Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Politik der CSU Amigos, Amigo
Leo Kirch und die CSU/CDU-Amigos
zahlreiche Politiker berieten den Medienunternehmer Leo Kirch. Hilfe auf Gegenseitigkeit? – leo kirch Pay-Roll Leo Kirchs
Ab 14.10.2003 kam der Finanzchef der Kirch-Gruppe Herbert Schroder in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft durchsuchte 13 Wohnungen und Firmenräume. Verdacht: Rückdatierung von Verträgen und Bankrott-Straftaten. SZ, 16.10.2003, S.19 Helmut Kohl und Leo Kirch sind noch frei.
Helmut Kohl, CDU, kassierte für Beratung bei Leo Kirch laut "Focus" 400.000 Euro. Für Kirch arbeiteten auch Theo Waigel; Wolfgang Bötsch, beide CSU; Rupert Scholz; Christian Schwarz-Schilling, beide CDU. Wie Schwarz-Schilling im "Spiegel" bestätigte, war es kein pro-forma Tätigkeit, sondern es ging um Kirchs Pay-TV Decoder (umso schlimmer!). OVB, 19.4.2003, S.2
Bundeskanzler Helmut Kohl, CDU, (Helmut Kohl die Untaten H.Kohls) unterstützte den Unternehmer Leo Kirch auf vielfältige Weise, beispielsweise plädierte er dafür, bei der Deutschen Telekom für die TV- Kabelnetze die d'box der Kirch-Gruppe zu benutzen. Andrerseits war Helmut Kohl hochdotierter Berater von Leo Kirch; Kirchs Sender Sat1 widmete Kanzler Helmut Kohl 1994 die Talkshow "Zur Sache, Kanzler". Kohls Politik und Strategieberatung P&SGmbH in Ludwigshafen "beriet" den Münchner Medienmogul. Bis zum Frühjahr 2002 gab es ein Beratungsverhältnis, das teilte Kohls Büro dem Nachrichtenmagazin Spiegel mit.
SZ 14.4.2003, S.1
Die britische Firma K&RPartners, die zur Hälfte dem Altkanzler-Sohn Peter Kohl gehört, beriet ebenfalls Leo Kirch. Im Jahr 2000 seien knapp zwei Millionen Mark, 2001 dann etwa 750.000 Mark geflossen. Die Investmentbank Salomon Brothers, Peter Kohls früherer Arbeitgeber, durfte 1998 an vorderster Stelle beim Börsengang von Kirchs Pro-Sieben-Gruppe mitmachen. SZ 14.4.2003, S.1
Ex-Bundesfinanzminister Theo Waigel, CSU "beriet" von April 1999 bis Februar 2002 Leo Kirch.
SZ 14.4.2003, S.1
Wolfgang Bötsch, CSU, langjähriger Postminister unter Helmut Kohl "beriet" Leo Kirch in Telekommunikations- und Medienfragen für vermutlich 300000 Mark jährlich. SZ 14.4.2003, S.1
Rupert Scholz, CDU, Ex-Verteidigungsminister und deutschlandpolitischer Kohl-Berater, "beriet" Leo Kirch mehrere Jahre im Medienrecht. SZ 14.4.2003, S.1
Jürgen Möllemann, FDP, Wirtschaftsminister unter Helmut Kohl "beriet" Leo Kirch (z.B. für 800000 Mark in einem Jahr!). SZ 14.4.2003, S.1

Politik der CSU Amigos,Amigo
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 17.10.2003