Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück

Wolfgang Spohn, Peter Schroeder-Heister, Erik J. Olsson, Hg.: Logik in der Philosophie
Heidelberg: Synchron Wissenschaftsverlag der Autoren, 2005. Broschiert, 392 Seiten – Logik LinksLogik Literatur
Von der Idee zur Forschergruppe "Logik in der Philosophie" im Jahre 1995 bis zum Erscheinen des Sammelbands Logik in der Philosophie lagen zehn Arbeitsjahre. Die Logik ist zwar in der Philosophie seit der Antike eine wichtige Säule, doch ist das in der Öffentlichkeit auch im Jahre 2014 nur wenig bekannt. Zu sehr wird die Philosophie in den Medien mit Lebensglück und Sinnfindung verbunden. Seit 2010 gibt es das Munich Center for Mathematical Philosophy (MCMP, siehe Logik Links), das sehr aktiv das schiefe Bild zu korrigieren versucht. Die Forscher dort bedienden sich vieler Kanäle (MCMP & Media, siehe Logik Links).
Ein früher Versuch die Öffentlichkeit über die Bedeutung der Logik in der Philosophie zu informieren stellt der Sammelband Logik in der Philosophie dar. Dreizehn Philosophen decken darin ein breites Spektrum ab.
Inhalt
Erik J. Olsson: Einleitung
Walter Hoering: Logik in der Philosophie - Ein historischer Abriß
Hans Kamp: Zeit, Existenz, Modalitäten und das Cogito
Thomas Ede Zimmermann: Meinen und Zweifeln
Wolfgang Spohn: Induktion
Erik J. Olsson: Meinen und Entscheiden
Hans Rott: Meinen und Wissen
Manfred Kupffer: Bedeutung und Analyse
Volker Halbach: Wahrheit
Peter Schroeder-Heister, Patrizio Contu: Folgerung
Wolfgang Benkewitz: Gegenstände
Holger Sturm: Reduktion und Supervenienz
Reinhard Kahle: Unendlichkeit
André Fuhrmann: Existenz und Notwendigkeit - Kurt Gödels axiomatische Theologie
Der Band wendet sich zum einen an Studierende der Philosophie, die einen Logik-Grundkurs besucht haben. Das sollten alle Studierende der Philosophie sein, da Logikkurse für sie obligatorisch sind. Zum anderen wendet sich der Band an alle Interessierte mit einem logischen Grundverständnis und Spass an philosophischen Problemen.
In der Einleitung beantortet einer der Herausgeber, der schwedische Philosoph Erik J. Olsson, die Fragen:
  • Welche Rolle spielt die Logik in der Philosophie?
  • Welche Rolle sollte sie spielen?
  • Kann die Logik alleine philosophische Probleme lösen?
Dabei wird der Logik nur eine dienende Funktion zugesprochen: eine Formalisierung ist „nur [Hervorhebung, HH] dann gerechtfertigt, wenn sie zu unserem Verständnis von der logischen Struktur von Gedanken und Argumenten beiträgt” (S. 3). Formale Mittel schaffen oft Klarheit und vermeiden Verwirrung (S. 5).Oft werden durch die strenge Formalisierung Annahmen aufgedeckt, die im sprachlichen Gewand untergehen.
Nebenbei: Das mit dem „nur” sehe ich nicht so eng.
Die folgenden dreizehn Beiträge klammern Fragen der praktischen Philosophie weitgehend aus und beschränken sich auf theoretische Fragen aus der Erkenntnistheorie, zur Rationalität und Sprache und auf einige Grundfragen, wie zur Zeit, Wahrheit, Folgerung und Existenz. Den Abschluss bildet ein Exkurs zum ontologischen Gottesbeweis.
Jeder Beitrag einhält sein eigenes Literaturverzeichnis, so dass interessierte Leser weiter in die Materie eindringen können.
Wer sich von den genannten Punkten angesprochen fühlt sollte Logik in der Philosophie unbedingt studieren. Alle Beträge sind mit mehr oder weniger Aufwand gut lesbar und enorm anregend.
Links
LogikDFG Forschergruppe Logik in der Philosophie
LogikRezension von Jens Fleischhauer
LogikMunich Center for Mathematical Philosophy (MCMP)
LogikMCMP & Media
Spohn Bibliografie zum Lotterie-Paradox und Vorwort-Paradox
Logik Gottesbeweise: Links und Literatur
Logik Gottesbeweise und Gegenbeweise
Logik Links und Einführungsliteratur zur Logik
Logik Wolfgang Spohn: The Laws of Belief: Ranking Theory and Its Philosophical Applications
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
Spohn LogikWolfgang Spohn, Peter Schroeder-Heister, Erik J. Olsson, Hg.: Logik in der Philosophie. Heidelberg: Synchron Wissenschaftsverlag der Autoren, 2005. Broschiert, 392 Seiten
Logik Anfang


Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 27.1.2014