Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Pseudowissenschaft Astrologie
Para- und Pseudowissenschaft
Schwerpunkt Astrologie:
Die Sterne lügen nicht, sie schweigen !
– Rudolf Kippenhahn, Astrophysiker
astrologiezensiert seit 9.9.2007
Astrologie Aurelius Augustinus über Astrologiequine William V. O. Quine und Joseph S. Ullian über Scheinwissenschaft
Astrologie Kritische FragenAstrologie LinksAstrologie Literatur: Astrologie AllgemeineAstrologie spezielle Werke
Astrologie Astrologie-Webauftritts, einerseits zwecks Ausgewogenheit, andrerseits zur Abschreckung.
"Nur bei Erosion des Verstandes ist unbegrenzte Verweildauer im esoterischen Theorieraum gestattet."
Karsten Schröder, Lesart 2/02, S.74
These: Die Astrologie ist eine Para- oder Pseudowissenschaft
  • Bisher wurde keine statistische Signifikanz zwischen Prognosen und Eintreffen der vorhergesagten Ereignisse erkennbar.
  • Die Annahme, es bestehe ein Kausalzusammenhang zwischen Gestirnslauf und irdischem Geschehen, konnte bisher nicht nachgewiesen werden.
  • Es ist reine Willkür bestimmte Planeten mit bestimmten Eigenschaften in eine Beziehung zu bringen, zumal die Astrologie Namensgebung für die Planeten in der Antike willkürlich erfolgte und schon die Zuordnung von Eigenschaften für die Götter (z.B. Mars = kriegerisch) irrational erfolgte.
  • All unser naturwissenschaftliches Wissen weist darauf hin, daß der Einfluß physischer Objekte wie Sterne und Planeten nicht einfach die chemisch-biologisch-neurophysiologischen Ebenen überspringen können und deshalb auch nicht direkt auf Charakterqualitäten wie Mut, Tapferkeit, Abenteuerlust einwirken können (Astrologie B. Kanitscheider).
  • Von den 6000 sichtbaren Sternen und den 1011 Sternen der Milchstraße sowie von den 1022 Sternen aller Galaxien im beobachtbaren Universum werden nur die 150 Sterne des Tierkreises, die Planeten, die Sonne und der Mond der Erde berücksichtigt. Unberücksichtigt bleiben auch die Monde der anderen Planeten unseres Sonnensystems und die Erde selbst.
Selbst wenn einmal statistische Signifikanz zwischen Tierkreiszeichen und/oder Geburt und/oder Charakter und/oder Schicksal nachgewiesenwerden würde, so gilt:
"Statistische Signifikanzen bleiben sinnleere Anomalien, sofern sie nicht in einen theoretischen Kontext eingebettet sind und nach den Kriterien der Forschungsmethodik behandelt, insbesondere experimentell wiederholt werden können."
Astrologie Gerald L. Eberlein. Schulwissenschaft, Parawissenschaft, Pseudowissenschaft, S.18
Zur Namensgebung von Planeten und Berggipfeln: Ein Tourist: "Sie, entschuldigen Sie, wie heißt denn dieser Berggipfel da oben?"
Einheimischer: "Wölchena?"
Tourist: "Oh, danke!"
Kritische Fragen
  • warum soll je 1/12 der Menschheit (vorausgesetzt, die Tierkreiszeichen sind etwa gleichverteilt) dieselben oder doch ähnliche (Tages)Chancen oder -Verläufe haben?
  • Astrologen verwenden als Datum und Zeitpunkt der Geburt, warum nicht das der Befruchtung oder einen anderen späteren Zeitpunkt? Wie wird eine Frühgeburt berücksichtigt?
  • warum sind die Bedingungen am Geburtstag wichtiger als 24 Stunden später oder all die späteren Einflüsse der Himmelskörper?
