Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück

Adam Morton: A Guide Through the Theory of Knowledge
Oxford: Blackwell, 2002. Taschenbuch, 208 Seiten – Morton LinksMorton Literatur
Das Spektrum dieses Lehrwerks zur Erkenntnistheorie ist weit gespannt. Man erkennt sofort, dass es auf langjähriger Lehrtätigkeit des Autors, Adam Morton, University of Alberta, Kanada, (früher: University of Bristol, England) beruht.
Im ersten Kapitel „Beliefs and their Qualities“ bespricht Morton die fundamentalen Konzepte.
Die folgenden Kapitel thematisieren wichtige Problemfelder der Erkenntnistheorie: Wahrnehmung, A Priori Überzeugungen, Induktion und Wahrscheinlichkeit, Falliblismus, die Definition von Wissen, Wissen über den Geist, moralisches Wissen bis zum Bayesianismus, Naturalismus und Wahrheit.
Jedes Kapitel hat einen reichhaltigen Anhang von Fragen. Sie sind zweigeteilt: Fragen zur Überprüfung des Stoffes (wertvoll: Hinweise, in welchem Abschnitt die Antwort gefunden werden kann) und weiterführende Fragen. Ebenfalls hilfreich sind die kapitelweisen Literaturhinweise.
Die Grundbegriffe sind im Text fett hervorgehoben und in einem Glossar erläutert. Das ist beim Lesen hilfreich, doch wird dem Studierenden das Glossar schnell zu knapp. Dann muss man beispielsweise auf A Companion to Epistemology von Jonathan Dancy, Ernest Sosa, und Matthias Steup zurückgreifen
(Morton Literatur).
Der Text ist immer gut verständlich. Morton stellt die verschiedenen Sichtweisen gegeneinander. Er hat nicht den Anspruch die neueste Diskussion oder die vertracktesten Gedankenexperimente zu beispielsweise Scheunenattrapen vorzutragen. Dafür bietet er eine solide Grundlage für jeden Einführungskurs in die Erkenntnistheorie. Das weite Spektrum verbietet tiefere Analyse. Dazu muss man auf Spezialmonografien zurückgreifen.
Das klare, benutzerfreundliche Konzept eignet sich für einen umfassenden Überblick ohne historischen Ballast. Der gelungene didaktische Anspruch empfiehlt das Buch besonders für Lernende, sowohl in Kursen als auch fürs Selbststudium.
Links
Adam Morton: MortonUniversity of Alberta, KanadaMortonWikipedia
Systematische Einführungen in die Erkenntnistheorie
  Morton Baumann, Peter: Erkenntnistheorie. Lehrbuch Philosophie
  Morton Brülisauer, Bruno: Was können wir wissen? Grundprobleme der Erkenntnistheorie
  Morton Dancy, Jonathan: Introduction to Contemporary Epistemology
  Morton Ernst, Gerhard: Einführung in die Erkenntnistheorie
  Morton Grundmann, Thomas: Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie
  Morton Lehrer, Keith: Theory of Knowledge
  Morton Linda Zagzebski: On Epistemology

Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Morton MortonAdam Morton: A Guide Through the Theory of Knowledge. John Wiley & Sons, 2002. Gebunden, 208 Seiten Morton
Adam Morton: A Guide Through the Theory of Knowledge. Oxford: Blackwell, 2002. Taschenbuch, 208 Seiten Morton
dancy MortonJonathan Dancy, Ernest Sosa, Matthias Steup, Hg.: A Companion to Epistemology. John Wiley, 2010. Gebunden. 832 Seiten Dancy
Jonathan Dancy, Ernest Sosa, Matthias Steup, Hg.: A Companion to Epistemology. Blackwell, 1993. Taschenbuch, 560 Seiten Morton
Morton Anfang


Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 5.11.2010