Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Laplace
Pierre Simon Laplace
28.3. 1749 Beaumont-en-Auge (Département Calvados) – 5.3. 1827 Paris
"Je n'avais pas besoin de cette hypothèse–la." (Ich benötige diese Hypothese nicht)
Laplace zu Napoleon. Dieser hatte von Laplaces fünfbändigem Werk "Traité de mecanique céleste" über die Himmelsmechanik und die Theorie der Entstehung des Sonnensystems gehört und sagte zum Autor: "Monsieur La Place, mir wurde von Ihrem großen Werk über das Universum berichtet, in dem Sie den Schöpfer nicht einmal erwähnten."
Laplacescher Dämon, Laplacescher Intellekt, Laplacescher Weltgeist
"Wir müssen den gegenwärtigen Zustand des Weltalls als die Wirkung seines früheren Zustands einerseits und als Ursache des darauffolgenden andererseits betrachten. Eine Intelligenz, die für einen gegebenen Augenblick alle in der Natur wirkenden Kräfte sowie die gegenseitige Lage der sie zusammensetzenden Elemente kennen würde..., könnte in derselben Formel die Bewegungen der größten Weltkörper wie des leichtesten Atoms umschließen, nichts wäre für sie ungewiß und Zukunft wie Vergangenheit würden ihr offen vor Augen liegen... Alle Anstrengungen in der Suche nach Wahrheit streben danach, den menschlichen Geist dieser Intelligenz zu nähern, der er aber immer unendlich ferne bleiben wird... Die Wahrscheinlichkeitsrechnung bezieht sich zum Teil auf diese Unwissenheit und zum Teil auf unsere Kenntnisse."
Essai philosophique sur les probabilités, 1814
 
Laplace
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 24.6.2008