Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Tommy Flanagan

Tommy Lee Flanagan

16.3.1930 Detroit – 16.11.2001
Flanagan hatte sein professionelles Debut mit 15 Jahren bei Dexter Gordon. Er spielte dann bei Lucky Thompson, mit Milt Jackson, Billy Mitchell und Kenny Burrell, in Clubs wie dem Bluebird, Detroits berühmten Jazzclub. Nach dem Militärdienst kam Flanagan 1956 nach New York. Sein erster Gig: mit Bud Powell im Birdland. In rascher Folge spielte bei Aufnahmesitzungen mit Sonny Rollins, John Coltrane, Charles Mingus und Miles Davis. In 1957 nahm Flanagan bei Prestige sein erstes Trio Album "Tommy Flanagan Overseas" mit Wilbur Little (Bass)und Elvin Jones (Schlagzeug) auf. Von 1956 bis 1968 nahm Flanagan über 100 Stücke auf. Von 1968 bis 1978 war Flanagan mit Ella Fitzgerald unterwegs. Ab 1978 ist er wieder verstärkt mit eigenen Duo- und Trioalben vertreten.
Tommy Flanagan gilt als einer der großen Sideman des Jazz. Daß der Pianist selbst eine "Größe" ist und keineswegs auf die Rolle der zweiten "Geige" festgelegt ist, setzt sich erst langsam im Bewußtsein durch. Marcus A. Woelfle, Jazzzeitung November 1998

Tommy Flanagan
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 23.11.2001