Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Ottmann
Henning Ottmann, Hg.: Nietzsche-Handbuch: Leben - Werk - Wirkung
Sonderausgabe. Stuttgart: Metzler, 2011 Broschiert, 561 Seiten – Ottmann LinksOttmann Literatur
Das Nietzsche-Handbuch der Reihe über Philosophen im Metzler-Verlag erschien zuerst 2000 zum 100. Todesjahr Nietzsches. Es liegt nun lobenswerterweise in einer preiswerten broschierten Sonderausgabe vor.
Wie immer in dieser Reihe scharte ein Experte zahlreiche Kenner des Philosophen um sich und es entstand ein anspruchsvoller Sammelband, der umfassendend über Friedrich Nietzsche informiert. Neben Kant, Popper und Wittgenstein ist wohl Nietzsche der meist rezipierte deutschsprachige Philosoph. Von all diesen wird aber vielleicht über Nietzsche am Widersprüchlichsten geschrieben. Jeder denkende Mensch wird sich also über dieses fundierte Handbuch freuen.
Es gliedert sich in fünf Abteilungen:
I. Zeit und Person
II. Werke in chronologischer Reihenfolge
III. Begriffe, Theorien und Metaphern
IV. Lektüren, Quellen, Einflüsse
V. Aspekte der Rezeption und Wirkung
Im biographischen Überblick liest man über Nietzsches Zeit und Leben, aber auch über seine Freunde, die Frauen, und zwei kluge Beiträge über Nietzsches Krankheit und seine Bibliothek. Im letzten Beitrag hätte ich etwas mehr Hinweise auf die von Nietzsche gelesenen belletristischen Werke gewünscht. Doch darüber erfährt man noch einiges in der vierten Abteilung.
Die dritte Abteilung ist ein kleines Begriffslexikon von Antisemitismus bis zu Züchtigung. Hier findet man alles, was man zu Nietzsche wissen möchte, sei es, dass man seinen Bezug zum Christentum kennenlernen möchte oder sich für seine Auseinandersetzung mit dem Darwinismus interessiert. Besonders aufschlussreich fand ich die vierte Abteilung, in der umfassend die Einflüsse auf den Philosophen dargelegt werden.
Ebenso umfassend informieren die Beiträge in der fünften Abteilung folgerichtig über die weltweite Rezeption Nietzsches.
Manche Beiträge, beispielsweise über Nietzsches Gedichte und Kompositionen sind spannend zu lesen. Sie zeigen, dass hier keine Hagiografie vorliegt, sondern durchweg auch kritische Beiträge zu lesen sind.
Neben allem Wissenwerten zu Friedrich Nietzsche erfährt man sehr vieles zur Ideengeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Wie immer in dieser Handbuch-Reihe folgen jedem Beitrag fundierte Literaturhinweise zur Vertiefung eines bestimmten Themas. Die Texte folgen einer klaren Struktur. Sie werden durch zahlreiche Register gut erschlossen. Durch das klug gestaltete Layout wird die Lektüre wesentlich erleichtert.
Das Handbuch eignet sich sowohl für den Nietzsche-Experten als auch für Studierende und für den aufgeschlossenen Laien.
Aufgrund der preiswerten Ausgabe kann sich nun jeder Denker und an der Geistesgeschichte Interessierte über den grossen Altphilologen und Philosophen Nietzsche kompetent informieren.
Links
NietzscheProf. Dr. Henning Ottmann
NietzscheHenning Ottmann (Hrsg.) Nietzsche-Handbuch
Ottmann Henning Ottmann: Geschichte des politischen Denkens 4/1: Das 20. Jahrhundert. Der Totalitarismus und seine Überwindung
Literatur
Brobjer, Thomas H. (1997): "Nietzsche's Reading and Private Library, 1885-1889". Journal of the History of Ideas 58:4, S. 663-693.
Martin, Nicholas (2003): "Review: Henning Ottmann (ed.), Nietzsche- Handbuch. Leben-Werk-Wirkung". Modern Language Review 98, S. 770–771.
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Nietzsche NietzscheHenning Ottmann, Hg.: Nietzsche-Handbuch: Leben - Werk - Wirkung. Sonderausgabe. Stuttgart: Metzler, 2011 Broschiert, 561 Seiten Nietzsche
Henning Ottmann, Hg.: Nietzsche-Handbuch: Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart: Metzler, 2000. Gebunden, 561 Seiten Nietzsche
Ottmann Anfang

Ottmann
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.9.2011