Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Wolf Singer
Bewußtsein, freier Wille, Realismus, etc.
Auszüge eines Spiegel-Gesprächs mit Hirnforscher Wolf Singer,
Direktor des Frankfurter Max-Planck-Instituts für Hirnforschung
Links for Wolf SingerDer Blender von Frankfurt Der SpiegelWolf Singer

qualia Rezensionen und Bibliografien zum Bewusstseinqualia Qualia in Gedankenexperimenten und Science Fiction
Spiegel: Wofür ist das Bewusstsein überhaupt gut?
Singer: Es muss für das Überleben einen Vorteil gebracht haben, sonst hätte es sich nicht entwickelt. ...
Spiegel: Kommt damit zugleich in die Welt, was wir als unsere Freiheit empfinden, zu tun, was wir wollen?
Singer: Diese besondere Ausprägung von Bewusstsein halte ich für ein kulturelles Konstrukt, das eng mit der Erfahrung von Individualität verbunden ist. ...
Spiegel: Sie behaupten also, der freie Wille sei nichts als eine nette Illusion?
Singer: Nicht ganz. Er wird von uns als Realität erlebt, und wir handeln und urteilen so, als gäbe es ihn. Der freie Wille, oder besser, die Erfahrung, einen solchen zu haben, ist damit etwas Reales, extrem Folgenreiches. ...
Spiegel: Die Mehrheit der Physiker ist davon überzeugt, dass das, was sie entdecken, objektive Wahrheit ist. Dass, wenn man den Menschen auslöschen würde, trotzdem noch das Newtonsche Gesetz gelten würde.
Singer: Es würde dann jemand, der wiederkäme, das gleiche Gesetz finden, wenn er sich den gleichen Vorgang anschauen würde. Das schon.
Spiegel: Woher nehmen wir den Mut, das anzunehmen?
Singer: Weil zum Beispiel die Satelliten, die wir ins All schicken, genau das tun, was wir vorher berechnet haben. Aber es wird auch jeder Physiker konzedieren, dass es zurzeit im ganz Großen wie im ganz Kleinen Probleme gibt, für die wir keine Lösung sehen. ...
Der Spiegel, 1/2001, S.154 ff

Wolf Singer
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 2.8.2003