Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Don Howard Happy Day
Don Howard "Oh Happy Day"
(Donald Howard Koplow, Nancy Binns Reed), 1952. – four knights Coverversionenfour knights Werkverzeichnisfour knights Text
Nicht verwechseln mit: The Edwin Hawkins Singers "Oh Happy Day" (Traditional), Buddah, 1969
In den Fünfzigern war die Schallplattenbeschaffung amerikanischer Titel nicht so einfach. Oft hörte ich Songs auf AFN, die es in unseren Geschäften nicht gab. In Mittenwald trafen wir uns gelegentlich im ausgebauten Keller eines Arztes zu Parties oder nur zum Plattenhören. Eines Tages hatte doch einer die im Radio gehörte "Oh, Happy Day" dabei, auf einer ockeren Coral-Scheibe (wo auch Buddy Holly sang!); sie wurde als Geheimtip gehandelt, obwohl wir sonst nur schnelle Sachen bevorzugten. "Oh, Happy Day" war einer der ersten sogenannten Garagensongs und ein sehr obskurer Jubelgesang an einen glücklichen Tag.
Bis zum Juni 1953 verkaufte Essex über 400.000 Platten von Don Howards "Oh Happy Day"
(Galen Gart, Hg.: First Pressings. The History of Rhythm & Blues. Volume 3: 1953. Milford NH, 1992. S. 47).
Donald Howard Koplow, Ohio, *11.05.1935 don howard
Coverversionen
17. Nov. 1952 Mickey Baker, Savoy 874
Dez. 1952 four knights The Four Knights Capitol 2315
1957 The Five Satins Ember1014
? Dick Todd
Aufnahme von Larry Hooper & Lawrence Welk Orchestra: 1953; Coral 93011.
Larry Hooper (12. Juli 1917 – 10. Juni 1983): happyWikipedia
Nach dem Eintrag bei Lawrence Welk bei happyMusicWeb Encyclopaedia of Popular Music, war die Hooper / Welk - Version ebenfalls eine Cover des Don Howard Songs.
Werkverzeichnis Donald Howard
1952 "Oh Happy Day" (Koplow) b/w "You Went Away" (Don Jay) – Triple A #2503; Essex #311
Hitparadeneintritt:
CASH BOX TOP 50 BEST-SELLING SINGLES Week ending December 13, 1952:
19 OH HAPPY DAY Don Howard - Essex 311
"Oh Happy Day" erreichte in der Woche vom 24.01.53 die höchste Platzierung: 4
"Rain Rain" b/w "Listen To My Song" – Triple A
"You Can Live With a Broken Heart" – Coral
"Nothin' to Do" – Mercury
 
Hitparadenplatzierungen Pop  
Don Howard (Essex) #4 1953
Larry Hopper (Coral) #5 1953
The Four Knights (Capitol) #8 1953
Der Song "Oh, Happy Day" “war das Werk eines achtzehnjährigen Burschen aus Cleveland, Don Howard, der ihn in seiner eigenen Garage aufnahm und dem es gelang, ihn bei einem kleinen einheimischen Label, Triple A, zu veröffentlichen. das Gerücht ging, die Cleveland Diskjockeys spielten den Song deswegen, weil er so schlecht war, daß es schon wieder unterhaltsam klang und man sich darüber lustigmachen konnte. Manchen glaubten, es sei nichts als ein Witz – trotz seines Titels hatte der Song eine melancholische Melodie. Offensichtlich erregte er jedoch so viel Aufsehen, daß der unternehmensfreudige Dave Miller von Essex Records in Philadelphia ihn kaufte und veröffentlichte. Und dann geschah trotz der Musikprofis, die über den Song nur lachten, das Unerwartete. Oh Happy Day wurde ein Hit, der allen davonlief. ... Und wie die meisten Amateure der Rock 'n' Roll-Ära hatte Don Howard nie wieder eine anderen Song, der ankam, obwohl er bei Coral Records als Sänger unter Vertrag genommen wurde.” Arnold Shaw: Rock 'n' Roll. Die Stars, die Musik und die Mythen der 50er Jahre. [The Rockin' '50s] Reinbek: Rowohlt, 1978. S. 49-50.
Text
The sun is shinin', oh, happy day
No more troubles and no skies are gray
Ever since you said those words to me
Doo-oo, doo-doo-doo-doo

You said you loved me, I know it's true
My life's complete, dear, for now I have you
Oh, happy day, o-o-oh lucky me
Doo-oo, doo-doo-doo-doo

The moon is shining, oh happy night
Come to me darling and hold me oh so tight
I need your lovin', really, yes I do
Doo-oo, doo-doo-doo-doo

You said you loved me, I know it's true
My life's complete, dear, for now I have you
Oh, happy day, o-o-oh lucky me
Doo-oo, doo-doo-doo-doo
Oh, happy day, o-o-oh lucky me
 

Don Howard Happy Day
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 7.10.2006