Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Vergil
Publius Vergilius Maro Vergil
15.10. 70 v.Chr. Andes (heute Pietole, bei Mantua) – 21.9. 19 v.Chr. Brundisium (heute Brindisi)
“Vixi et quem dederat cursum fortuna peregi.”
"Ich habe gelebt und bin konsequent den Weg, den das Schicksal mir bestimmt hat, zu Ende gegangen."
"Nun denn, ich habe gelebt und die Bahn des Schicksals vollendet."
Aeneis 4, 653
Vergleiche: "He was born, he suffered and he died" seneca William Faulkner. Knight's Gambit
"Experto credite!"; Glaubt es dem, der es erfuhr
Aeneis 11,283; Der Argiver Diomedes rät seinen Landsleuten sich mit den Trojanern zu verbünden und bekräftigt dies mit "Experto credite!"
Auch bei Ovid ( 43 v.Chr. – 17 n.Chr.; vergil Ovid): Ars amandi 3,511; Cicero (106 – 43 v.Chr.; vergilCicero): Topica 74
"Crede experto"; in dieser Form bei Silius Italicus: Punica 7,395 (80 n.Chr.)
"Experto crede!"; Bernhard von Clairvaux (1091 – 20.8. 1153; vergil Bernhard von Clairvaux): Epistel 106; Johannes von Salesbury († 1180): Policraticus, Prolog 1. Buch
"Experto crede Roberto"
Antonius de Arena († 1544): Ad Compagnones; wird von Neander: Ethice vetus et sapiens (1590) als sprichwörtlich bezeichnet.
 

Vergil
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 14.9.2008