Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
Landgraf
Artur Michael Landgraf
27.2.1895 Traunstein – 8.9.1958 Bamberg; Weihbischof und Schriftsteller. landgraf Autor Landgraf
"Die Lücke, die ein Toter hinterläßt, ist wie eine Lücke in einer lebendigen Hecke. Zuerst klafft sie entsetzlich. Aber allmählich beachtet man sie nicht mehr, und schließlich hat sie sich unmerklich geschlossen. Man muß die Stämme genau mustern, wenn man die alten narben wiederfinden will." Hieselstal, S. 168; landgraf Rezension
"Denn nur das, was niemals Mode war, weiß von unvergänglicher Schönheit."
"Hafling", in: Die verschwundene Madonna und andere Geschichten der Haflinger Tischrunde, S. 7; landgraf Rezension
Ludwig Thoma
“Der könig liche Landgerichtsrat Alois Eschenberger war ein guter Jurist und auch sonst von mäßigem Verstande.” So beginnt Ludwig Thoma seine Erzählung "Der Vertrag".
Der letzte Satz dieser Erzählung klärt näher auf: “Dieses geschah dem königlichen Landgerichtsrat Alois Eschenberger, welcher seiner Zeit einen Brucheinser erhalten hatte.”
ThomaErzählung “Der Vertrag”ThomaEin guter Jurist und auch sonst von mäßigem Verstande
 

Landgraf
Email  zurück zur Homepage eine Stufe zurück
© by Herbert Huber, Am Fröschlanger 15, 83512 Wasserburg, Germany, 21.11.2004