Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück

Gustav Meyrink
1868 – 1932
Meyrink Gustav DominikanerDer weiße Dominikaner
Jedwede Tat, die hier geschieht,
Geschieht nach dem Naturgesetz;
Ich bin der Täter dieser Tat –
Ist selbstgefälliges Geschwätz.
Der weiße Dominikaner, 10 nach Bhagavadgita Kapitel 3, Vers 27
"Man fängt eine Arbeit nicht an, um sie aufzugeben, sondern um sie zu vollenden."
Der weiße Dominikaner, 54
"Wie wenig dabei Gut und Böse eine Rolle spielt, sieht man daran, daß auch die großen Vernichter wie Nero oder Napoleon ihre Denkmäler haben."
Über den Nachruhm. Der weiße Dominikaner, 205


Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 11.4.2002