Email  zurück zur Homepage  eine Stufe zurück
Pico della Mirandola
Giovanni Pico della Mirandola
24.2. 1463 Mirandola (bei Modena) – 17.11. 1494 bei Florenz;italienischer Humanist und Philosoph
Pico della Mirandola Leben – Pico della Mirandola Werk – Pico della Mirandola Wirkung – Pico della Mirandola Links – Pico della Mirandola Literatur – Pico della Mirandola Sekundärliteratur

 Leben
* 24.2.1463 auf Schloß Mirandola bei Modena, + 17.11.1494 in Florenz
italienischer Humanist und Philosoph.
1477-1479 Studium des Kanonischen Rechts in Bologna
1479-1480 Aufenthalt in Florenz, Studium der Literatur und Philosophie in Ferrars
1480-1482 Studium der Philosophie in Padua. Nicoletto Vernia führte ihn in den Aristotelismus ein, der jüdische Averroist Elia del Medigo machte ihn mit arabischem und hebräischen Gedankengut vertraut.
1482-1485 Reisen und Aufenthalt in Florenz, Freundschaft mit Pico della Mirandola Marsilio Ficino, Angelo Poliziano und Lorenzo de' Medici; Mitglied der Accademia Platonica.
1485-1486 Studien in Paris; Aufenthalt Florenz, Studium in Perugia. Er lernte erstaunlich schnell Griechisch, Latein, Hebräisch und Arabisch. Er zeigte vielseitiges Interesse, auch zur Alchemie (Vorläufer der Chemie im Altertum und Mittelalter) und Kabbala (jüdische Mystik, entstand im 9.-3.Jahrhundert) und war in seinen letzten Lebensjahren Anhänger von Girolamo Savonarola (1452-1498).
1486 Mit 23 Jahren (!) zog er nach Rom und schlug am 7.Dezember 1486 öffentlich 900 Thesen, die Conclusiones nongentae, an. Seine Idee war es, unterschiedliche Positionen, die er aus verschiedenen Gebieten gesammelt und um eigene Gedanken ergänzt hatte, öffentlich zu diskutieren. Dafür berücksichtigte er alle möglichen Quellen, die ihm als sprachgewandten, vielseitig aufgeschlossenen Forscher zugänglich waren.
Endfassung der Oratio de hominis dignitate.
1487 Veröffentlichung der Apologia tredecim quaestionum in Neapel
Auf einem Gelehrtenkongreß 1487 in Rom sollten Übereinstimmungen in den 900 Thesen herausgearbeitet werden. Er lud alle Gelehrten Europas dazu ein und versprach sogar die Erstattung ihrer Reisekosten. Doch zur Diskussion kam es nicht. Picos Gegner hatten 13 der 900 Thesen unter dem Vorwand ihrer Treue zum Glauben und aus religiösen Eifer, wie sein Neffe schreibt, bei der Kurie als ketzerisch denunziert. Papst Innozenz VIII. setzte eine Untersuchungskommission ein. Diese verurteilte 7 dieser 13 Thesen als ketzerisch, die anderen 6 für verdächtig. Trotzdem publizierte Pico 1487 die Apologia, in der er die 13 Thesen verteidigte. Der Papst verwarf darauf alle 900 Thesen, darunter 45 (die meisten eines einzelnen Autors) von Thomas von Aquin. Doch die Kirche hatte nicht nur mit ihren eigenen Kirchenlehrer Probleme, sondern verbot bekanntlich über Jahrhunderte sogar das Lesen der Bibel. Innozenz VIII. verbot die Diskussion der Thesen.
1488 Flucht nach Paris; in der Nähe von Lyon Verhaftung durch Philipp von Savoyen auf Antrag der päpstlichen Gesandtschaft (August Buck: aufgrund päpstlichen Haftbefehls).
Januar - März Einkerkerung in Vincennes. Die Theologen der Sorbonne weigerten sich, dem Wunsch des Papstes entsprechend Pico wegen Häresie zu verurteilen. Durch Fürsprache mächtiger Gönner, z.B. Karl VIII., Haftentlassung. Aufenthalt in Paris; ab dem Sommer in Florenz; enge Beziehungen zum Mediceer-Kreis und zur Platonischen Akademie.
1489 Heptaplus, de septiformi sex dierum Geneseos enarratione
1491 De ente et uno
1492 oder später: Disputationes in astrologiam
1493 Aufhebung der kirchlichen Sanktionen durch Papst Alexander VI.
Erst 31 Jahre alt starb Pico am 17.November 1494 in der Nähe von Florenz.
Pico della MirandolaBiografie (englisch)
Nicht verwechseln mit Gianfrancesco Pico della Mirandola (1469-1533), ein Neffe Picos, der ebenfalls ein umfangreiches Werk hinterließ. 
 Pico della Mirandola Anfang
 Werk
Auch heute noch lesenswert ist das als Vorwort zu seinen Thesen gedachte und hier online verfügbare
Pico della Mirandola Oratio de hominis dignitate. Auch als downloadbare PDF-Datei.
