Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Hinrichsen
Hans-Joachim Hinrichsen Hg.: Bruckner-Handbuch
Stuttgart: Metzler, 2010. Gebunden, 399 Seiten – Hinrichsen LinksHinrichsen Literatur
Ein derart ausführliches und tiefschürfendes Buch zu Anton Bruckner fehlte bisher. Nach kurzer Einleitung – die instruktive Zeittafel sei hervorgehoben – folgen drei Hauptteile
  • Der Komponist und seine Musik
  • Werke
  • Die Bruckner – Rezeption.
• Die biografischen Essays zeigen Bruckner eingebettet in die Vorläufer, seine Zeit, Freunde und Feinde. Seine Aufnahme und die seiner Werke war lange Zeit zweispältig.
• Die Werke werden – soweit ich das beurteilen kann – gründlich analysiert. Beim Anhören ist vieles davon auch für mich als Laien aufschlussreich. Auf die verschiedenen Fassungen der Sinfonien gehen die Autoren ausführlich ein.
• Der Abschnitt zur Rezeption scheint mir zu knapp. Da hätte ich mir noch ein paar Absätze zu Bruckner im heutigen Konzertsaal, Bruckner auf Tonträger, zum Brucknerfest Linz und zur Internationalen Bruckner- Gesellschaft gewünscht.
Für die umfangreiche Komponisten- und Werkschau hat Professor Dr. Hans- Joachim Hinrichsen als Herausgeber viele Könner ihres Fachs hinzugezogen.
Wenn man die zahllosen Anekdoten zu Bruckner sucht: man findet sie auch hier, aber an der passenden Stelle eingestreut. So wird beispielsweise die üblicherweise Gustav Mahler unterlegte Kennzeichnung: „Halb Genie, halb Trottel“ aufgrund der Recherche des Herausgebers (IBG Mitteilungsblatt 2000; siehe HinrichsenLiteratur) dem Dirigenten Hans von Bülow zugeordnet (S. 14). Das auf kaum einem CD-Begleitheft fehlende Verdikt von nur einer Sinfonie (S. 92) wird für diejenigen, die es bisher nicht hörten, im Laufe des Handbuchs gründlich widerlegt. Einmal zuckte ich zusammen. Vor Jahren erfreute ich mich an der Aufführung einer Bruckner-Sinfonie unter Sergiu Celibidache in der Lukaskirche, München. Hinrichsen geißelt es als „praktizierten Unsinn“ (S. 3). Sei's drum: mir hat die Aufführung gefallen.
Mit dem Bruckner-Handbuch liegt ein für Kenner und Musikliebhaber unverzichtbares Werk vor.
Links
BrucknerProf. Dr. Hans-Joachim Hinrichsen
BrucknerM.Lehmann-Pape: „Hans-Joachim Hinrichsen (Hrsg.) – Bruckner Handbuch - Leben und Werkschau“, 2010
BrucknerInternationale Bruckner-Gesellschaft
BrucknerAnton Bruckner - Kritische Gesamtausgabe
BrucknerKlassikforum - Treffpunkt für klassische Musik und Kultur
Hinrichsen Klassik
Hinrichsen Sammelbesprechung von vier Biografien zu Anton Bruckner: Josef Laßl – Karl Laux – Richard Wetz – Wilhelm Zentner
Hinrichsen Rezensionen von Sachbüchern allgemein
Hinrichsen Werke, Bücher und Verschiedenes zur Klassischen Musik
Literatur
Hans-Joachim Hinrichsen (2000): "»Halb Genie, halb Trottel«. Hans von Bülows Urteil über Anton Bruckner". Internationale Bruckner-Gesellschaft Mitteilungsblatt 55, S. 21–24
Bei Amazon nachschauen  
Hinrichsen BrucknerHans-Joachim Hinrichsen Hg.: Bruckner-Handbuch. Stuttgart: Metzler, 2010. Gebunden, 399 Seiten
Hinrichsen Anfang

Hinrichsen
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 15.1.2011