  • weshalb sind die sonstigen Bedingungen – wie Gesundheit der Mutter, Ort und Umstände der Geburt, Alu- oder Eisenzange, helle Lichter, dunkler Raum, Rücksitz eines Autos usw. nicht wichtiger als die Frage, wo sich der Mars gerade befindet?
  • warum wird der uns bei der Geburt nächste Planet, die Erde, so vernachlässigt?
  • viele Naturkräfte nehmen entfernungsmäßig ab, oft im quadratischen Maßstab; warum überragt der Einfluss der Erde dann nicht alles, was von den Gestirnen kommt?
  • wenn die Entfernung nicht die Rolle, wie sonst in der Physik spielt, was ist dann mit dem Einfluß von Sirius, Orion, entfernte Galaxien, usw.?
  • Uranus, Neptun und Pluto wurden erst 1781, 1846 bzw. 1930 entdeckt. Die Astrologen haben sie vorher nicht berücksichtigt. Waren alle Horoskope vorher falsch?
Weitere Fragen unter Pseudowissenschaft"Horoscopes Versus Telescopes: A Focus on Astrology"
Links
Aberglaube Aberglaube auch heute noch weit verbreitet
astrologie Astrologie und Christentum
PseudowissenschaftBad Science
PseudowissenschaftRobert Todd Carroll. Phänomenal: Astrologie
Robert Todd Carroll, Professor für Philosophie, Sacramento City College, Kalifornien.
PseudowissenschaftCultic Studies. Distinguishing Science and Pseudoscience. sehr empfehlenswert
Auszug: Astrologie Uwe Diedrichsen. Einführung in das wissenschaftliche Denken.
Auszug: Astrologie Emily Eakin. "Star Wars: Is Astrology Sociology?" New York Times, June 2, 2001
Auszug: Astrologie David R. Hilbert über Astrologie
Auszug: Astrologie Patrick Suppes: Belief in astrology as an example in the history of folly
PseudowissenschaftProf. Dr. Bernulf Kanitscheider. "Astrologie in wissenschaftstheoretischer Perspektive". (1991)
und eine Antwort darauf vom Astrologen PseudowissenschaftDr. Peter Niehenke. "Astrologie ein altes Menschheitswissen". (1991)
Pseudowissenschaft: astrologieWikipedia
Zwei unentbehrliche Webauftritts mit massig Informationen und umfangreichen Links:
  1. PseudowissenschaftDonald Simanek's Pages: Lots of Links and Original Documents zu Skepticism, Critiques of Pseudoscience, and Urban Legends, Science and Religion, Pseudoscience, Weird Science, Kookiness and Quackery, History and Philosophy of Science and Technology. Mit besonderem Hinweis auf Simaneks PseudowissenschaftBibliography for seminar: "Science and Pseudoscience".
  2. Kirk T. Korista, Department of Physics Western Michigan University Kalamazoo, MI:
    pseudowissenschaftLinks to discussions of science, pseudoscience, and issues regarding science and faith...
Pseudowissenschaft"Horoscopes Versus Telescopes: A Focus on Astrology"
wolffPhilip Wolff: "Was der Geburtsmonat über Ihr Leben verrät", Spiegel Online 10.9. 2007
Alois Reutterer, Bludenz: Pseudowissenschaft"Wissenschaft und Pseudowissenschaft" mit den Beispielen für Pseudowissenschaften: Kreationismus, Astrologie, Parapsychologie.
Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften GWUP:
Pseudowissenschaft"Parawissenschaften von A-Z", darunter speziell Pseudowissenschaft"Astrologie"
PsiramPsiram – Realismus als Chance (früher: EsoWatch)
Pseudowissenschaft Aus dem Angebot zu einem kostenpflichtigen Jahreshoroskop (höflichkeitshalber verschweige ich Name und die URL): Aber auch in einem von mir erstellten individuellen Jahreshoroskop heißt die Devise: "Es kann eintreffen, muß aber nicht!"