Preiswerte Ausgaben siehe Pico della Mirandola Literatur
Und noch ein Mirandola-Link: Carmina Ioannis Pici MirandulaePico della Mirandola Zitate aus und über die Oratio
1496 Erste Gesamtausgabe seiner Schriften von seinem Neffen Gian Francesco Pico in Bologna
Pico della MirandolaHandschrift des Pico della Mirandola   
 Pico della Mirandola Anfang
Wirkung
  • Pico besaß die größte Privatbibliothek seiner Zeit: 1697 inventarisierte Bände, darunter viele hebräische und mittelalterliche Schriften.
  • Außerhalb Italiens war Picos Einfluß am stärksten in Frankreich: Robert Gaguin, Kanzler der Sorbonne; Charles Bovelles.
  • Durch Vermittlung englischer Humanisten wurde Pico in England bekannt: Thomas Morus, John Colet, Thomas Elyot, Robert Burton.
  • Erasmus von Rotterdam zählte Pico zu den größten Autoritäten der Modernen. Der Humanist Jakob Wimpfeling verbreitet Picos Ideen in Deutschland.
  • Zwingli und Melanchthon setzten sich mit Pico auseinander.
  • Im wohl berühmtesten Roman des 20.Jahrhunderts - James Joyce Ulysses - wird Pico della Mirandola erwähnt: 3.Kapitel, Zeile 144.
Pico della Mirandola Anfang
Links
PicoPhilosophenlexikon: Giovanni Pico della Mirandola (1463 - 1494)
Picobibliotheca Augustana: Ioannis Picus Mirandulensis
PicoBiographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon: Pico della Mirandola, Giovanni
PicoCatholic Encyclopedia: Giovanni Pico Della Mirandola
PicoSteve Farmer: Syncretism in the West; ausführlich mit vielen Links
PicoRichard Hooker: Pico della Mirandola
PicoWalter Pater: Pico della Mirandola
PicoPico Della Mirandola: Oration On the Dignity Of Man
PicoHandschrift des Pico della Mirandola   
PicoProgetto Pico / Pico Project
PicoPico della Mirandola's nine hundred theses
Pico Anfang
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Pico Pico Pico della Mirandola: Über das Seiende und das Eine. De ente et uno. Paul R. Blum, Gregor Damschen, Hg. Hamburg: Meiner, 2006. Broschiert, 93 Seiten - Deutsch, Latein Pico della Mirandola
Über die Würde des Menschen. De hominis dignitate. Hamburg: Meiner, 1990. Taschenbuch. Norbert Baumgarten, Übs.Pico della Mirandola
Über die Würde des Menschen. Zürich: Manesse, 1996. Gebunden, 95 Seiten. Herbert Werner Rüssel, Übs. Vorwort von Thomas Morus.Pico della Mirandola Pico della Mirandola
Oratio de hominis dignitate. Rede über die Würde des Menschen Lat. / Dt. Stuttgart: Reclam, 1997. Reclams UB 9658. 140 Seiten. Gerd von der Gönna, Übs.Pico della Mirandola Pico della Mirandola
Kommentar zu einem Lied der Liebe. Commento sopra una canzone d'amore. Hamburg: Meiner, 2001. Gebunden. 257 Seiten.Pico della Mirandola pico della Mirandola
Opera Omnia. Nachdruck d. Ausgabe Basel 1557-73. Olms 1969. 2301 Seiten.Pico della Mirandola Bei Amazon nicht lieferbar, jedoch übern Buchhandel erhältlich
Pico della Mirandola Anfang
Sekundärliteratur
Michaela BoenkeMichaela Boenke. "Geschichte der Philosophie II: Philosophie des späten Mittelalters und der Renaissance"
    Bei Amazon nachschauen
Paul Richard Blum blum Paul R. Blum: Philosophen der Renaissance. Eine Einführung. Darmstadt: Primus, 1999. Gebunden. burckhardt jacob
Jacob Burckhardt: Die Kultur der Renaissance in Italien / Die Kunst der Renaissance in Italien. Frankfurt am Main: Insel, 1997. Taschenbuch, 1273 S.Pico della Mirandola
cassirer   Ernst Cassirer: Individuum und Kosmos in der Philosophie der Renaissance. Darmstadt: WBG, 1994. Dougherty
M. V. Dougherty, Hg.: Pico Della Mirandola: New Essays. Cambridge: Cambridge University Press, 2007. Gebundene Ausgabe: 238 Seiten Pico della Mirandola
Richard Reschika. Philosophische Abenteuer. Elf Profile von der Renaissance bis zur Gegenwart. Tübingen: Mohr Siebeck, 2001. Taschenbuch, 280 SeitenPico della Mirandola Pico della Mirandola Reschika
Volker Spierling. Kleine Geschichte der Philosophie. 50 Porträts von der Antike bis zur Gegenwart. München: Piper, 1992. Taschenbuch - 374 Seiten Pico della Mirandola Volker Spierling
Farmer, Stephen Alan Hg. Syncretism in the West. Pico's 900 Theses (1486). The Evolution of Traditional Religious And Philosophical Systems. Tempe (Arizona) 1998. Pico della MirandolaRezension von Martin Schmeisser Bei Amazon nicht lieferbar
Pico della Mirandola Anfang

Pico della Mirandola
Email  zurück zur Homepage  eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 11.8.2008