Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Plinius
Zitate von: Plinius der Ältere und Plinius der Jüngere
weitere Zitate bei einzelnen Autoren, z.B. caesar Caesardiogenes Diogenes aus SinopeHeraklit Heraklithomer Homerhoraz HorazPlautus Plautusseneca Seneca sueton SuetonTerenz Terenz
und hier antike Zitate aus der Antikeplinius Plinius der Jüngere

Plinius der Ältere, Gaius Plinius Secundus
23 oder 24 n.Chr. Comum (heute Como) – 79 Stabiae (heute Castellammare di Stabia) beim Vesuvausbruch; lateinischer Schriftsteller, Onkel und Adoptivvater von Plinius dem Jüngeren
"Excubias habent grues nocturnis temporibus lapillum pede sustinentes, qui laxatus somno et decidens indiligentiam coarguat. Ceterae dormiunt, capite subter alam condito alternis pedibus insistentes." Naturalis historia 10,30
Zur Nachtzeit stellen die Kraniche Wachen aus, die mit einem Fuß einen kleinen Stein hochhalten. Lassen sie ihn schlafmüde fallen, so wird ihre Unachtsamkeit offenbar. Die anderen Kraniche schlafen, von einem Fuß auf den anderen wechselns, den kopf unter einem Flügel geborgen."

"Nulla dies sine linea"
Naturalis historia 35, 84
Kein Tag ohne Strich (für Zeichner) oder Kein Tag ohne Zeile (für Schreiber). Diesen Spruch führt Plinius auf Apelles (siehe nächstes Zitat) zurück
"Ne sutor supra crepidam" auch so: "Ne supra crepidam sutor" Naturalis historia 35, 85
Schuster bleib bei deinem Leisten. – Nach Krüger-Lorenzen: Deutsche Redensarten und was dahinter steckt. München 1982, soll der Spruch vom griechischen Maler Apelles, 4.Jahrhundert v.Chr, einem Freund Alexander des Großen, stammen. Er maßregelte damit einen Schuster, der an einem seiner Gemälde nicht nur die Schuhe, abfällig beurteilt hatte (S. 175).
"in nuce", in der Nuß; aus: »Naturgeschichte« (»Naturalis historia«), wo Cicero (Plinius Cicero) von einer Handschrift der Ilias von Homer berichtet, die in einer Nußschale Platz gefunden habe. Übertragener Sinn: in Kurzfassung. Im Englischen noch gebräuchlicher: "in a nutshell".

Zum ähnlichen Zitat:
Any philosophy that can be put in a nutshell belongs there.”
siehe unter Plinius Philosophischer Humor.

Gotthold Ephraim Lessing und Goethe sollen angeblich über Leipzig gesagt haben: »Welt in einer Nuss« (Quelle unbekannt)
"Du möchtest die Gestirne zählen
Ich fand die Welt in einer Nuß."
Clemens Brentano: "Alles lieben oder Eins lieben All - Eins", 1834
Geschichtswerke u.a. mit der Nuß oder Nußschale
  • Weigel, Christoph: Gründliche Erzehlung der Merckwürdigsten Welt-Geschichten Aller Zeiten, ... so in den Historischen Kupfer-Tafeln ..., sonsten Die Welt in einer Nuß betittelt vorkommen ... Nürnberg Weigel Jahr : 1726
  • Weigel, Christoph: Die Welt in einer Nuß. Regensburg u.a. [1726]
  • Colmar, Johann: Die Welt In einer Nuß, oder Kurtzer Begriff der merckwürdigsten Welt-Geschichte, biß auf das gegenwärtige Jahr fortgesetzt, Durch Frag und Antwort erläutert, und mit einer Richtigen Folge aller Regenten der so genannten Vier Monarchien, wie auch derer So vor, unter, und neben denselben, vom Anfang der Welt, biß auf diese Zeit geherrscht, vermehret. Nürnberg 1730
  • Johann D. Köhler: S. F. Ilias in nuce oder Geographische Welt in einer Nuss dergestalt kurz in zwo Schalen gefasst ... Nürnberg ca.1740
  • Richard Friedenthal: Die Welt in der Nußschale. Roman. München: Piper, 1956. 424 S.
Plinius Anfang
Plinius der Jüngere, Gaius Plinius Caecilius Secundus
61 oder 62 n.Chr. Comum (heute Como) – um 113; römischer Redner und Schriftsteller
"nullum esse librum tam malum, ut non aliqua parte prodesset." ep. 3.5
kein Buch ist so schlecht, daß es nicht irgendwie nützlich sei.
Plinius Anfang

Plinius
Email zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 12.11.2016