Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Certainty
Peter Klein: Certainty: A Refutation of Scepticism
Minneapolis: University of Minnesota Press, 1981. Taschenbuch, 242 Seiten – Klein LinksKlein Literatur
In der Monografie Certainty analysiert Peter Klein die Rechtfertigung, die Überzeugung und das Wissen. Sein Hauptziel ist die Widerlegung des Skeptikers.
Klein hat drei Arten von Skeptizismus im Visier (S. 5-11):
  1. direkter Skeptizismus: keine(r) kann etwas wissen
  2. iterativer Skeptizismus: Man kann nicht wissen, dass man etwas weiß
  3. Pyrrhonischer direkter Skeptizismus: die Gründe dafür, dass man etwas wissen kann, sind nicht besser als die Gründe dagegen.
Diese Arten des Skeptizismus will er als nicht haltbar nachweisen.
Dabei greift der Autor den Fehdehandschuh der Skeptiker auf, die – in der Tradition René Descartes – für Wissen absolute Sicherheit verlangen. Er will mit seinem Konzept für Rechtfertigung und Wissen diesem Anspruch gerecht werden und trotzdem viele empirische kontingente Aussagen in diesem Sinne absolut sicher machen. Wenn das überzeugend gelingt, sind zumindest die Vertreter des Skeptizismus nach 1. und 2. aus dem Felde geschlagen.
Kleins Prinzipien der Rechtfertigung (S. 45) leuchten ein, sind aber auch über 25 Jahre nach dem Erscheinen seines Werks immer noch in der Diskussion. Der Skeptiker verlangt, dass die Belege e die Wahrheit der Proposition p, für die ein Wissensanspruch erhoben wird, garantieren. Das ist nur der Fall, wenn p von e impliziert wird (S. 116). Klein will dagegen zeigen, dass p absolut sicher sein kann, ohne dass p von e impliziert wird.
Dazu stellt Klein diese Forderungen an sein Sicherheitskonzept ( S. 127)
D1 The distinction between psychological and evidential certainty must be clarified and the relationships explored.
D2 The absolute sense of "certainty" required by the sceptic should be explicated.
D3 The relative sense of "certainty" should be explicated.
D4 The relationship between the absolute and relative sense must be clarified.
D5 The entailment between knowledge and absolute certainty should be made manifest.
D6 The account must correctly capture our intuitions concerning the extension of the concept of knowledge and certainty.
Viele bekannte Standardfälle (Benzintankanzeige, Grabit in der Bibliothek, ...) zieht der Autor heran um zu zeigen, dass sich sein Konzept bewährt. Die letzte Forderung behandelt er ausführlich an Hand des Lotterieparadox. Selbstverständlich meint Klein, den Skeptiker aus dem Felde geschlagen zu haben. Er hat ihm zumindest die Harke gezeigt. Dass der Skeptiker weiterlebt, zeigt sich an der nicht versiegenden Literatur zum Thema.
Certainty ist bemerkenswert durchsichtig geschrieben. Das liegt am Stil des Autors und daran, dass er Thesen hervorhebt und mit Namen versieht. Der Leser kann so der Argumentation gut folgen. Einige Wiederholungen kann man positiv oder als vermeidbar sehen. Allen, die sich mit dem Skeptiker auseinandersetzen oder Erkenntnistheorie betreiben kann man das Buch bestens empfehlen.
Links
KleinPeter D. Klein
KleinPeter Klein
KleinPeter Klein: „Skepticism” – Stanford Encyclopedia of Philosophy
KleinSteven Luper: „The Epistemic Closure Principle“ – Stanford Encyclopedia of Philosophy
KleinBaron Reed: „Certainty“ – Stanford Encyclopedia of Philosophy
KleinGewissheit
Klein Bibliografie zum Lotterie-Paradox und Vorwort Paradox
Klein Bibliografie zum unendlichen Regress der epistemischen Rechtfertigung
Klein Bibliografien, Diskussion und Links zur Erkenntnistheorie
Klein Rezensionen zur Erkenntnistheorie
Klein Gerhard Ernst: Einführung in die Erkenntnistheorie
Klein Simon J. Evnine: Epistemic Dimensions of Personhood
Klein Robert J. Fogelin: Walking the Tightrope of Reason: The Precarious Life of a Rational Animal
Klein Thomas Grundmann: Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie
Klein Keith Lehrer: Theory of Knowledge
Klein Paul K. Moser: Empirical Justification
Literatur
Fumerton, Richard (1995): Metaepistemology and Skepticism. Lanham, USA: Rowman.
Pryor, James (2000): "The Skeptic and the Dogmatist". Noûs 34:4, S. 517-549.
Sosa, Ernest (1988): "Beyond Scepticism, to the Best of our Knowledge". Mind 97.386, S. 153-188.
Vinci, Thomas (1984): "Critical Notice of Peter Klein: "Certainty: A Refutation of Scepticism" (Book Review)". Canadian Journal of Philosophy 14:1, S. 125-145.
Bei Amazon nachschauen  
klein KleinPeter Klein: Certainty: A Refutation of Scepticism. Minneapolis: University of Minnesota Press, 1981. Taschenbuch, 242 Seiten
Klein Anfang

Certainty
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 27.9.2009