Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Kaempfert
Marc Boettcher: Stranger in the Night. Die Bert Kaempfert Story
mit Audio-CD Hamburg: Europäische Verlagsanstalt, 2002. Gebunden, 250 Seiten – Kaempfert LinksKaempfert Literatur
1. Richtigstellung
Swing und Easy Listening wurden nicht von Bert Kaempfert erfunden, wie es der Klappentext dieser Biografie glauben macht. Doch einen eigenen Sound hat Kaempfert auf jeden Fall ins Musikgeschehen eingebracht.
2. Richtigstellung
In einem Leserbrief wies ich vor vielen Jahren die Behauptung einer Zeitung zurück, dass Falco mit seinem “Rock Me Amadeus” 1985 der erste deutschsprachige Künstler auf Platz 1 der US-Charts gewesen sei. Dieses Verdienst gebührt Bert Kaempfert mit seinem Trompeter Charly Tabor. “Wonderland By Night” verdrängte im Januar 1961 “Are You Lonesome To-night?” mit Elvis Presley vom 1. Platz der Cash Box Singles in den USA. Charly Tabor, der seinerzeit in Griesstätt, nahe meinem Wohnort Wasserburg am Inn, wohnte, bedankte sich bei mir telefonisch.
Marc Boettcher hatte schon eine Biografie der Sängerin Alexandra vorgelegt und war für die Bert Kaempfert Story bestens vorbereitet. Es gelingt ihm sowohl Kaempfert in seinem künstlerischen Umfeld, als auch im privaten Kreis eindrücklich zu schildern. Dabei kommt das Flair der 50-er und 60-er Jahre des 20. Jahrhunderts nicht zu kurz. Man liest eine Erfolgstory, die gut zum Wirtschaftswunder Deutschlands in jenen Jahren passt.
Trotz gleichzeitigem Aufstieg des Rock'nRoll schaffte es Bert Kaempfert sich sowohl in Deutschland als auch in Europa und den USA durchzusetzen. Boettcher betont zwar immer, dass es in Deutschland mit der Anerkennung lange dauerte, aber diesen Eindruck habe ich als Zeitzeuge nicht. Besonders Jugendliche, die auf AFN (Kaempfert Links) und englischsprachigen Pop fixiert waren und demzufolge die deutschen Schlager ablehnten (harte Rivalitäten zwischen Presley-Fans und Peter Kraus Verehrer waren an der Tagesordnung), konnten ohne das Gesicht zu verlieren auch Kaempfert-Scheiben in der Musikbox wählen. Der “Mitternachtsblues” mit Billy Mo, Trompete, und dem Kaempfert Orchester lief den Versionen von Heinz Schachtner und Horst Fischer den Rang ab. Es war auch die Originalversion aus dem Film "Immer, wenn der Tag beginnt" (1957), Komponist: Franz Grothe.
Bert Kaempfert
(* 16. Oktober 1923 in Hamburg, gebürtig Berthold Kämpfert; † 21. Juni 1980 auf Mallorca)
Die lesenswerte Biografie wird durch eine CD mit raren Kaempfert- Aufnahmen und Interviews ergänzt. Eine runde und lohnenswerte Sache.
Links
BoettcherGood Life Music von Bert Kaempfert!Bert Kaempfert, Wikipedia
BoettcherMarc Boettcher: Stranger in the Night. Die Bert Kaempfert Story (Perlentaucher)
BoettcherMarc Boettcher, Wikipedia
BoettcherBilly Mo
Kaempfert AFN
Kaempfert Musikalische Rezensionen + Literatur
Kaempfert Rezensionen
Kaempfert Rezensionen anderer Sachbücher
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Boettcher BoettcherMarc Boettcher: Stranger in the Night. Die Bert Kaempfert Story. Mit Audio-CD Hamburg: Europäische Verlagsanstalt, 2002. Gebunden, 250 Seiten Boettcher
Marc Boettcher: Strangers in the Night - The Bert Kaempfert Story. DVD & CD Studio Hamburg 2005 Boettcher
Kaempfert Anfang

Kaempfert
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 9.12.2010