Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Nikolaus Groß
Nikolaus Groß
30. September 1898 Niederwenigern, heute Ortsteil von Hattingen - 23. Januar 1945 Berlin-Plötzensee
Bergmann, Journalist – Information und Meinung zu einem Widerständler gegen die deutsche Regierung
gross Linksgross LiteraturNikolaus Groß Franz JägerstätterNikolaus Groß Hermann Stöhr
55 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs und der Herrschaft der Nazis erinnert die Katholische Kirche plötzlich an die "katholischen" Widerstandskämpfer. Am 7. Oktober 2001 wird Nikolaus Groß selig gesprochen. Dazu Alexander Groß, Sohn des von den Nazis 1945 hingerichteten Nikolaus Groß: "Der “Heiligenschein” sei eine Art “Geschichtsklitterung”, mit der die Kirche davon ablenken wolle, dass sich viele Geistliche allzu willfährig gegenüber den Nazis gezeigt hätten." – „Mein Vater war nicht nur Christ, sondern auch Antifaschist – man kann doch sein Leben nicht einfach nach Belieben sezieren.“ SZ, 5.10.2001, S.3
  • 30. September 1898 * in Niederwenigern, heute Ortsteil von Hattingen
  • 1915 Lehre als Bergmann
  • seit 1918 im linken Flügel der Zentrumspartei
  • ab Juli 1920, verschiedene gewerkschaftliche Tätigkeit
  • 24. Mai 1923 Heirat & Elisabeth Koch; sieben Kinder, vier Mädchen und drei Jungen
  • ab Januar 1927 Redakteur der Westdeutsche Arbeiterzeitung, Wochenblatt mit 170 000 Auflage
  • Herbst 1929 Nikolaus Groß warnt hatte er vor der Gefährlichkeit der Nationalisten
  • bis 1933 zahlreiche Artikel gegen die NSDAP
  • 1933 Vatikan-Katholische Kirche – Nazi Konkordat: keine politische Betätigung von katholischen Geistlichen und Ordensleuten.
  • ab 1935 Hauptschriftleiter der “Kettelerwacht”
  • November 1938, endgültiges Verbotes der “Kettelerwacht”
  • Nikolaus Groß übernimmt Kurierdienste, beteiligt sich an konspirativen Sitzungen und steht in Kontakt mit oppositionellen Kreisen um den Politiker Carl Friedrich von Goerdeler.
  • 19. Juli 1944, einen Tag vor Stauffenbergs Attentat, macht ihn der Diözesanpräses des Paderborner Knappen- und Arbeiterverein KAB auf die Gefährlichkeit seines Tuns aufmerksam, nachdem Groß ihm angekündigt hatte: "In den nächsten Tagen wird etwas geschehen, was die Weltgeschichte verändern wird." Und Groß fügte hinzu: "Wenn wir heute nicht unser Leben einsetzen, wie sollen wir dann vor Gott und unserem Volk einmal bestehen?"
  • 12. August 1944 Verhaftung in seiner Wohnung in Köln. Zellennachbarn: Eugen Gerstenmaier (überlebte, später CDU Politiker), Alfred Delp (hingerichtet am 2. 2.1945)
  • Folter; Elisabeth Groß, Ehefrau, stellte verschiedene Gnadengesuche. Das Gesuch an den päpstlichen Nuntius in Deutschland Cesare Orsenigo wurde von dessen Sekretär (!) abschlägig beschieden (Quelle: Schulfunksendung, BR II, 14.10.2002).
  • 15. Januar 1945 vom Volksgerichtshof unter Roland Freisler (Groß Henkerrichter Roland Freisler) zum Tode durch den Strang verurteilt: Hochverrat. Roland Freislers Witwe bekam nach dem Krieg eine Rente als Witwe eines Gerichtspräsidenten, Elisabeth Groß erhielt keinen Pfennig.
  • 23. Januar 1945 im Gefängnis Berlin-Plötzensee hingerichtet.

Links
Nikolaus GroßNikolaus Groß
Nikolaus GroßNikolaus Groß – Arbeiterführer – Widerstandskämpfer – Glaubenszeuge
Nikolaus GroßVatikan: Nikolaus Gross (1898-1945)
Nikolaus GroßÖkumenisches Heiligenlexikon
Nikolaus GroßNikolaus Groß (Wikipedia)
Literatur
"Nikolaus Groß (1898 – 1945)". In: Czermak, Gerhard (2014): Problemfall Religion: Ein Kompendium der Religions- und Kirchenkritik. Marburg: Tectum, S. 266 – Groß Rezension
Ehrle, Gertrud, Regina Broel, Hg.: Licht über dem Abgrund – Aufzeichnungen und Erlebnisse christlicher Frauen 1933 - 1945. Freiburg: Herder, 1951. 233 Seiten
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Gross GrossJürgen Aretz, Hg.: Nikolaus Groß: Christ - Arbeiterführer - Widerstandskämpfer. Briefe aus dem Gefängnis. Aschendorff Verlag (Dezember 2008. Broschiert: 158 Seiten Gross
Günter Beaugrand, Heiner Budde: Nikolaus Groß. Zeuge und Bekenner r im Widerstand der KAB 1933 -1945. Pattloch, 1991. Gebunden, 112 Seiten Gross
Gross GrossVera Bücker, Bernhard Nadorf, Markus Potthoff, Hg.: Nikolaus Groß. Arbeiterführer - Widerstandskämpfer - Glaubenszeuge. Wie sollen wir vor Gott und unserem Volk bestehen? Der politische und soziale Katholizismus im Ruhrgebiet 1927 bis 1949. Münster: Lit, 2001. Broschiert, 379 Seiten Gross
Vera Bücker, Alexander Groß: Nikolaus Groß: Politischer Journalist und Katholik im Widerstand des Kölner Kreises.Münster: Lit, 2002. Broschiert, 296 Seiten Gross
Gross GrossBernhard Groß: 7 - Sieben um einen Tisch. Elisabeth & Nikolaus Groß. Rhiem, 2002. Broschiert Groß
Claus Haffert: Die katholischen Arbeitervereine Westdeutschlands in der Weimarer Republik. Klartext, 1994. Gebunden, 274 Seiten Gross
Groß GrossJacobsen, Hans-Adolf, Hg. Opposition gegen Hitler. – Die Opposition gegen Hitler und der Staatsstreich vom 20. Juli 1944 in der SD-Berichterstattung; geheime Dokumente aus dem ehemaligen Reichssicherheitshauptamt. 2 Bde. Mundus, 1989. Gebunden, 1013 Seiten Gross
Erick Kock: Beter, Täter, Zeuge. Nikolaus Groß. Paderborn: Bonifatius, 2001. Taschenbuch, 89 SeitenGross
Gross GrossPeter Neysters, Hg.: Glaubenszeugen aus dem Ruhrgebiet. Nikolaus Groß, Bernhard Letterhaus, Gottfried Könzgen, Maria und Bernhard Kreulich. Bochum, Kamp, 1987. Taschenbuch Gross
Marcus Schumacher: Geschichte der Heiligen: Nikolaus Groß - Seliger des Bistums Essen. Grin, 2013. Taschenbuch, 28 Seiten Gross
Groß Anfang

Nikolaus Groß
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 12.2.2014