Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Edelman, Tononi
Gerald M. Edelman, Giulio Tononi: Gehirn und Geist. Wie aus Materie Bewusstsein entsteht
München: Beck, 2002. Gebunden, 380 Seiten
[A Universe of Consciousness: How Matter Becomes Imagination] Susanne Kuhlmann-Krieg, Übs.

edelman Autorenedelman Linksedelman Literatur
Vorsicht vor Buchbesprechungen, insbesondere Klappen- oder Verlagstexten. Bei der Anpreisung der englischen Buchausgabe fand ich: "In this short non-technical text, Edelman and Tononi reveal exactly how the vast panorama of consciousness arises." Darin ist so ziemlich alles falsch (eine Redefloskel, die hier zutrifft).
  • Mit 368 Seiten ist es kein kurzer Text.
  • Gehirn und Geist ist zwar in Teilen nicht-technisch, aber viele Kapitel sind sehr wohl technisch, in dem Sinne, daß sie tief (aus meiner Laiensicht) in den Aufbau des Hirns einsteigen und seine Funktion aus der Sicht des Hirnforschers darstellen. Zur Belegung gebe ich ein paar Legenden von Bildern im Buch an: "EEG-Aufzeichnungen während eines epiletischen Anfalls und im Schlaf" (S.103), "Schematische Darstellung eines umfassenden Computermodells der kortikalen Integration" (S. 158), "Zeichnerische Darstellung zum Begriff der Komplexität" (S. 177), "Ein Schema für das Bewusstsein höherer Ordnung" (S. 265).
  • Edelman und Tononi zeigen nicht "exactly" wie Bewusstein entsteht oder funktioniert.
Diese Kritik der obigen Aussage kennzeichnet in etwa, was den Leser erwartet. Gehirn und Geist wurde ein längerer Text, weil vieles bebildert ist und weil die Autoren auch schwierige Sachverhalte anschaulich schildern. Dabei kann man manche technische Passage beim ersten Lesen überfliegen. Am Ende sollten einige Thesen des Buches dem Leser neue Einblicke gewährt haben, wie man sich das Bewusstsein erklären kann. Sie geben die Richtung künftiger Forschung (und Lektüre) vor.
Selbstverständlich sind Edelman und Tononi als Naturwissenschaftler keine Dualisten. Das bewusste Erleben ist für sie ein unteilbares, integriertes Ganzes, jedoch hochgradig differenziert. Das bekannte Qualia-Problem (Edelman Tononi Qualia in Gedankenexperimenten und Science Fiction) lösen sie durch Trennung von Beschreibung und Erleben. Sie widmen dem Qualia-Problem das Kapitel 13. Nicht alles, was man erlebt, lässt sich in Sprache beschreiben.
Ein Hauptanliegen der Autoren ist es, zu zeigen, wie das Gehirn den Überfluss an Informationen verarbeitet und verwaltet ohne dabei seine Einheit und Kohärenz zu verlieren. Das Verfahren dazu nennen Edelman / Tononi die reentranten Wechselwirkungen. Die Übersetzerin Susanne Kuhlmann-Krieg hat insgesamt sehr gut gearbeitet, die technischen Ausdrücke "reentrant", "reentry" übernahm sie. Zurecht, denke ich. Man kann sich das Verfahren – trotz eingehender Bemühungen der Autoren – nicht so richtig vorstellen; wie soll man sich beispielsweise die steigerungsartige "multiple reentrante" Eigenschaft vorstellen? Deutsche Worte hätten mehr verwirrt als genützt.
Die einst beliebte Computer-Metapher im Zusammenhang mit Gehirn oder Bewusstsein lehnen Edelman und Tononi ab. (Ist es ein Rückfall, wenn der Begriff "reentrant" genau wieder aus der Informatik stammt?) Der Computer im heutigen Design hat immer eine zentrale Stelle, eine Art Supervisor. Das gibt es im Gehirn nicht. Ich denke, da rennen Edelman und Tononi in der Fachwelt offene Türen ein.
Ein Kapitel zeigt den Zusammenhang zwischen Bewusstsein und Komplexität auf. Hier vertreten sie die mir derzeit best-einleuchtende Entstehungshypothese: Erst wenn sich ein entsprechendes Niveau an Komplexität ausbildet kann bewusstes Erleben entstehen. Ich ergänze: und dann entsteht es auch. "Das Wirken Ihres Gehirns und all seiner Mechanismen von ganz unten bis nach ganz oben, von den Atomen bis hin zum Verhalten, resultiert in einem Geist, der sich mit Bedeutungen befassen kann" (S. 300).
Gehirn und Geist ist ein wegweisendes Buch, ob der gewiesene Weg der richtige ist, wird sich herausstellen.
"Es bringt den Leser in seinem Verständnis vom Gehirn und Bewusstsein auf den derzeitigen Forschungsstand." schrieb ich zur ursprünglichen Rezension im Jahr 2003. Gerald M. Edelman brachte inzwischen ein weiteres Werk heraus: Das Licht des Geistes Wie Bewusstsein entsteht [Wider Than the Sky: The Phenomenal Gift of Consciousness]. Seine "Theorie der neuralen Gruppenselektion" (TNGS) hat er – nach der Rezension von Kerstin Beckert (Diplombiologin, Wissenschaftsjournalistin) im Edelman, TononiSpektrum der Wissenschaft 3/05 – weiter verfolgt. Sie wird inzwischen als "Neuraler Darwinismus" schlagwortartig wiedergegeben; edelman neuere Literatur.
Autoren
Gerald Maurice Edelman erhielt 1972 den Nobelpreis für Physiologie und Medizin. * 1.7. 1929 in New York; seit 1960 Professor an der Rockefeller University in New York
Giulio Tononi ist Neurobiologe.
edelman Anfang
Links
Edelman Tononi Emily Dickinson: "The Brain"
Edelman Tononi Rezensionen und Bibliografien zum Bewusstsein
Edelman, TononiBertram Köhler: Gehirn und Geist Wie aus Materie Bewusstsein entsteht
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Edelman, Tononi Edelman, TononiGerald M. Edelman, Giulio Tononi: Gehirn und Geist. Wie aus Materie Bewusstsein entsteht. München: Beck, 2002. Gebunden, 368 Seiten. Susanne Kuhlmann-Krieg, Übs. Edelman, Tononi
Gerald M. Edelman, Giulio Tononi: Gehirn und Geist. Wie aus Materie Bewusstsein entsteht. München: DTV, 2004. Broschiert, 368 Seiten. Susanne Kuhlmann-Krieg, Übs. Edelman, Tononi
Edelman, Tononi Edelman, TononiGerald M. Edelman, Giulio Tononi: A Universe of Consciousness: How Matter Becomes Imagination. Basic Books, 2001. Taschenbuch, 288 Seiten Edelman, Tononi
Gerald M. Edelman, Giulio Tononi: Consciousness: How Matter Becomes Imagination. Penguin Press Science, 2001. Taschenbuch, 288 SeitenEdelman, Tononi
  Gerald M. Edelman: Das Licht des Geistes. Das Licht des Geistes Wie Bewusstsein entsteht. Walter, 2004. Gebunden, 187 Seiten Edelman, Tononi edelman
Edelman Edelman, TononiGerald M. Edelman: Wider Than the Sky: The Phenomenal Gift of Consciousness. Yale, 2004. Gebunden, 224 Seiten Edelman
Gerald M. Edelman: Wider Than the Sky: The Phenomenal Gift of Consciousness. Yale 2005. Taschenbuch, 224 Seiten Edelman, Tononi
edelman Anfang

Edelman, Tononi
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 29.3.2009