Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Belief
Timothy Chan, Hg.: The Aim of Belief
Oxford: Oxford UP, 2013. Gebunden, 256 Seiten – Chan LinksChan Literatur
Wahre Überzeugungen und das Vermeiden falscher sind die Ziele der Erkenntnis. Dies gilt besonders in der Wissenschaft: „Wahrheiten zu entdecken, ist Aufgabe aller Wissenschaften“ meinte Gottlob Frege in seinem epochalen Aufsatz  „Der Gedanke. Eine logische Untersuchung“. Es gilt aber auch grundsätzlich. Weit verbreitet wird es als das epistemische Ziel angesehen, wahre Aussagen anzunehmen und falsche zu vermeiden, wenn die zugrundeliegenden Aussagen uns betreffen.
Das Ziel der Überzeugung ist daher wohl die Wahrheit. Oder doch nicht? In zehn extra für diesen Sammelband verfassten Aufsätzen wird dieser Frage nachgegangen. Die Einleitung des Herausgebers Timothy Chan führt hilfreich in die Fragestellung ein. Er muss zunächst den Lesern klarmachen, dass es dazu eine Vielzahl von Problemen gibt. Nicht nur das „zielen” kann  man unterschiedlich auffassen. Im zweiten Teil seiner Einführung stellt Chan jeden einzelnen der Beiträge kurz vor.
Die Aufsätze:
1 Timothy Chan: Introduction: Aiming at Truth
2 Paul Horwich: Belief-Truth Norms
3 Pascal Engel: In Defense of Normativism about the Aim of Belief
4 David Papineau: There Are No Norms of Belief
5 Kathrin Glüer & Åsa Wikforss: Against Belief Normativity
6 Krister Bykvist & Anandi Hattiangadi: Belief, Truth and Blindspots
7 Ralph Wedgwood: What is The Right Thing to Believe?
8 Jonathan Adler & Michael Hicks: Non-Evidential Reasons to Believe
9 Andrew Reisner: Leaps of Knowledge
10 Daniel Whiting: Nothing but the Truth: On the Norms and Aims of Belief
11 Asbjørn Steglich-Petersen: Truth as the Aim of Epistemic Justification
Da die Überzeugung eng mit Wissen und verbaler Äußerung einer Behauptung zusammenhängt, werden neben Problemen der Erkenntnistheorie auch solche der Sprachphilosophie, der Handlungstheorie, der Meta-Ethik und der theoretischen Philosophie behandelt. Die 14 Autorinnen und Autoren sind kompetente Vertreter ihres Fachs. Alle Aufsätze sind tiefschürfend, argumentativ aufgebaut und beantworten die Fragen sehr kontrovers. Daniel Whiting legt in seinem Beitrag in einer Fussnote fest, dass er nur von „outright belief, not degress of belief” spricht (S. 184). Das ist zur Abgrenzung ungemein wichtig. Das ist bei anderen Autoren nicht klar und selbst Whiting vergisst es, wenn er beispielsweise mit Überzeugungen zum nächsten Wahlausgang argumentiert (S. 186). Nur wenige Leute werden dazu (manche Länder ausgenommen) volle Überzeugungen vertreten.
In gewisser Hinsicht stimmen fast alle Autoren überein: Ein Subjekt S sollte von p nur dann voll überzeugt sein, wenn p wahr ist. In anderer Hinsicht sollte S aber nur dann von p überzeugt sein, wenn er für p ausreichende Gründe hat. Und entspricht beides zusammen nicht der Wissensnorm für Überzeugungen, nach der S von p nur dann voll überzeugt sein soll, wenn er p weiß?
Peter-André Alt, Präsident der FU Berlin, plädierte unter „Artikelflut und Forschungsmüll” dafür die Sammelbände zugunsten der Monografie einzudämmen (Süddeutsche Zeitung, 23. 6. 2014, S. 12). Obwohl dem Sammelband The Aim of Belief im Jahr 2009 eine thematische Konferenz in Oslo vorausging, treffen die von Alt vorgebrachten Vorwürfe hier nicht zu.
Wen die angesprochenen Fragen interessieren und wer dazu unterschiedliche Standpunkte kennenlernen will, der greife zu diesem ausgezeichneten Sammelband. Zurecht steht er bereits auf der Leseliste zahlreicher philosophischer Seminare.
Links
ChanOxford  UP
Chanphilpapers.org
ChanOslo Conference on the Aim of Belief, May 15, 2009
ChanNikolaj Nottelmann: Review: Timothy Chan (ed.), The Aim of Belief (NDPR)
Zur Ergänzung:
Chan Markus Patrick Hess: Is Truth the Primary Epistemic Goal?
Chan Clayton Littlejohn, John Turri, Hg.: Epistemic Norms: New Essays on Action, Belief, and Assertion
Chan Boris Rähme: Wahrheit, Begründbarkeit und Fallibilität: Ein Beitrag zur Diskussion epistemischer Wahrheitskonzeptionen

Chan Rezensionen zur Erkenntnistheorie
Chan Rezensionen philosophischer und verwandter Bücher
Literatur
Bei Amazon nachschauen   Bei Amazon nachschauen
Chan ChanTimothy Chan, Hg.: The Aim of Belief. Oxford: Oxford UP, 2013. Gebunden, 256 Seiten Turri
Clayton Littlejohn, John Turri, Hg.: Epistemic Norms: New Essays on Action, Belief, and Assertion. Oxford: Oxford UP, 2014. Gebunden, 256 Seiten
Chan Anfang

Belief
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 14.9.2014