Pseudowissenschaft Ein eher witziger Beitrag (aber sicher nicht so gemeint):
PseudowissenschaftNils Chr. Hesberg. "Wissenschaft und Astrologie. Ist Astrologie eine Wissenschaft?"
rosenhouseJason Rosenhouse: "Science and Pseudoscience"
ScienceSense about Science – Equipping people to make sense of science and evidence
skeptikby Taner Edis.
The SKEPTIC Annotated Bibliography lists resources of interest to those skeptical about paranormal or fringe-science claims. We concentrate on books, but also throw in some periodicals and web pages. All entries include a brief review. ...Most of our entries take a skeptical point of view, but many make a respectable case that skeptics should know about, or are overly credulous but nonetheless valuable in understanding a particular belief.
Weitere mehr oder weniger ernsthafte PseudowissenschaftAstrologie-Webauftritts
Literatur
Carroll, Robert Todd (2000): "Phänomenal: Astrologie Millionen von Menschen glauben an Horoskope, die Astrologie hat Jahrtausende überdauert - doch das ist völlig irrelevant, wenn es um den Wahrheitswert der Sterndeutung geht". MorgenWelt astroonline
Damisch, Lysann, Barbara Stoberock, & Thomas Mussweiler (2010): "Keep your fingers crossed! How superstition improves performance". Psychological Science 21:7, S. 1014-1020. astroonline (pdf)
Ernst Ernst, Edzard, Simon Singh: Trick or Treatment? Alternative Medicine on Trial
Harriet Hall (2010): "Die Power Balance Performance Technology". Skeptiker 4, S. 168-171
Janich, Peter (2007): "Wissenschaft oder Pseudowissenschaft". Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik 1, S. 2-16.
Popper, Karl (1962): "Science, Pseudo-Science, and Falsifiability". In: Conjectures and Refutations: The Growth of Scientific Knowledge. London: Routledge 1963.
astroOnline – Literatur siehe unter Astrologie Karl Popper
Der Rat Deutscher Planetarien (1997): "Die Sterne lügen nicht!". Sterne und Weltraum 36.2, S. 101-184. astroonline
Reinlein, Tanja (2007): "[...] die Sterne sind nur ein leuchtender Aussatz am Himmel." - Astrologie und Pseudowissenschaft in der Jahrgangsstufe 13". Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik 1, S. 17-27.
Rolf, Bernd (2007): "Illusion Freiheit? - Neurowissenschaftler als Pseudophilosophen". Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik 1, S. 28-38.
Ernst Singh, Simon, Edzard Ernst: Trick or Treatment? Alternative Medicine on Trial
Tiedemann, Markus (2007): "Pseudowissenschaften als Gegenstand des Philosophie- und Ethikunterrichts. Zwei Beispiele". Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik 1, S. 39-45.
