber, CSU, wird Ehrensenator der Kunstakademie. Edi ist ein Ministerpräsident ohne jeglichen Kunstsinn, von der spektakulären jährlichen Auffahrt auf Bayreuths Grünen Hügel (= Big Brother auf Staatskosten) abgesehen. Im Gegenzug springen sicher ein paar Bayerische Verdienstorden für die Professoren der Kunstakademie heraus. SZ, 6.9.2001, S.20
orden Anfang
Verdienstorden, CSU, Amigo
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 1.7..2013