Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Goldbach
Die Goldbachsche Vermutung
Goldbach LinksGoldbach Literatur
In einem Brief an Leonhard Euler äußerte der Mathematiker Christian Goldbach (1690 –1764) am 7. Juni 1742 seine berühmte Vermutung, daß sich jede gerade Zahl > 2 als Summe zweier Primzahlen schreiben läßt: Dies wird heute als binäre Goldbachsche Vermutung bezeichnet. Obwohl man davon ausgeht, daß die Vermutung stimmt, konnte bisher kein Beweis gefunden werden.
Beweis der Goldbachschen Vermutung
• An der Goldbachschen Vermutung versuchten sich schon viele Mathematiker, so Paul Stäckel (1862 Berlin – 1919 Heidelberg), G. H. Hardy (1877 Cambridge, England – 1947 Cambridge), J. E. Littlewood, L. Schnirelmann.
• Ein weiterer Versuch kann unter "Beweis der Goldbachschen Vermutung" (Goldbach Links) überprüft werden.
• Dipl. Math. Walfried W. Munz bietet seinen Arbeit: "Über bislang ungelöste Probleme mit Primzahlen" (17 Seiten) an. Wer interessiert ist wende sich an ihn mit Adresse und Beruf:
Zollstockweg 14, 74653 Künzelsau. Die Arbeit wird zugesandt.
Links
GoldbachGoldbachsche Vermutung (Wikipedia)
GoldbachGoldbach conjecture verification
GoldbachPrimzahlgeheimnisse
GoldbachUtz Thimm: "Die Eine-Million-Dollar-Frage", SüddeutscheZeitung, 16.05.2000
Goldbach Apostolos Doxiadis: Uncle Petros and Goldbach's Conjecture
GoldbachBeweis der Goldbachschen Vermutung
Literatur
Cutter, Pamela A. (2001): "Finding Prime Pairs with Particular Gaps". Mathematics of Computation 70:236, S. 1737-1744.
Granville, Andrew (2007): "Refinements of Goldbach's conjecture, and the generalized Riemann Hypothesis". Functiones et Approximatio Band 37, S. 7–21 Goldbachonline (pdf)
Kutrib, Martin, Jörg Richstein (1995): "Primzahlen und > Parallelrechner. Oder: Was 3 und 5 mit 37.399.999.577 und 37.399.999.579 gemeinsam haben". Spiegel der Forschung 12:2, S. 2-7.
Goldbachonline (pdf)
Kutrib, Martin, Jörg Richstein (1996): "Primzahlen - Zwillinge aus dem Parallelrechner. Eine systematische Durchsuchung aller bis zu 14stelligen Zahlen auf Primzahlzwillinge stützt eine Vermutung über deren Häufigkeit". Spektrum der Wissenschaft 2, Seite 26ff
Richstein, Jorg (2001): "Verifying the Goldbach Conjecture up to 4· 1014". Mathematics of Computation 70:236. S. 1745-1749
Zur Goldbachschen Vermutung erschien auch ein empfehlenswerter Roman Bei amazon nachschauen
Apostolos Doxiadis. Onkel Petros und die Goldbachsche Vermutung. Bergisch-Gladb.: Lübbe, 2000. Gebunden, 223 Seiten Goldbach
Goldbach Rezension
Goldbachsche Vermutung
Goldbach Anfang

Christian Goldbach
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 2.4.2011