Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Drifters

The Drifters

Let The Boogie-Woogie Roll. Greatest Hits 1953-1958.
Rhino 7567-81927-2. 2 CDs, 40 Songs, Zeit 0:55 + 0:50
All-Time Greatest Hits & More 1959-1965.
Rhino 7567-81931-2. 2 CDs, 40 Songs, Zeit 0:50 + 0:53
Über ein Dutzend CDs der Drifters sind zur Zeit in den Katalogen verzeichnet. Fast auf jeder findet man "Save The Last Dance For Me" und "On Broadway". Eine umfassende Werkschau fehlte bisher.
Diese Lücke füllen zwei Doppel CDs von Rhino Records. Während die beiden ersten CDs den Rhythm and Blues Jahren gewidmet sind, deckt das zweite Doppelpack die folgenden Popjahre ab.
Der CD-Titel "Greatest Hits 1953-1958" schreckt zunächst ab, vermutet man doch wieder einen der üblichen Highlights-Sampler. Doch keine Angst, auf den beiden Scheiben sind wirklich alle frühen Stücke versammelt, von "Lucille", 28.Juni 1953, bis "Drip Drop" und "Suddenly There's A Valley" von der letzten Session im Jahre 1958. Es fehlt einzig die Rückseite von Atlantic 1187 "Drip Drop" / "Moonlight Bay". Nach Bill Millar wurden bei dieser Aufnahme des Glenn Miller Hits aus 1937 die Drifters durch die Ray Ellis Singers ersetzt. Insofern ist das Fehlen auf einer Drifters-CD nur konsequent.
Auch die zweite Doppel CD geht zunächst lückenlos chronologisch vor. Erst ab Mitte 1963 vermißt der Sammler Aufnahmen der inzwischen fest im Pop etablierten Gruppe. Bis in die beginnenden Sechzigern wurde jede Drifters-Single ein Erfolg, zunächst nur in den R&B-Charts. Doch mit dem Einsatz von Streichern in "There Goes My Baby" hatten sie ihren ersten Riesenerfolg in den Popcharts und waren auch für das weiße Publikum salonfähig. Mit ihren einprägsamen Hits, die nun Schlag auf Schlag die Hitparaden dominierten, führten sie auch viele Fans zu anderen R&B Vokalgruppen. Wie zum Beispiel auch bei Fats Domino wurden die Songs mit Streicheruntermalung aber sicher nicht besser.
Wer bisher von einem Kauf der "The Best Of..." zurückschauderte, kann mit diesen vier CDs nicht fehlgehen. Da auch das Preis- Leistungsverhältnis stimmt: sehr empfehlenswert.
Zwei Booklets mit Anmerkungen von Peter Grendysa und Colin Escott mit den nötigen diskographischen Angaben.
Literatur: Bill Millar. The Drifters. London: Studio Vista, 1971.
  vergriffen   Bei Amazon nachschauen
Let The Boogie Woogie Roll. 2 CDs; Atlantic drifters Greatest Hits (1959-1965). 2 CDs; Atlantic drifters

Drifters
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 19.6.2002