Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Makinson
David Makinson: Sets, Logic and Maths for Computing
London: Springer, 2008. Undergraduate Topics in Computer Science. Broschiert, 301 Seiten – Makinson LinksMakinson Literatur
Autor David Makinson hat mit diesem Buch die Leute, die vor dem Studium der Informatik oder anderer Computerwissenschaften stehen, im Fokus. Doch es ist sehr gut auch für andere Studierende geeignet, insbesondere für angehende Philosophen.
Der Inhalt ist das Fundament für zahlreiche Studiengänge und bietet Einführungen in:
  • Mengenlehre
  • Relationen, Funktionen
  • Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Mathematik (Kombinatorik etc.)
  • Logik (Aussagenlogik, Prädikatenlogik)
Durch die Gestaltung mit zahlreichen Aufgaben (teilweise mit Lösungen), den kapitelweisen Literaturhinweisen und der lockeren Darstellung eignet sich das Werk sehr gut zum Selbststudium. Hierzu sind u.v.a die Tabellen und Übersichten zu loben, wie die auf Seite 157 zu den Sprechweisen in der Wahrscheinlichkeitstheorie und der Mengentheorie.
Am stärksten fand ich das Lehrbuch bei den Relationen, Funktionen und in der Kombinatorik. Die Teile zur Aussagenlogik und Prädikatenlogik sind – gemäß der Absicht des Autors – für den angehenden Mathematiker und Informatiker zugeschnitten. Für Philosophen gibt es zur Logik geeignetere Werke (Makinson Links). Nichtsdestotrotz ist Sets, Logic and Maths for Computing auch für Philosophen und Geisteswissenschaftler hilfreich, die die Logik (und die anderen behandelten Gebiete) aus einem anderen Blickwinkel präsentiert erhalten.
Für die gestellen Aufgaben werden nur teilweise Lösungen gegeben. Es sind meist soviele, dass man das jeweilige Pensum überprüfen kann. Ich persönlich hätte als einzelner Selbststudierender gerne mehr Lösungen gehabt. Für die wichtigen Kapitel 8 (Aussagenlogik) und 9 (Prädikatenlogik) stellt sie der Autor erfreulicherweise auf seiner Website zur Verfügung (Makinson Links).
Für jedes der gelisteten Gebiete gibt es Lehrbücher. Zu Relationen und Funktionen kenne ich keine bessere kompakte Einführung. Der Vorteil von Sets, Logic and Maths for Computing ist es, dass es alle Gebiete abdeckt: man braucht nicht fünf verschiedene Einführungbücher. Je nach Notwenigkeit kann man darauf aufbauend das eine oder andere Gebiet vertiefen.
Für angehende Studierende und auch bereits Studierende sehr zu empfehlen.
Links
MakinsonDavid Clement MakinsonWikipedia
MakinsonSets, Logic and Maths for Computing (Springer)
MakinsonSupporting material (Makinson)
Makinson Einführungsliteratur zur Logik
Makinson Links und Einführungsliteratur zur Logik
Makinson Stephen Read: Thinking about Logic: An Introduction to the Philosophy of Logic
Makinson Sven Rosenkranz: Einführung in die Logik
Makinson Holm Tetens: Philosophisches Argumentieren: Eine Einführung
Makinson Jürgen Walther: Philosophisches Argumentieren. Lehr- und Übungsbuch
Makinson Rezensionen philosophischer Bücher
Literatur
Bei Amazon nachschauen  
MAKINSON MakinsonDavid Makinson: Sets, Logic and Maths for Computing. London: Springer, 2008. Undergraduate Topics in Computer Science. Broschiert, 301 Seiten
Makinson Anfang

Makinson
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 25.2.2010