Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Perry
John Perry: Knowledge, Possibility, and Consciousness. Jean Nicod Lectures
Cambridge, Mass.: MIT, 2003. Taschenbuch, 221 Seiten – perry Linksperry Literatur
In der Diskussion des Leib-Seele-Problems haben sich die Physikalisten (und alle anderen) seit 1982 mit der Wissenschaftlerin Mary herumzuschlagen, die einem Gedankenexperiment von Frank Jackson entsprang; siehe perry Qualia in Gedankenexperimenten und Science Fiction. Die Diskussion wurde durch viele Autoren angeheizt, Perry geht insbesondere auf Martine Nida-Rümelin und David Chalmers ein.
In Knowledge, Possibility, and Consciousness unternimmt John Perry, Professor an der Stanford Universität, einen bemerkenswerten Versuch. Er definiert seine physikalistische Position als "antecedent physicalism" = "prima facie physicalism". Anders als andere Physikalisten (Daniel Dennett, perry Rezension: Consciousness Explained, David Lewis) akzeptiert er die Qualia ("We grant that there are subjective characters—so long as qualia or subjective characters are not defined as nonphysical", S. 27) als Problem für seine Position. Dann verteidigt er diesen "antecedent physicalism" gegen verschiedene neo-dualistische Argumente, alle mit dem Grundgedanken der sogenannten Erklärungslücke. Es sind dies David Chalmers: "Zombie argument", Frank Jackson: "Knowledge argument", Saul Kripke: "Modal argument".
Perry hätte das Buch kaum geschrieben, wenn bei ihm nicht alle drei Argumente scheitern würden. Die Beweisführung und Erklärung dafür ist stringent aber kompliziert und muß nachgelesen werden. Auch wenn man Perry nicht überall hin folgt, ist seine Argumentation brilliant und bereichernd für die Diskussion. Sie erhellt auch einige kritischen Punkte der genannten neo-dualistischen Argumente.
Links
Daß das Werk bereits in zweiter Auflage erschienen ist, zeigt seine hohe Qualität. Es erfuhr zahlreiche eingehende Besprechungen, von denen ich nachfolgend einige aufführe.
John PerryRobert Anderson: Review. Metapsychology Online Book Reviews - Knowledge, Possibility, and Consciousness
John PerryBrie Gertler: Perry, John, Knowledge, Possibility, and Consciousness. Notre Dame Philosophical Reviews 2002.01.05
John PerryJessica Wilson: Review of Perry’s Knowledge, Possibility, and Consciousness. Forthcoming, Philosophical Review

bewusstsein Rezensionen und Bibliografien zum Bewusstsein
Erkenntnistheorie Rezensionen zur Erkenntnistheorie / Epistemology
Literatur

  • Frank Jackson: "Review: Knowledge, Possibility, and Consciousness. John Perry". Mind 113.449 (2004), S. 207-210
  • "Précis of Knowledge, Possibility and Consciousness". Philosophy and Phenomenological Research, 1 (2004). S. 172-229. Book Symposium mit Beiträgen von John Perry, David J. Chalmers, David M. Rosenthal, Paul M. Churchland
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
John Perry John PerryJohn Perry. Knowledge, Possibility, and Consciousness. Jean Nicod Lectures. Cambridge, Mass.: MIT, 2003. Taschenbuch, 221 Seiten - MIT Press Erscheinungsdatum: März 2003 Auflage: Reprint ISBN: John Perry
John Perry. Knowledge, Possibility, and Consciousness Jean Nicod Lectures. Bradford: 2001. Gebunden, 237 Seiten. 2. AuflageJohn Perry
     

John Perry
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 1.5.2004