Spezielle WerkeAstrologie Allgemeine Werke
Bei amazon nachschauen Bei amazon nachschauen
Pseudowissenschaft The best book on this subject:
CulverRoger Culver, Philip Ianna: Astrology: True or False? A Scientific Evaluation. Buffalo, NY: Prometheus Books, 1988
Pseudowissenschaft
Gerald L. Eberlein: Schulwissenschaft, Parawissenschaft, Pseudowissenschaft. Stuttgart: Hirzel, 1991 astro
Goldacre GoldacreBen Goldacre: Bad Science. Harpercollins, 2009. Taschenbuch, 288 Seiten Pigliucci
Massimo Pigliucci: Nonsense on Stilts: How to Tell Science from Bunk: University of Press, 2010. Taschenbuch, 336 SeitenPigliucci
PigliucciReviewed by Barry Barnes, NDPR
Pseudoscience Pseudoscience Massimo Pigliucci, Maarten Boudry, Hg.: Philosophy of Pseudoscience: Reconsidering the Demarcation Problem. University of Chicago Press, 2013. Taschenbuch, 469 Seiten – Pigliucci Reviewed by Martin Curd, NDPR
Rupnow RupnowDirk Rupnow, Veronika Lipphardt, Jens Thiel, Christina Wessely, Hg.: Pseudowissenschaft: Konzeptionen von Nichtwissenschaftlichkeit in der Wissenschaftsgeschichte. Frankfurt am Main, Suhrkamp, 2008. Taschenbuch, 466 Seiten
 singh Alternative MedicineSimon Singh, Edzard Ernst: Trick or Treatment? Alternative Medicine on Trial. London: Corgi, 2009. Taschenbuch, 410 Seiten – Singh Rezension singh
Simon Singh, Edzard Ernst: Trick or Treatment? Alternative Medicine on Trial. Bantam 2008. Taschenbuch, 352 Seiten Alternative Medicine
Singh Rezension
singh Alternative MedicineSimon Singh, Edzard Ernst: Gesund ohne Pillen. Was kann die Alternativmedizin? München: Hanser, 2009. Klaus Fritz, Übs. Gebunden, 400 Seiten bausell
R. Barker Bausell: Snake Oil Science: The Truth about Complementary and Alternative Medicine. Oxford: Oxford UP, 2009. Taschenbuch, 320 SeitenAlternative Medicine
Allgemeine WerkeAstrologie Spezielle Werke
Bei amazon nachschauen Bei amazon nachschauen
boerdlein bördleinChristoph Bördlein: Das sockenfressende Monster in der Waschmaschine. Eine Einführung ins skeptische Denken. Alibri 2002. Taschenbuch, 199 Seiten Pseudowissenschaft
Ein Buch, das begeistert (nicht nur wegen des Chapter 1)
Martin Curd, Jan A. Cover, Hg. Philosophy of Science: The Central Issues. New York: Norton, 1998. Taschenbuch, 1379 Seiten.
Chapter 1. Science and Pseudoscience. S. 1–82
mit Beiträgen von Karl Popper, Thomas Kuhn, Imre Lakatos, Paul Thagard ("Why Astrology Is a Pseudoscience"), Michael Ruse ("Creation-Science Is Not Science"), Larry Laudan, Michael Ruse astro
goldacre Alternative MedicineBen Goldacre: Die Wissenschaftslüge: Wie uns Pseudo-Wissenschaftler das Leben schwer machen. Frankfurt: Fischer, 2010. Irmengard Gabler, Übs. Broschiert, 432 Seiten Oberhummer
Werner Gruber, Heinz Oberhummer, Martin Puntigam: Wer nichts weiß, muss alles glauben. Ecowin, 2010. Gebunden, 234 Seiten Alternative Medicine

Astrologie-Webauftritts, einerseits zwecks Ausgewogenheit, andrerseits zur Abschreckung
Hierzu gilt verstärkt mein Astrologie Rechtshinweis.
PseudowissenschaftAstrologie auf astrologix.de sehr ausführlich und übersichtlich; guter Ausgangspunkt PseudowissenschaftAstrologie-Rubrik von Doris Woska
PseudowissenschaftNewsgroup DE.ALT.ASTROLOGIE FAQ darunter: Pseudowissenschaft"20. Ist Astrologie eine Wissenschaft?", wo man sich um eine fundierte Antwort bemüht; daher lesenswert.
PseudowissenschaftFreiburger Ausbildungs- und Forschungszentrum des Deutschen Astrologen-Verbandes Alles zu Astrologie
Link am 9.9.2007 entfernt. Der Webauftritt-Betreiberin war es eine "für mich unangenehme Veröffentlichung"; wie wahr! Es ist nicht alles falsch, was Astrolog(inn)en meinen.
PseudowissenschaftBrigitte Hamann: " Über die Grundlagen astrologischen Denkens"; um Sachlichkeit bemüht  
  Astrologie Anfang

Pseudowissenschaft Astrologie
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 8.12.2012