Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Terenz
Publius Terentius Afer Terenz
römischer Komödiendichter, Karthago 185 v.Chr. (?) – 155 od. 159
"homo sum, humani nil [nihil] a me alienum puto"
siehe seneca Zitate Cicero
"Hinc illae lacrumae!" Andria 1,1
Daher diese Tränen! Cicero in Pro Caelio 25,61 und Horaz in Epistulae 1,19,41 verwenden die Wendung im Sinne eines Aha-Erlebnis beliebiger Art.
"Aliis si licet, tibi non licet." - Wenn es anderen erlaubt ist, so doch nicht dir.
Heauton timorumenos 797
"Quod licet Iovi, non licet bovi." – Was Jupiter erlaubt ist, ist dem Ochsen nicht erlaubt.
Diese Wendung der Antike ist nicht belegt, stammt aber vielleicht aus dem Terenzzitat oben.
“duo cum faciunt idem, non est idem.”
Lateinisches Sprichwort: Wenn zwei dasselbe tun, ist es nicht dasselbe.
Nach Terenz Adelphoi, 823f.: duo quom idem faciunt, saepe ut possis dicere `hoc licet inpune facere huic, illi non licet', non quo dissimilis res sit, sed quo is qui facit.
Wenn zwei Menschen dasselbe tun, so darf es der eine ungestraft tun, der andere nicht.

Terenz
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 3.10.2004