Email  zurück zur Homepage  eine Stufe zurück
Geldwäsche,CDU,Horst,Weyrauch
Geldwäsche bei der CDU
Auszug aus einem Interview mit Horst Weyrauch, Ex-CDU Finanzberater
SZ: Sie waren Jahrzehnte dabei. Wann ist Ihnen erstmals klar geworden, dass die Spendenpraxis der CDU illegal war?
Weyrauch: Eigentlich schon sehr früh. In den sechziger Jahren machte ich erstmals meine Erfahrungen mit der Staatsbürgerlichern Vereinigung.
SZ: Das war eine 1954 gegründete Geldwaschanlage, die gemeinnützige Zwecke vorgab, was den Vorteil für die Spender hatte, dass sie ihre Gaben voll von der Steuer absetzen konnten.
Weyrauch: Ich bin gelernter Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und habe mich damals gefragt, wie das SV-System ungestört von Behörden funktionieren konnte.
Süddeutsche Zeitung, 4.3.2000, Seite 10

Geldwäsche,CDU,Horst,Weyrauch
Email  zurück zur Homepage  eine Stufe zurück

© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 08071 - 2107, Fax 08071 - 95067