Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Ludwig Büchner
Ludwig Büchner
29.3.1824 Darmstadt – 1.5.1899 Darmstadt
Büchner Links
Arzt und Philosoph, Bruder Georg Büchners; Gründer des "Deutschen Freidenkerbundes"; Förderer Darwins und des Materialismus; Herausgeber der Werke seines Bruders
Ludwig Büchner war ein im 19.Jahrhundert sehr populärer Vertreter des radikalen naturwissenschaftlichen Materialismus: eigenständig sei allein die Materie, die Seele wird auf physiologisch beschreibbare Gehirnfunktionen reduziert;
Ludwig BüchnerLudwig Büchner im Philosophenlexikon
Schon vor Darwins "Vom Ursprung der Arten" und in Auseinandersetzung mit diesem epochalen Werk dachten Philosophen und Wissenschaftler über die biologischen Arten und ihre Entstehung nach. Dazu gehörten die "vulgärmaterialistischen" Traktate von Ludwig Büchner, Jakob Moleschott (1822–1893) und Karl Vogt (1817–1895).
Büchner, Moleschott und Vogt waren in den 1860er Jahren unter der russischen Studentenjugend sehr populär.
"...dafür hatte er in seinem Zimmer auf drei Ständern, wie auf drei Kirchenpulten, die Bücher von Vogt, Moleschott und Büchner aufgelegt und vor jedem Pult Kirchenkerzen aus Wachs angezündet."
Fjodor Dostojewskij. Böse Geister. Fischer 14658. S.456. Dostojewskij Zitate von Dostojewskij

Ludwig Büchner über das Bewußtsein (1898)
"Erst bei den höheren Tieren und beim Menschen erhebt sich das Bewußtsein bis zu einer Bedeutung, welche eine gesonderte Betrachtung desselben als einen besonderen, seelischen Vermögens möglich macht. Aber dies geschieht nicht auf einmal, sondern sehr langsam und allmählich, auf Grund verbesserter Organisation des Gehrins und Nervensystems und zunehmenden Reichtums der Eindrücke und der dadurch erweckten Vorstellungen. - Gerade das Bewußtsein zeicht sich mehr als jede andere geistige Qualität von materiellen Bedindungen oder Zuständen abhängig. Es kommt, geht, verschwindet. und kehrt wieder in strengem An schluß an eine große Anzahl materieller Einwirkungen auf das Organ des Geistes."
Bibliografie
  • 1855 Kraft und Stoff
  • Natur und Geist
  • Vorlesungen und Schriften zu Darwin und dem Darwinismus
  • Der Gottesbegriff und dessen Bedeutung in der Gegenwart
  • Am Sterbelager des Jahrhunderts
  • 1999 Christoph Kockerbeck, Hg. Briefwechsel von Carl Vogt, Jacob Moleschott, Ludwig Büchner und Ernst Haeckel. Acta Biohistorica, Bd. 4
Ludwig BüchnerRodrigo Jokisch. Evolution. Distinktionstheoretische Überlegungen
Weitere Links
Büchner Roland Borgards, Harald Neumeyer, Hg.: Büchner-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung
Büchner Anfang

Ludwig Büchner
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.3.2015